Schnellsuche:

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

297

Feuerversicherung (Entwickelung in Deutschland und Österreich)

Stand der deutschen Feuerversicherungs-Aktiengesellschaften Ende 1890.

^[Tabellenkopf siehe Faksimile]

1 1812 Berlinische 6000 1200 941 1066 1373,2 2072 46,0 25,2 26 1/2

2 1819 Leipziger 3000 2400 3826 3017 2582,0 4607 45,0 28,6 30

3 1820 Patriotische

(Hamburg)1 2400 780 240 236 45,3 ? ? ? 15,9

4 1823 Elberfelder 6000 1200 5178 2305 3532,9 5865 49,4 13,5 45

5 1825 Aachen-

Münchener 9000 1800 5253 6151 5503,5 8263 51,7 24,7 63,9

6 1836 Münchener2 5143 5143 1814 1070 1982,1 2547 ? ? 2

7 1839 Colonia

(Köln) 9000 1800 9174 2657 3846,9 5370 48,4 27,8 66 2/3

8 1844 Magdeburger 15000 3000 4409 7835 8274,4 20978 64,5 10,3 34 1/3

9 1845 Deutscher

Phönix

(Frankfurt

am Main) 9429 1886 2398 2353 2489,7 3 758 48,7 22,0 35

10 1845 Preußische

National

Versicherung

(Stettin)1 9000 2250 1031 2232 2239,8 4332 51,3 15,2 22

11 1848 Schlesische

(Breslau)1 9000 1800 1670 2072 1875,6 3560 53,6 22,9 33 1/3

12 1854 Hamburg-

Bremer 6000 1200 820 1629 1089,4 5718 58,4 5,4 20

13 1856 Thuringia

(Erfurt)1 9000 1800 2565 1566 1692,4 3330 53,9 20,4 40

14 1856 Providentia

(Frankf.

a. M)1 17143 1714 1530 1512 ? 2561 42,7 20,3 26,3

15 1857 Oldenburg1 3000 600 614 806 571,3 868 47,8 18,0 20

16 1861 Deutsche

(Berlin) 3000 600 535 694 521,6 1127 52,1 15,5 14

17 1861 Gladbacher1 6000 1200 502 767 1308,5 2640 57,4 -1,4 5

18 1866 Preußische

(Berlin)1 3000 600 110 692 971,1 2029 57,5 2,6 8

19 1866 Westdeutsche

(Essen) 6000 1200 620 747 1201,8 2134 57,1 11,0 9

20 1868 Norddeutsche

(Hamburg) 7500 1500 616 1028 ? 3996 57,1 11,6 20

21 1871 Lübecker

(1891 in

Liquidation)3000 600 -247 436 382,4 1053 55,7 -9.7 -

22 1872 Transatlantische

(Hamburg) 6000 1200 1005 1904 1379,5 6572 63,3 5,8 12

23 1873 Union

(Berlin)1 4500 900 360 660 ? 1830 47,7 12,3 8

24 1874 Hanseatische

(Hamburg) 3000 600 241 379 283,0 1112 57,2 9,5 8

25 1876 Hamburg-

Magdeburger 2500 2500 96 572 417,3 1687 64,0 0,7 4

26 1876 Aachen-

Leipziger1 3000 600 -85 415 514,8 1270 61,8 8,7 -

27 1877 Assekuranz-Komp.

(Hamburg) 1600 320 39 181 152,7 660 70,4 -3,0 -

28 1880 Rheinland

(Neuß) 7312 1462 173 217 450,4 493 55,4 18,4 9 2/3

29 1881 Rhein und Mosel

(Straßburg) 6000 2400 893 924 ? 2011 44,1 22,0 11 2/3

30 1881 Alsatia

(Straßburg) 2000 451 - 208 ? 542 76,0 -12,1 -

1) Betreibt noch andre Versicherungsbranchen.

2) Der Überschuß wurde an die Hauptanstalt der Bayrischen Hypotheken- und Wechselbank abgeführt.

3,105,605 Guld. Fonds. Die 26 regulären Gesellschaften weisen für 1890 (in Tausenden Gulden) aus:

8 Aktien- 16 Gegen- 2 ausl. Gesell-

gesellschaften seit.-Anst. 1) schaften

1890 +gegen 1890 +gegen 1890 +gegen

1889 1889 1889

Prämien und Geb. 35926 +675 9700 +599 1688 +142

Ab Rückversiche-

rungsprämien 13631 +64 3435 +404 803 +87

Ab Prämien-Re-

servezuweisung 126 +273 107 -12 31

Nettoprämien 22169 +338 6158 +207 854 +55

Nettoschäden 15647 +1263 3815 +643 627 +227

1) 1890 ist die wechselseitige »Unio Catholica« hinzugekommen.

Die Entwickelung der F. ist in Österreich-Ungarn eine konstante, wie die folgenden Ziffern zeigen, wobei wir das österreichische Geschäft der Leipziger F. und North British and Mercantile einbezogen haben.

Jahr Prämien und Nettoprämien Eigne Schaden-

Gebühren zahlungen

1878 28589 18055 10525

1881 35683 22237 13861

1884 42281 26606 16229

1887 45454 28742 18498

1890 47314 29181 20089

Die Höhe der Versicherungssummen geben nicht alle Gesellschaften an, die gegenseitigen Anstalten hatten 1890 für 2725 Mill. Guld. Versicherungen in

^[Spaltenwechsel]

Kraft, von den Aktiengesellschaften verzeichnete die Assic. Generali 18W allein für 3156,5 Mill. Guld. Versicherungen. Der industrielle Überschuß betrug in Prozenten der Nettoprämien:

1890 1889 1888 Im Durchschnitt

1883-87 1878-82

8 Aktiengesellschaften 0,03 -3,24 -1,84 5,85 6,85

15 Wechselanstalten 10,34 1) 11,92 15,18 16,73 14,95

1) 1890 ist die wechselseitige »Unio Catholica« hinzugekommen.

Der ungleich größere Gewinn der »Wechselseitigen« ist eine Folge davon, daß dieselben vorzüglich Wohnhäuser und Mobilien versichern und gefährlichere Risikos zum größten Teile den Rückversicherern abgeben. Von den österreichisch-ungarischen Gesellschaften erzielten 1890 mehr als 1 Mill. Guld. für Prämieneinnahmen (in Tausenden Gulden):

Gesellschaften Prämien Netto- Eigne Scha- Proz. der

(A.=Aktiengesellschaft) Sitz und Prämien denszahlungen Netto-

(G.=Gegenseit. Ges.) Gebühren Prämien

Assic. Generali (A.) Triest 7312 4404 2758 62,6

Österreich. Phönix (A.) Wien 6104 4198 3029 72,1

Riunione Adriat. (A) Triest 5995 3118 2068 66,3

I. Ungar. Vers.-Ges. (A.) Pest 4368 2907 2225 76,5

Ungarisch-französische (A.) - 4030 2441 1895 77,6

Krakauer Vers.-Ges. (G.) Krakau 3081 2170 1309 60,3

Foncière (A.) Pest 3022 2043 1624 79,6

Wiener Vers.-Ges. (A.) Wien 2848 1706 1224 74,0

Donau (A.) - 2247 1352 783 57,9