Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

578
Lebensversicherung (Entwickelung in der Schweiz, in Italien etc.)
Der Versicherungsbestand verteilte sich (nach Kombinationen in Millionen Gulden):
Mittlere Nettozuwachs
Policen summen Versich.-summen au Versicherungssummen
Ende 1890 Gulden 1890 1884-90
201687 273,9 1363 4.91 39,33
Gegenseitige Vers.
15187 13.9 912 - 0,41 0.16
Gemischte
75704 176,7 2333 19.90 115.93
Gegenversich.. . 44979 69,2 1538 3,70 9,57
Grlebensversich..
130214 191,4 1471 12.67 94.43
Associationsvers.i)
26048 25.3 972 - 5.83 - 33,40
Kapitalversich. . 493819 750.3 1618 34.94 226,02
Rentenversich. . 6992 1.4 199 0.07 0,50
Renten, steigende 93575 ? ? ?
i) Erlebensversichcrungen ohne garantierte Auszcchlungssummc.
Schweiz. Sieben Lebensversicherungsgesellschaften bestehen in der Schweiz, von denen drei eigentlich mehr Sterbekassen sind; im I. 1890 schlaffen dieselben 5843 Versicherungen über 28,875,000 Frank Kapital und 128,617 Fr. Jahresrenten ab und verzeichneten am Jahresschlüsse einen Bestand von 61,570 Policen über 279,451,655 Fr. Kapital und 1,181,135 Fr. Renten. In den letzten fünf Jahren steigerten sich die Versicherungssummen um 45,4 Miil. Kapital und 307,000 Fr. Jahresrenten. Eingenommen wurden 1890:10,958,542 Fr. an Prämien und verblieben 834,006 Fr. an Überschuß. Die einzelnen Gesellschaften participierten an dem Bestände (in Millionen Frank):
Baseler Lebensv.
Renten »» Anstalt
(Zürich) .. .. . Suisse (Lausanne) Genfer Lebensv.
Schweizer Sterbe kasse (Basel) . Schweizer Lebens
vers. (Basel) .
VernerCantonale
Zusammen:
3^
3^
22204
15 722
4780
4820
7 700
3894
2450j
116,62
84,89
23.9?
32,01
7,88
10.61
3.47
0,32
0.43
0,21
0,21
0,01
61570j 279,45 j 1.18
4,63
3,21
1,05
1,39
0,28
0,31
0,10
25.1?
22,76
6,38
1.03
1,65
0.41
10,00 5)
Geg.
2,00")
5,00^)
10.97 j 66.22 ^17,00
') Vareinschuß 20 Proz. 2) Vareinschuß
!) Bareiuschuß 10 Proz.
25 Pro;.
Italien. Nur fünf italienische Lebensversicherungsgesellschaften sind uns bekannt; außer diesen dürfte es höchstens noch ganz unbedeutende wechselseitige Anstalten dort geben. Die fünf Gesellschaften haben im I. 1890 für 21,872,203 Lire neue Versicherungen abgeschlossen und verzeichneten am Jahresschluß einen Bestand von 16,425 Policen über 135,045,276 Lire Kapital und 861,081 L. Jahresrente. Von dem Bestände entfallen auf 1^ I^onäia.» i'm in Florenz 69,915,132 L. Kapital und 240,961 L.
Rente, II6N16 ^om MFiiia in Mailand 57,934,913 L.
Kapital und 358,941 L. Rente.
In Frankreich bestehen 18 Aktiengesellschaften und eine Anzahl kleiner Gegenseitigkeitsanstalten, über deren Resultate nichts bekannt wird; die Aktien-gesellschaften schlaffen 1890 über 428,342,822 Frank Kapital und 6,194,007 Fr. Jahresrenten ab und realisierten gegen das Vorjahr einen Nettozuwachs von rund 85 Mill. Fr. Kapital und 3,45 Mill. Renten.
