Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

787

Kirkcudbright - Kirn.

of Forth, bildet mit Dysart (s. d.) Eine Stadt und hat Flachs- und Tuchfabriken, Schiffswerfte, Seilerbahnen, Eisengießerei und (1881) mit Dysart 23,315, ohne dasselbe 15,083 Einw. Die in der Gegend gewonnenen Steinkohlen und Bausteine bilden Hauptgegenstand der Ausfuhr. Zum Hafen gehören (1886) 15 Seeschiffe von 1008 Ton. Gehalt und 853 Fischerboote. Ausfuhr nach dem Ausland 294,079, Einfuhr 142,544 Pfd. Sterl. K. ist Geburtsort von Adam Smith.

Kirkcudbright (spr. kirkúhbri), Hauptstadt der nach ihr genannten Grafschaft, an der Mündung des Dee in eine schöne Bai, hat ein Gymnasium (Academy), Ausfuhr von Vieh u. Kartoffeln und (1881) 2571 Einw.

Kirkcudbrightshire (spr. kirkuhbri-schir, auch East Galloway), Grafschaft im südlichen Schottland, erstreckt sich von der Küste des Solway Firth, an der sich der isolierte Criffel (549 m) erhebt, hinan zum Mount Merrick (842 m) und Cairn Muir of Deuch (798 m) und umfaßt 2359 qkm (42,8 QM.) mit (1881) 42,127 Bewohnern. Waldlose, mit Heide bedeckte Gebirge nehmen den größten Teil der Grafschaft ein. Hauptfluß ist der Dee. Der Ackerbau ist gering (nur 20,4 Proz. sind unter dem Pflug), die Viehzucht aber ist von Bedeutung (1885: 43,926 Rinder, 357,361 Schafe). Auch der Bienenzucht schenkt man Aufmerksamkeit. Wollweberei wird in beschränktem Maßstab betrieben. Hauptstadt ist Kirkcudbright.

Kirke (lat. Circe), in der griech. Mythologie eine mächtige Zauberin, Tochter des Helios und der Okeanide Perse, bewohnte die im Westen (nach späterer Tradition in der Nähe von Circejum, jetzt Promontorio Circeo) gelegene Insel Ääa, wo sie einen von glänzenden Steinen gebauten Palast hatte, den gezähmte Löwen und Wölfe umgaben, und in welchem sie sich die Zeit mit Weben und Singen vertrieb. Bekannt ist ihr Zusammentreffen mit dem umherirrenden Odysseus (s. d.). Die spätere Sage machte den Telemach zu ihrem Gemahl.

Kirkesion (lat. Circesium), im Altertum Stadt in Mesopotamien, am Einfluß des Chaboras (Chabur) in den Euphrat, Grenzfestung der Römer gegen die Perser. Ruinen bei Abu Serai.

Kirkintilloch (spr. kirkintillogh), Binnenstadt Schottlands, in einer Parzelle Dumbartonshires und teilweise in Lanarkshire gelegen, mit Handstuhlweberei, Kattundruckerei, Kohlengruben, Steinbrüchen und (1881) 8029 Einw.

Kirkkilissa (griech. Saranta ekklesiae, "Vierzig Kirchen"), Hauptstadt eines Sandschaks im türk. Wilajet Edirne, 64 km östlich von Adrianopel, mit 6 Moscheen, mehreren griechischen Kirchen, einem großen Bazar und 16,000 Einw. (2/3 Bulgaren, 1/5 Türken, der Rest Griechen und einige Juden), welche berühmte Konfitüren bereiten sowie starken Handel mit Butter und Käse nach Konstantinopel treiben. In der Umgegend viel Weinbau.

Kirk-Para ("Vierzig Para"), der türk. Piaster, = 0,1796 Mk.

Kirkwall (spr. kirkual), Stadt auf der Orkadeninsel Pomona, an einer tiefen Bai, mit der berühmten Kathedrale von St. Magnus, 1138 gestiftet und der Kirche von Drontheim in Norwegen ähnlich, gutem Hafen und (1881) 3947 Einw., welche lebhaften Handel und Fischerei betreiben. Zum Hafen gehören (1885) 36 Seeschiffe von 2349 Ton. und 672 Fischerboote; es liefen ein 1885: 2428 Schiffe von 231,364 Ton.; Wert der Einfuhr 10,245 Pfd. Sterl., der Ausfuhr 45,852 Pfd. Sterl. K. ist Sitz eines deutschen Konsuls.

