Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Schlagworte auf dieser Seite: Geographische Litteratur

341

Geographische Litteratur (allgemeine Erdkunde).

de Margerie und A. Heim, »Die Dislokationen der Erdrinde« (Zür. 1888); Löwl, »Die Ursache der säkularen Verschiebungen der Strandlinie« (Prag 1886); A. Penck, »Theorien über das Gleichgewicht der Erdkruste« (Wien 1889); H. Hergesell, »Änderung der Gleichgewichtsflächen der Erde durch Bildung polarer Eismassen« (Stuttg. 1887); J. ^[Joseph] Probst, »Klima und Gestaltung der Erdoberfläche« (das. 1887); A. Daubrée, »Les eaux souterraines aux époques anciennes, à l'époque actuelle« (Par. 1887); I. ^[Isidor] Soyka, »Die Schwankungen des Grundwassers« (Wien 1888); A. Heim, »Die Quellen« (Basel 1885); R. Credner, »Die Reliktenseen« (Gotha 1886); R. Sieger, »Die Schwankungen der hocharmenischen Seen« (Wien 1888); A. Philippson, »Studien über Wasserscheiden« (Leipz. 1886); A. Heim, »Handbuch der Gletscherkunde« (Stuttg. 1885); Schwalbe, »Über Eishöhlen« (Berl. 1886); E. Tietze, »Über Steppen und Wüsten« (Wien 1885).

Sehr namhafte Bereicherungen erfuhr die Klimatologie und Meteorologie in: A. Woeikow, »Die Klimate der Erde« (russisch 1884; deutsch: Jena 1887); A. Sprung, »Lehrbuch der Meteorologie« (Hamb. 1885); S. Günther, »Die Meteorologie mit besonderer Berücksichtigung geographischer Fragen« (Münch. 1889); W. J. ^[Wilhelm Jacob] van Bebber, »Lehrbuch der Meteorologie« (Stuttg. 1890); E. Brückner, »Klimaschwankungen seit 1700« (Wien 1890); W. Ferrel, »A popular treatise on the winds« (Lond. 1890); G. Berndt, »Der Alpenföhn« (Gotha 1886); Zenker, »Die Verteilung der Wärme auf der Erdoberfläche« (Berl. 1888); H. Fischer, »Die Äquatorialgrenze des Schneefalls« (Leipz. 1888); A. Woeikow, »Der Einfluß einer Schneedecke auf Boden, Klima und Wetter« (Wien 1889). Ebenso entwickelte sich die junge Zweigwissenschaft der Ozeanographie sehr stattlich in: G. v. Boguslawski und O. Krümmel, »Handbuch der Ozeanographie« (Stuttg. 1884-87, 2 Bde.); O. Krümmel, »Der Ozean« (Leipz. 1886); L. S. Dawson, »Memoirs of hydrography« (Eastburne 1885); W. R. Martin, »Textbook of Ocean meteorology« (Lond. 1887); E. Perrier, »Les explorations sous-marines« (Par. 1886); W. Marshall, »Die Tiefsee und ihr Leben« (Leipz. 1888); W. Kreidel, »Untersuchungen über den Verlauf der Flutwellen in den Ozeanen« (Frankf. a. M. 1889); A. Pahde, »Die theoretischen Ansichten über die Entstehung der Meeresströmungen« (Krefeld 1888); Thouvenin, »Explication du phénomène des marées« (Warschau 1885); S. Fritz, »Untersuchungen über die Strömungen des Atlantischen Ozeans«; H. Mohn, »Die Strömungen des europäischen Nordmeeres« (Gotha 1885); W. Weber, »Der arabische Meerbusen« (Marb. 1888); J. ^[Julius] Wolf und J. ^[Josef] Luksch, »Untersuchungen in der Adria« (Wien 1887); A. Agassiz, »Three cruises of the U. S. S. Blake« (Boston 1888).

