Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Schlagworte auf dieser Seite: Schwefelsäure

731

Schwefelsäure (Verwendung).

in Schwefelsäureanhydrid, welches sich in der englischen S. löst, mit der man die Vorlagen beschickt hatte. Nach 4-5maliger frischer Füllung der Kolben hat die Flüssigkeit in der Vorlage hinreichende Konzentration erlangt. Für manche Zwecke aber wird eine Säure dargestellt, welche aus fast reiner Pyroschwefelsäure besteht und beim Erkalten erstarrt (festes Oleum). In neuerer Zeit stellt man rauchende S. aus saurem schwefelsaurem Natron dar. Dies gibt beim Erhitzen Schwefelsäureanhydrid ab, so daß der Retorteninhalt nach Zugabe von S. zu einer neuen Destillation benutzt werden kann. Vorteilhafter erhitzt man das saure schwefelsaure Natron mit schwefelsaurer Magnesia, behandelt den Rückstand mit Wasser, trennt das schwefelsaure Natron von der schwefelsauren Magnesia und verwandelt ersteres wieder in saures Salz. Die rauchende S. ist dickflüssiger als die englische und dunkler, vom spez. Gew. 1,896; sie zischt, wenn man sie in Wasser gießt, raucht stark an der Luft, beginnt bei 40-50° zu sieden, liefert oft 25 Proz. Schwefelsäureanhydrid als Destillat, wobei die Temperatur sehr stark steigt, und hinterläßt eine Säure von der Konzentration der gewöhnlichen S. Beim Abkühlen unter 0° scheiden sich aus rauchender S. Kristalle von Pyroschwefelsäure H_{2}S_{2}O_{7} aus. Diese entsteht aus gleichen Molekülen S. S_{2}HO_{4} und Schwefelsäureanhydrid SO_{3}, schmilzt bei 35° und zerfällt schon bei mäßigem Erwärmen in S. und Schwefelsäureanhydrid.

Verwendung.

S. ist für die Technik von größter Bedeutung; sie ist die wichtigste aller Säuren und findet die ausgedehnteste Anwendung. Man benutzt 90 Proz. aller dargestellten S. zur Fabrikation von schwefelsaurem Natron in der Sodaindustrie und von Superphosphat, außerdem dient S. zur Darstellung von Salpetersäure, Salzsäure, Essigsäure, schwefliger Säure, Kohlensäure, Phosphorsäure, Chromsäure, Oxalsäure, Pikrinsäure, Wein- und Zitronensäure, Stearin-, Palmitin- und Ölsäure, zur Darstellung von Sauerstoff, Wasserstoff, Chlor, Brom, Jod, Phosphor, schwefelsaurem Kali für die Pottaschenfabrikation, von schwefelsaurem Ammoniak, Alaun, schwefelsaurem Baryt (Permanent-, Barytweiß), Eisen- und Kupfervitriol, chromsaurem Kali, zur Scheidung des Goldes vom Silber, in der Metallurgie des Kupfers, Kobalts, Nickels, Platins und Silbers, zur Reinigung der Eisenbleche vor der Verzinnung und Verzinkung, auch sonst als Beizmittel in der Metalltechnik, zu galvanischen Elementen, zum Vergolden, Versilbern, zur Darstellung von Äther und zusammengesetzten Äthern, Nitrobenzol, Nitroglycerin, Schießbaumwolle, Pergamentpapier, Krapppräparaten, Traubenzucker, in der Spiritusfabrikation, zur Darstellung vieler Farbstoffe, zum Raffinieren und Reinigen von Rüböl, Mineralölen und Paraffin, Ozokerit etc., beim Ausschmelzen des Talgs, bei der Verarbeitung von Seifenwässern, zur Zerstörung von Pflanzenfasern in gemischten Lumpen, zum Entkletten der Wolle, ganz allgemein in der Gerberei, Zeugdruckerei und Färberei, zum Entwässern von Gasen sowohl bei chemischen Untersuchungen als in der Technik (Gebläseluft, Luft der Trockenräume), zum Trocknen von Flüssigkeiten und zum Verdampfen derselben unter der Luftpumpe, als desinfizierendes Mittel und zur Darstellung von Wichse. Die rauchende S. dient hauptsächlich zum Lösen von Indigo, zur Reinigung des Ozokerits und zur Darstellung von Sulfosäuren, welche als Zwischenprodukte bei der Fabrikation von Teerfarben benutzt werden. In der Medizin gibt man S. bei entzündlichen fieberhaften Krankheiten, Lungenleiden, Herzklopfen, Hautkrankheiten etc. Vielfach kommen Vergiftungsfälle mit konzentrierter S. vor (vgl. Schwefelsäurevergiftung).

