Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

397
Großbritannien (Handel und Verkehr, Lokalverwaltung, Finanzen, Heerwesen)
Länder
Einfuhr Ausfuhr
26315
7676
26724
27317
26071
14928
15635
12965
:'.8855
24130
79763
41211
869l6
91425
Nutzland.......
Deutschland......
"Ilieherlandc......
Belssien........
Frankreich......
Vereinigte Ttaaten ....
Britische Kolonien ....
Insgesamt: i ^87636 ! 297885
Die Handelsflotte bestandEndo1888aus21,896 Seeschiffen von 7,464,167 Ton. Gehalt. Darunter waren 6871 Dampfer von 4.349,658 T. Außerdem besassen die britischen Kolonien noch 14,566 Teeschiffe von 1,745,716 T., einschließlich von 2572 Dampfern von 331,779 T. Auch die britische Fischerflotte von !i88«> 28.212 Booten mit 106,671 Mann Besatzung ist hier zu erwähnen. Im Verkehr mit dem Ausland liefen 1888: 59,573 Schiffe von 33,952,742 T. in britischen Häfen ein, und darunter waren nur 22,109 ausländische Schiffe von 9,003,418 T. Gehalt, so daß der Schiffsverkehr überwiegend in englischen bänden liegt. Im Küstenhandel liefen 317,886 Schiffe von 47,572,985 T. ein (2873 ausländische von'999,792 T.). Die Eisenbahnen hatten 31. Dez. 1888 eine Länge von 27,883 km in Betrieb. Das Attienkapi. tal belief sich auf 865 Mill. Pfd. Sterl., 742 Mill.
Reisende (ohne die nach Millionen zählenden Saisonlnllets) wurden befördert und ein Reinertrag von3 l,977,763 Pfd. Sterl. erzielt. Der schnellste ^ug durcheilte 87 km in der Stunde. Sämtliche Pferdebahnen hatten 1888 eine Länge von 14.55 km. Von der Post abgeliefert wurden 1888-89: 1558 Mill. Briefe, 561 Mill. Kreuzbandsendungen, 201''4 Mill. Postkarten, 39 Mill. Pakete und 57-Vl Mill. Telegramme.
Daß der Nationalwohlstand noch im Wachsen ist, hat erst kürzlich R. Gissen wieder nachgewiesen. Er schätzte <die erzielten Dividenden, Mieten :e. als Maßstab angewendet) den Kapitalwert 1875 auf 8500 Mill., 1885 aber auf 10,037 Mill. Pfd. Sterl. Letztere Summe ergibt einen Iabresertrag von 554 Mill.
Pfd.Sterl. oder ii^Proz. Von diesem Kapital kamen 1885:86 Proz. auf England, 9,? Proz auf Schottland, 4,:^ Proz. auf Irland oder bez. auf den Kopf der Bevölkerung 308, 243 und 93 Pfd. Sterl. In den Sparkassen waren Ende 1888: 145 Mill. Pfd. Sterl. hinterlegt; es gab 1887: 2197 Bauvereine mit Verpflichtungen im Betrag von 54 Mill. Pfd. Sterl. und 1348 industrielle und Versorgungsvereine mit 903,361 Mitgliedern und einem Aktienkapital von 9,970,921 Pfd. Sterl. Wenn nun auch diese fahlen den Beweis liefern, daß die arbeitende Klasse, die ja bei Sparkassen u. dgl. wesentlich in Betracht kommt, unstreitig an Wohlstand zugenommen hat, so bleibt doch das Proletariat immerhin erschreckend zahlreich. Am 1. Jan. 1889 erhielten in England 810,132 Arme aus den Armensteuern Unterstükung, in Irland aber. 109,957. In Schottland gab es (Mai 1888) 96,226 Arme, einschließlich der Angehörigen derselben, die bei England ausgeschlossen "sind. Das macht über1 Mill.
In England ist im I.1888 die Lokalverwaltung auf repräsentativer Grundlage neu geordnet worden.
