Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Schlagworte auf dieser Seite: Geographische Litteratur

345

Geographische Litteratur (Asien).

nowens, »Life and travel in India« (Philad. 1885); J. ^[James] Inglis, »Tent life in Tigerland« (Lond. 1888). Sir Richard Temple veröffentlichte seine in den 60er Jahren geführten Tagebücher unter dem Titel: »Journals kept in Hyderabad, Kashmir, Sikkim and Nepal« (Lond. 1887).

Bezüglich Hinterindiens haben die Operationen der Franzosen in Tongking und Anam eine Hochflut litterarischer Produktion erzeugt, so vor allem: J. C. ^[richtig: J. L. für Jean-Louis] Lanessan, »L'Indo-Chine française« (Par. 1888), ein sehr tüchtiges zusammenfassendes Werk; P. Bonnetain, »L'extrême Orient« (das. 1887); Bouinais u. Paulus, »L'Indo-Chine française« (2. Aufl., das. 1885); A. Septans, »Les commencements de l'Indo-Chine française« (das. 1887); F. Garnier, »Voyage d'exploration en Indo-Chine« (2. Aufl., das. 1885); F. Gerbié, »Mission en Indo-Chine« (Rouen 1889); Doudart de Lagrée, »Explorations du Me-Kong« (das. 1884); J. ^[Jules] Silvestre, »L'empire d'Annam« (das. 1889); C. B. Norman, »Le Tonkin, etc.« (das. 1884); St. Dumoulin, »Le Tonkin« (das. 1888); G. Fillion, »L'exploitation du Tonkin« (das. 1884); Savigny u. Bischof, »Les richesses du Tonkin« (das. 1885); Imbert, »Le Tonkin industriel et commercial« (das. 1885); P. Bourde, »De Paris au Tonkin« (das. 1885); A. Rivière, »L'expédition du Tonkin« (das. 1888); J. G. ^[James George] Scott, »France and Tongking« (Lond. 1885); E. Boulangier, »Un hiver au Cambodge« (Tours 1887); M. Delteil, »Un an de séjour en Cochinchine«. Nach Siam und Birma führen uns: C. Bock, »Im Reich des Weißen Elefanten« (deutsche Ausg., Leipz. 1885); S. Chevillard, »Siam et les Siamais« (Par. 1889); R. Colquhoun, »Amongst the Shans« (Lond. 1885); Holt S. Hallet, »Thousand miles on an elephant in the Shan States« (das. 1890); G. J. ^[George John] Younghusband, »Through Burmah, Siam and the Eastern Shan States« (das. 1888). Inseln: Den Krakatauausbruch behandeln: M. Verbeek, »Krakatau« (Batavia 1884), und G. D. Symons, »The eruption of Krakatoa« (Lond. 1888); die Hilfsquellen von Java: L. F. M. Schulze, »Führer auf Java« (Leipz. 1890); diejenigen Borneos Th. Posewitz, »Borneo« (Berl. 1889), und das amtliche »Handbook of British North Borneo« (Lond. 1890). Sonst verdienen namentlich noch Beachtung: C. de Groot, »Herinneringen aan Blitong« (Haag 1887); H. Bokemeyer, »Die Molukken« (Leipz. 1888); Henry Forbes, »A naturalist's wanderings in the Eastern Archipelago« (auch deutsch, Jena 1885) und »New Guinea« (Lond. 1886); S. J. ^[Sydney John] Hickson, »A naturalist in North Celebes« (das. 1889); Montero y Vidal, »El Archipelago Filipino« (Madr. 1886); J. ^[Joseph] Montano, »Voyage aux Philippines« (Par. 1885); H. Marche, »Luçon et Palaouan« (das. 1887); E. Abella, »La Isla de Cebu« (Madr. 1886).