Kirkwood (spr. -wudd), Samuel J., nordamerikan. Minister des Innern, geb. 20. Dez. 1813 in der Grafschaft Hartford (Maryland), wurde zu Washington erzogen und kam 1835 nach der Grafschaft Richland (Ohio), wo er die Rechte studierte. 1843 wurde er an der Barre zugelassen und zwei Jahre später Prosecuting Attorney der Grafschaft, 1850 wurde er als Delegierter zu der Versammlung gesandt, welche die gegenwärtige Konstitution von Ohio zu stande brachte, zog 1855 nach der Grafschaft Johnson (Iowa) und wurde im folgenden Jahr als Republikaner in den Staatssenat gewählt. Nun begann Kirkwoods politischer Einfluß zu wachsen, und er wurde von seiner Partei zum Gouverneur von Iowa gewählt. Als er 1865 aus dem Dienste trat, ernannte ihn Lincoln zum Gesandten für Dänemark. K. war jedoch des öffentlichen Lebens müde und lehnte ab, um in Iowa seine Advokatenpraxis fortzusetzen. 1866 wurde er in den Senat der Vereinigten Staaten als Ersatzmann für Harlan gewählt. 1875 erhielt er abermals den Posten des Gouverneurs von Iowa, und 1876 wurde er in den Senat berufen, in welchem er noch saß, als ihn 1880 Garfield zum Minister des Innern ernannte, was er bis 1885 blieb.

Kirman (Kerman, das Karmanien der Alten), Provinz im südlichen Persien, grenzt im W. an Farsistan, im N. an Irak Adschmi und Chorasan, im O. an Seïstan und Belutschistan, im S. an den Persischen Meerbusen und den Golf von Oman und umfaßt etwa 25,000 qkm (4600 QM.), darunter im N. den südlichen Teil der großen Wüste Lut, während die Südhälfte den östlichen Teil des Südrandgebirges von Persien in sich begreift. Der südöstliche schmale Küstenstrich, früher im Besitz des Imams von Maskat, wird mit einem Teil des nächsten Stufenlandes Mogistan, d. h. Dattelland, wegen seines Reichtums an diesen Früchten, genannt. An namhaften Gewässern fehlt es; das Klima ist sehr kalt in den hohen Berglandschaften, sehr heiß in den Wüstenstrichen und an der Meeresküste. Im ganzen ist K. noch sehr wenig bekannt, nur die Straße von Belutschistan längs des Südrandes der Salzwüste und der Weg von der Hauptstadt nach der Meeresküste sind von einzelnen Europäern betreten worden. Die Hauptstadt K. (das alte Karmania) liegt am Westende einer großen fruchtbaren Ebene, welche die Kornkammer des Reichs genannt wird, und ist eine große, von weitem Trümmergefilde umgebene Stadt mit ausgedehnten Bazaren und einer aus Kurden, Armeniern, Tadschik, Hindu, Laren, Gebern und Juden gemischten Bevölkerung von 41,170 Seelen. Von Bedeutung sind der Wollhandel, die Seiden- und Wollweberei und die Fabrikation feiner Shawls aus der Wolle eigentümlich kurzbeiniger Schafe. Außerdem ist als Hafenplatz Bender Abbâs (s. d.) bemerkenswert. S. Karte "Persien".

Kirmanschahan, Hauptstadt der pers. Provinz Ardilan, an der Kerna, einem Nebenfluß des Gamasab, und der großen Straße zwischen Iran und den Euphratländern (Teheran-Bagdad), ist stufenförmig am Abhang einer Berghöhe erbaut und von Gärten und fruchtbaren Feldern umgeben, besaß früher große, von Europäern angelegte Waffenfabriken und Arsenale, Karawanseraien, Teppichfabriken, ist aber sehr gesunken und hat gegenwärtig nur noch 30,000 Einw., darunter 5000 Soldaten, die in einer verfallenen Citadelle einquartiert sind.

Kirmes (Kirmeß, Kirmse), s. Kirchweihe.

Kirn, Stadt im preuß. Regierungsbezirk Koblenz, Kreis Kreuznach, an der Nahe und der Linie Binger-^[folgende Seite]