Für Zwecke der Verwaltung besteht jetzt England und Wales aus 60Grasschaften und 62Grafschaftsstädten <^0mtt)'lwi'0ug'll«), die von ihren ehemaligen Grafschaften getrennt wurden. Im allgemeinen sind die alten Grafschaftsgrenzen beioehalten worden, doch bildet London fortan eine besondere Grafschaft, ebenso jeder der drei 1!iäin^,< von Zorkshire sowohl
als die drei alten Lanoestcile Lincolnshires (Lindsay, Kesteven und Holland). Die Isle of Och hat man von Cambridgeshire getrennt und Sussex und Suffolk in zwei Hälften geteilt. In (^oumv! I)oi'ou^1i6 (die unfern Kreisstädten mit Kreis^ Verfassung entsprechen) liegt die Verwaltung in den! Händen eines Stadtrats, in den Grafschaften aber^ leitet dieselbe ein ^ountv ('ouncii (Kreisausschuß), welcher von den Steuerzahlern erwählt wird. Die untere Gerichtsbarkeit wird auch in Zukunft Vött Magistraten ausgeübt, welche von der Krone ernannt^ werden. In Schottland sind die Verhältnisse 1889^ in ähnlicher Weise geordnet worden, und auch Irland^ wird dieser Ausdehnung der Selbstverwaltung bald^ teilhaftig werden. - Die Staatseinnahmen beliefen sich 1888 89 auf 88,472,812 Pfd. Sterl. (Zölle 20,067,0WPfd. Sterl., Aecise25,600,000Pfd. Ster!.,! Stempelgebühren 12,270,000 Pfd. Sterl., Einkommensteuer 12,700,000 Pfd. Sterl., Post und Telegraphen 11,180,000 Pfd. Sterl.). Die Ausgaben be^ trugen dagegen 87,683,830 Pfd. Sterl., davon Staatsschuld 26,22-1,594 Pfd. Sterl., Armee und Flotte ^29,107,683 Pfd. Sterl., Posta. Telegraphen 7,632,848 Pfd. Sterl., königliches Haus 668,554 Pfd. Sterl.
Die Staatsfchulo betrugs 1. März 1889 nur noä) 698,430,571 Pfd. Sterl.', wovon noch 10,903,138! Pfd. Sterl. abzuziehen sind als Barbestand und Gut haben. Die Lokalbehörden hatten 1886-87 eine Einnahme von 66,441,199 Pfd. Sterl., einschließlich! eines Zuschusses von 4,802,766 Pfd. Sterl. aus dem! Staatssäckel.
! Wehrkraft. Seit 1879 wird dem Parlament jähr> lich eine ^rm^ dili vorgelegt, welche die Regierung! ermächtigt, alle die Armee betreffenden Anordnungen! zu treffen und Kriegsartikel festzusetzen. Die Wehrkraft besteht aus 1) regulärer Armee, mit ihren Nc^ serven, 2)Auxiliartruppen, nämlich Miliz, ?)eomanry und Freiwillige (Vc)1niiw6i'8). Die reguläre Armee rekrutiert sich durch Werbung. Nach drei Tienstjahren kann der Soldat in die Reserve übertreten und^ erhält, solange er in derselben bleibt, eine Löhnung von 50 Pf. täglich und tritt bei Einberufung in den aktiven Dienst oder bei Übungen in seine frühern Verhältnisse zurück. Auch die Miliz rekrutiert sich durch Werbung, doch kann im Notfall jeder Engländer zwischen dem 18. und 30. Jahr zum Dienst in derselben herangezogen werden. Die »Freiwilligen«, dic in eigne Truppenkörper organisiert sind, erhalten nur bei. Einberufung zum aktiven Dienst Sold und Rationen, doch liefert die Regierung Waffen und Mu! nition, sie zahlt pro Mann einen Zuschuß von 35 Ml.
! sür Uniform und andre Ausgaben, eine Summe, die! indes nicht genügt, dieselben vollständig zu decken.
Zu diesen Truppen kommen noch die Lotalarmee in! Indien (219,000 Mann) und die Freiwilligenkorpsl und Milizen der Kolonien. Eingeteilt werden die! britischen Inseln in 16 Militärdistrikte (9 in! England, 1 in Schottland, 4 in Irland und 2 auf denl Kanalinseln), von denen ein jeder unter einem Generaloffizier steht. Für Zwecke der Rekrutierung bestehen 67 Distrikte für oie Infanterie, 12 für die Artillerie und 2 fur die Kavallerie. Die Garderegiment ter, die 2 Schützenregimenter oder Brigaden und i' das Ingenieurt'orps ziehen ihre Rekruten aus dem ganzen Lande. Die zu jeden: Distrikt gehörigen In^ fanterietruppen (Reguläre, Miliz und Freiwillige) ^bilden eine Brigade ,, jede dieser Brigaden besteht! aus 2 Bataillonen regulärer Truppen, 1-4Bataillonen Miliz und den vorhandenen Freiwilligen. Die beiden Schützenbrigadcn zählen je 4 reguläre und 5