In dem Innern des chinesischen Reichs war in den Jahren 1884 und 1885 der gewaltige N. M. Prschewalskij von neuem rastlos thätig, um die dortige Terra incognita des weitern zu entschleiern, und eben stand er abermals an der Schwelle seines weiten Forschungsgebietes, um dasselbe zum fünftenmal zu durchstreifen, da ereilte ihn in der Fülle seiner Manneskraft 1. Nov. 1888 ein plötzlicher Tod. Vorher war er nur noch im stande, den Bericht über seine vierte Reisen »Von Kiachta zu den Quellen des Gelben Flusses« (russ., Petersb. 1888), sowie den ersten Teil der »Wissenschaftlichen Resultate der von N. M. Prschewalskij nach Zentralasien unternommenen Reisen« (das. 1888) zur Veröffentlichung zu bringen, hochbedeutsame Werke, denen in der geographischen Litteratur für alle Zeiten ein Ehrenplatz gesichert sein wird. Von andern wichtigen Reisewerken über China seien aufgeführt: G. N. Potanin, »Skizze der nordwestlichen Mongolei« (russ., Petersb. 1883); B. Grombtschewski, »Reise nach Kaschgar« (russ., das. 1887); H. E. M. James, »The Long White Mountain« (Reise in der Mandschurei, Lond. 1888); A. Hosie, »Three years in Western China« (das. 1890); A. Little, »Through the Yangtse Gorges« (das. 1888), F. S. Bourne, »A journey in South Western China« (das. 1888); V. C. Hart, »Western China« (Boston 1888); B. C. Henry, »Ling-Nam« (Südchina, Lond. 1886); Pourias, »Huit ans au Yunnan« (Lille 1888); M. Larrieu, »La grande muraille de Chine« (Par. 1887). A. Exners »China« (Leipz. 1890) ist besonders wirtschaftsgeographisch interessant, und in F. Hirths »Chinesischen Studien« (das. 1890) erhalten wir eine Sammlung fein geschriebener und gründlicher Abhandlungen über die chinesischen Kulturverhältnisse sowie über die ältern Beziehungen Chinas zur Außenwelt. Auf chinesische Inseln beziehen sich: Scott, »Land und Leute auf Hainan« (a. d. Engl., Ilfeld 1885); Raoul, »Formose-la-Belle« (Par. 1885); W. Campbell, »Missionary success in Formosa« (Lond. 1889); auf das mehr und mehr aufgeschlossene Korea: A. W. Douthwaite, »Notes on Corea« (Schanghai 1884); Griffis, »Corea« (New York 1885); P. Lowell, »Chosön« (Boston 1886). Von dem deutschen Hauptwerk über das japanische Inselreich: J. J. ^[Johann Justus] Rein, »Japan«, erschien 1886 der zweite Band, die wirtschafts-geographischen Verhältnisse behandelnd, die auch A. Exner, »Japan« (Leipz. 1890), vornehmlich ins Auge faßte. Außerdem sind interessant: Naumann, »Bau und Entstehung der japanischen Inseln« (Berl. 1885); »Résumé statistique du Japon« (offiziell, Tokio 1887); E. Labroue, »L'empire du Japon« (Limoges 1889); H. Kleist, »Bilder aus Japan« (Leipz. 1890).

In dem russischen Asien war durch den Bau der transkaspischen Eisenbahn namentlich der gegen Afghanistan und Britisch-Indien gelegene Teil und seine Grenzumgebung der Gegenstand erhöhten Interesses; so in I. ^[Ivan] Muschketow, »Turkestan« (Petersb. 1886); G. A. Arandarenko, »Mußestunden in Turkistan« (russ., das. 1889); G. Radde, »Reisen an die persisch-russische Grenze«; H. Lansdell, »Russisch-Zentralasien« (a. d. Engl., Leipz. 1885); Proskowetz, »Vom Newastrand nach Samarkand« (Wien 1889); O. Heyfelder, »Transkaspien und seine Eisenbahn« (Hannov. 1888); W. Geiger, »Die Pamirgebiete« (Wien 1887); H. Moser, »Durch Zentralasien« (Leipz. 1888); G. Dobson, »Russia's railway advance in Central Asia« (Lond. 1890); G. Bonvalot, »En Asie centrale« (Par. 1884-85) und »Du Caucase aux Indes à travers le Pamir« (das. 1888); E. Boulangier, »Voyage à Merv« (das. 1888). Gehaltvolle Bücher über Sibirien sind: Jadrinzew, »Sibirien« (deutsch bearbeitet von Petri, Jena 1886); W. Radloff, »Aus Sibirien« (Leipz. 1884); G. Kennan (s. d.), »Sibirien« (a. d. Engl., Berl. 1890); G. Whyte-Melville, »In the Lena-Delta, search for De Long etc« (New York 1885); G. B. Harber, »Report on the search of the Jeannette expedition« (Washingt. 1885); A. Bunge und v. Toll, »Berichte über die Expedition nach den Neusibirischen Inseln« (Petersb. 1886). E. Weidenbaums »Führer durch den Kaukasus« (russ., Tiflis 1888) ist eine Art Landeskunde von Kaukasien, und W. Kellers »Aus Wald und