^[Leerzeile]

Gehalt verdünnter Schwefelsäure von verschiedenem spezifischen Gewicht.

100 Gewichtsteile Schwefelsäure enthalten:

°B. bei 15° Spez. Gewicht bei 15° Anhydrid H_{2}SO_{4} Säure von 60° Säure von 53°

0 1,000 0,7 0,9 1,2 1,3

1 1,007 1,5 1,9 2,4 2,8

2 1,014 2,3 2,8 3,6 4,2

3 1,022 3,1 3,8 4,9 5,7

4 1,029 3,9 4,8 6,1 7,2

5 1,034 4,7 5,8 7,4 8,7

6 1,045 5,6 6,8 8,7 10,2

7 1,052 6,4 7,8 10,0 11,7

8 1,060 7,2 8,8 11,3 13,1

9 1,067 8,0 9,8 12,6 14,6

10 1,075 8,8 10,8 13,8 16,1

11 1,083 9,7 11,9 15,2 17,8

12 1,091 10,6 13,0 16,7 19,4

13 1,100 11,5 14,1 18,1 21,0

14 1,108 12,4 15,2 19,5 22,7

15 1,116 13,2 16,2 20,7 24,2

16 1,125 14,1 17,3 22,2 25,8

17 1,134 15,1 18,5 23,7 27,6

18 1,142 16,0 19,6 25,1 29,2

10 1,152 17,0 20,8 26,6 31,0

20 1,162 18,0 22,2 28,4 33,1

21 1,170 19,0 23,3 29,8 34,8

22 1,180 20,0 24,5 31,4 36,6

23 1,190 21,1 25,8 33,0 38,5

24 1,200 22,1 27,1 34,7 40,5

25 1,210 23,2 28,4 36,4 42,4

26 1,220 24,2 29,6 37,9 44,2

27 1,231 25,3 31,0 39,7 46,3

28 1,241 26,3 32,2 41,2 48,1

29 1,252 27,3 33,4 42,8 49,9

30 1,263 28,3 34,7 44,4 51,8

31 1,274 29,4 36,0 46,1 53,7

32 1,285 30,5 37,4 47,9 55,8

33 1,297 31,7 38,8 49,7 57,9

34 1,308 32,8 40,2 51,5 60,0

35 1,322 33,9 41,6 53,3 62,1

36 1,332 35,1 43,0 55,1 64,2

37 1,345 36,2 44,4 56,9 66,3

38 1,357 37,2 45,5 58,3 67,9

39 1,370 38,3 46,9 60,0 70,0

40 1,383 39,5 48,3 61,9 72,1

41 1,397 40,7 49,8 63,8 74,3

42 1,410 41,8 51,2 65,6 76,4

43 1,424 42,9 52,6 67,4 78,5

44 1,438 44,1 54,0 69,1 80,6

45 1,453 45,2 55,4 70,9 82,7

46 1,468 46,4 56,9 72,9 84,9

47 1,483 47,6 58,3 74,7 87,0

48 1,498 48,7 59,6 76,3 89,0

49 1,514 49,8 61,0 78,1 91,0

50 1,530 51,0 62,5 80,0 93,3

51 1,540 52,2 64,0 82,0 95,5

52 1,563 53,5 65,5 83,9 97,8

53 1,580 54,9 67,0 85,8 100,0

54 1,597 56,0 68,6 87,8 102,4

55 1,615 57,1 70,0 89,6 104,5

56 1,634 58,4 71,6 91,7 106,9

57 1,652 59,7 73,2 93,7 109,2

58 1,671 61,0 74,7 95,7 111,5

59 1,691 62,4 76,4 97,8 114,0

60 1,711 63,8 78,1 100,0 116,6

61 1,732 65,2 79,9 102,3 119,2

62 1,753 66,7 81,7 104,6 121,9

63 1,774 68,7 84,1 107,7 125,5

64 1,796 70,6 86,5 110,8 129,1

65 1,819 73,2 89,7 114,8 133,8

66 1,842 81,6 100,0 128,0 149,3