Die Geschäftsentwickelung war seit 12 Iahnn (in Millionen Frank):
Zahl der Kapitalver Flüssige Aufgeschobene
Gesellsch.
sicherungen Reuten Renten
1878
15 1778.5? 22.82 1.60
1881
21 2486.84 27.?? 2.48
1884
19 2870,9," 27.93 2.40
1887
18 3002.03 31.69 2,49
1890
18 3202,48 38.95 2,92
Die Gesellschaften besaßen Ende 1890 für 1176,i? Mill. Fr. Prämienreseruen, wovon auf die Renten-, reserven allein 387,:;? Mill. Fr. entfielen. Überschuh verblieb 18,528,841 Fr., davon erhielten die Aktionäre 8,700,000 Fr., die Versicherten 9,828,841 Fr.
Die Resultate der größten Gesellschaften lassen wir hier folgen (in Millionen Frank):
Neu abgeschl. 1890 Kapital- Rentenversich. Versich.
Assur. Generale Nationale .. . Phcnir .. .. . Nrbaine. .. . Union .. .. .
62.48
58.58
5719
50,06
25.11
3.10
1.52
0.69
0,15
0,29
Stand Ende 1890 Kapital- Rmteuversich. Versich.
775,71
585,08
484.00
249,32
243,53
jranuen
reserve
Ende1890
20,33
11,40
3.69
0,97
2,40
418,57
262,46
169.89
53,13
83,11
In Frankreich besteht eine staatliche Sterbekasse seit 1868, dieselbe nahm 1890 an Prämien 148,837 Fr. ein, ist also völlig bedeutungslos; es ist dies um so bezeichnender für die Konkurrenzunfähigkeit einer staatlichen Anstalt, wo sie nicht durch Monopole gejchützt ist, als die in Rede stehende Kasse 4,893,857 Fr. an Fonds besitzt, die teils aus Staatssubventionen, teils aus Privatschenkungen herrühren.
In England wird die moderne L. seit länger als einem Jahrhundert betrieben und hat denn auch dort eine Entwickelung genommen, wie in keinem andern Lande Europas. Nach dem Berichte des englischen Handelsamtes waren Ende 1889: 963,522 Policen in Kraft über 464,859,018 Pfd. Sterl. Kapital, außerdem Sterbekassen-Arbeiterversicherungen über85,920,639 Pfd. Sterl. Kapital. Die hauptsächlichsten Einnahme- und Ausgabeposten waren 1889 (in Pfund Sterling):
Gewöhnliche Arbeiter»
Versicherung Versicherung Summen
Prämieneinnahmen . 13928001 4360438 18288439
Nenteneinlagen . 1107 787 175 1107962
Zinsen und Diverse 6609 031 222951 6831982
Entschädigungen . 11001581 1663661 12665242
Renteuzahlungen . 743 326 bb 743382
Reservezuwachs . 5009041 971849 5980390
Reserve Ende 1890 160172 605 7167869 167340474
Wir lassen hier ein Verzeichnis jener Gesellschaften folgen, die 1890 mehr als 5 Mill. Mk. an Prämien eingenommen haben und bemerken hierzu, daß außer diesen Gesellschaften an Prämieneinnahmen verzeichnen: 10 Gesellschaften 4-5 Mill., 13 Gesellschaften 3-4 Mill., 14 Gesellschaften 2-3 Mill., 15 Gesellschaften 1-2 Mill. Mk.:
Präm.
Fonds Präm.
Fond Z
Taus.
Pfund Taus.
Pfund
Prudential. . 1163 4439 Unit. Kingo. . 347 4903
Ec. Widows London L. Ass.
328 4107
Fund .. .. . 833 10697 Tsar. .. .. . 326 2925
Staudard .. . 688 7108 Sc. Union 292 3087
Gresham .. . 620 4382 Sc. Equitable 280 3228
North-British . 512 6887 Colonial Mut.
273 1050
Sc. Provideut 504 7322 Nat.Providmt 273 45^6
Life Ass. of Sc.
365 3554 Royal .. .. . 26^ 3473
Eine geradezu großartige Entwickelung hat die Versicherung kleiner Beträge bei den sogen. Arbeiter-