Auf dem Felde der mathematischen Geographie und Kartenentwurfslehre erwähnen wir: S. Günther, »Handbuch der mathematischen Geographie« (Stuttg. 1890); Th. Herr und W. Tinter, »Lehrbuch der sphärischen Astronomie und ihrer Anwendung auf geographische Ortsbestimmung« (Wien 1889); Jordan, »Grundzüge der astronomischen Zeit- und Ortsbestimmung« (Berl. 1885); Th. Epstein, »Geonomie« (Wien 1888); A. Tissot, »Die Netzentwürfe geographischer Karten« (a. d. Franz. von Hammer, Stuttg. 1888); E. Hammer, »Über die geographisch wichtigsten Kartenprojektionen« (das. 1889); H. Struve, »Landkarten etc.« (Berl. 1887); Volkmer, »Die Technik der Reproduktion von Militärkarten« (Wien 1885); Wenz, »Die mathematische Geographie in Verbindung mit der Landkartenprojektion« (Münch. 1883) und »Atlas der Landkartenentwurfslehre« (das. 1885); P. Schwahn, »Über Änderungen der Lage der Figur- und der Rotationsachse der Erde« (Berl. 1888); E. Hammer, »Nullmeridian und Weltzeit« (Hamb. 1888). An Werken, die sich auf die Organismengeographie beziehen, sind zu verzeichnen: O. Drude, »Florenreiche der Erde« (Gotha 1884) und »Handbuch der Pflanzengeographie« (Stuttg. 1890); Reiter, »Versuch einer Ökologie der Gewächse« (Graz 1885); Saporta, »Origine paléontologique des arbres cultivés« (Par. 1888); A. Heilprin, »The geographical and geological distribution of animals« (New York 1887); Palacky, »Die Verbreitung der Vögel auf der Erde« (Wien 1885); A. Günther, »Die geographische Verbreitung der Fische« (das. 1886).

Vergleichsweise geringfügig ist die Zahl neuer Beiträge zur allgemeinen Kulturgeographie. Bemerkenswert sind aber Wimmer, »Historische Landschaftskunde« (Innsbr. 1885), und H. Herzberg, »Völkerverbindung und Völkertrennung durch Gebirge« (Halle 1887). Dagegen sind die neuern Erscheinungen auf dem Gebiete der Wirtschaftsgeographie überaus zahlreich und zum Teil auch sehr gehaltreich. Wir verzeichnen besonders: K. v. Scherzer, »Das wirtschaftliche Leben der Völker« (Leipz. 1885); E. Deckert, »Grundzüge der Handels- und Verkehrsgeographie« (das. 1885); M. Geistbeck, »Der Weltverkehr« (Freiburg 1887); W. Götz, »Die Verkehrswege im Dienste des Welthandels« (Stuttg. 1888); K. B. Murray, »Commercial geography« (Lond. 1887); J. ^[John] Yeats, »Natural history of the raw materials of commerce« und »Recent and existing commerce« (das. 1887); G. G. Chisholm, »Handbook of commercial geography« (das. 1889); G. Coen, »Le grande strade del commercio« (Livorno 1888); A. Dorn u. a., »Die Seehäfen des Weltverkehrs« (Wien 1889 ff.); Jacob, »Der nordisch-baltische Handel der Araber« (Leipz. 1887); Hock, »Die nutzbaren Pflanzen u. Tiere« (das. 1884); M. Fuchs, »Die geographische Verbreitung des Kaffeebaums« (das. 1885); E. Wiepen, »Die geographische Verbreitung der Kochenillezucht« (Köln 1890); Schröter, »Der Bambus und seine Bedeutung« (Basel 1886); A. Oppel, »Der Reis« und »Der Tabak« (Brem. 1890); Hue, »Le pétrole« (Par. 1885). Dasselbe gilt auch von der Kolonialgeographie und den Problemen, die sich an die Kolonialpolitik der verschiedenen europäischen Nationen knüpfen. In dieser Beziehung weisen wir hin auf E. Deckert, »Die Kolonialreiche und Kolonisationsobjekte der Gegenwart« (Leipz. 1884); Roskoschny, »Europas Kolonien« (das. 1885); M. Geistbeck, »Kolonialbibliothek« (Münch. 1890); M. v. Koschitzki, »Deutsche Kolonialgeschichte« (Leipz. 1887); C. Heßler, »Die deutschen Kolonien« (Metz 1889); C. Frenzel und G. Wende, »Deutschlands Kolonien« (Hannov. 1889); M. Vogel, »Das britische Kolonialreich« (Berl. 1887); »Her Majesty's Colonies« (Lond. 1886); C. P. Lucas, »A historical geography of the british colonies« (Oxford 1889 ff.); Ch. W. Dilke, »Problems of greater Britain« (Lond. 1890); H. L. de Lanessan, »L'expansion coloniale de la France« (Par. 1886); Vignon, »Les colonies françaises« (das. 1884); »Notices coloniales« (offiz., das. 1885); Rambaud, »La France coloniale« (das. 1886); T. Hue und G. Haurigot, »Nos petites colonies« (das. 1887); R. Schuiling, »Nederland tuschen de Tropen« (Zwolle 1890); Semler, »Tropische Agrikultur« (Wism. 1886-88, 3 Bde.) und »Tropische und nordamerikanische Wald-^[folgende Seite]