Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

829
Selbstmord (Ursachen etc.)
tung erkannt und damit jede Überschätzung dieser. Erscheinung vermieden werden, so muß die Entwickelung weiter zurück und im Vergleich mit den übrigen Staaten verfolgt werden. Die auf Preußen bezüglichen Ziffern lauten folgendermaßen:
Jahr Zahl der Selbstmorde Selbstmorde auf je 100000 Einw. Unter je 100 Selbstmördern waren weibl. G. Zahl d. Selbstmorde im europ. Rußland
1869 3186 13 19 ?
1870 2963 12 21 164?
1871 2723 11 20 1756
1872 2950 12 20 1698
1873 2826 11 22 1755
1874 3075 12 18 1?5?
1875 3278 13 18 1783
1876 391? 15 19 1747
1877 4330 1? 18 1708
1878 4689 18 18 1758
1879 4547 17 18 2030
1880 4769 18 19 2216
1881 4958 18 18 2046
1882 5072 18 19 2158
1883 6171 22 20 2303
1884 5900 21 20 2392
1885 6028 21 20 2481
1886 6212 22 19 2399
1887 5898 21 20 2379
1888 5393 19 21 ?
1889 5615 19 21 ?
Die Abnahme in den 80er Jahren stellt eigentlich mehr einen Beharrungszustand dar, und die Ziffern der ganzen Periode 1880-89 sind bedeutend ungünstiger als jene der Zeit von 1870-79; es darf wohl angenommen werden, daß die Ziffern in nächster Zeit kaum zu jenem niedrigen Stande zurückkehren werden. Demnach unterscheidet sich Preußen nicht von den übrigen Staaten, in welchen die Selbstmordziffer (wenn man ihren Verlauf in größern Zügen beobachtet) im allgemeinen im Steigen begriffen ist. So wächst die Ziffer sehr deutlich in Rußland an und befolgt denselben Gang auch in Frankreich, wie aus folgender, auf dieses letztgenannte 8and bezüglichen Tabelle hervorgeht:
Perioden Durchnschnittliche Jahresziffer der Selbstmorde Selbstmorde auf je 100000 Einw. (rund) Zunahme, die erste Ziffer = 100 gesetzt
1826-30 1827 5 100
1831-35 2119 6 130
1836-40 2574 7 148
1841-45 2931 8 170
1846-50 3446 9 199
1851-55 3639 10 209
1856-61 4002 11 230
1861-65 4661 12 270
1866-70 4690 13 286
1871-75 5276 15 302
1876-80 6259 17 359
1881-85 7337 19 421
18586-87 8194 21 471
Hier hat sich die Zahl vervierfacht, und, in der That, das Steigen der Selbstmordziffer in unserm Jahrhundert ist eine Erscheinung, die für Europa als allgemein gültig hingestellt werden kann. Wohl ist es richtig, daß die Verzeichnungen immer vollständiger werden, aber damit kann die Zunahme nur etwas abgeschwächt, jedoch nicht weggeleugnet werden. Um dies im allgemeinen nachzuweisen, werden im folgenden die Ziffern der Selbstmorde zu Ende der 30er und zu Anfang der 80er Jahre in den wichtigsten europäischen Staaten einander gegenübergestellt; mit der einzigen Ausnahme von Norwegen zeigt sich überall eine Zunahme. Es war die Anzahl der Selbstmorde auf 1 Mill. Einwohner:
1. Periode 2. Periode
Preußen 102 186
Sachsen 150 391
Württemberg 107 366
Bayern 55 134
Österreich 45 161
Schweden 66 92
Norwegen 109 67
Dänemark 213 251
Frankreich 70 190
Belgien 46 103
England 62 76
Aus der früher angeführten Tabelle der Selbstmorde in Preußen in der Zeit von 1869-89 können wir eine zweite sehr ungünstige Erscheinung entnehmen; wir sehen nämlich, daß in den 80er Jahren das weibliche Geschlecht stärker (mit 19- 20 Proz.) unter den Selbstmördern vertreten ist, als dies in den 70er Jahren der Fall war; in dieser letztgenannten Zeit betrug der Prozentsatz im allgemeinen nur 18-19 und war nur unmittelbar nach dem deutsch-französischen Kriege bis zum Jahre 1873 ein höherer.
Für die Zeit des neunten Jahrzehnts sind wir, Dank der offiziellen preußischen Statistik, im stande, in das Wesen der Selbstmorde tiefere Einblicke zu gewinnen; so zunächst, was die sogen. Ursachen anbelangt. Es ist bisher gelungen, bis auf 18 Proz. aller Fälle die Ursachen, welche zum Selbstmord geführt haben, nach größern Gruppen festzustellen, und zwar wurden als solche verzeichnet, gereiht nach der Häufigkeit ihres Auftretens im J. 1889:
Selbstmordursachen Zahl der Selbstmorde 1883 1885 1887 1889
Geisteskrankheiten 1505 1582 1559
Kummer 814 766 646
Körperliche Leiden 446 477 519
Lebensüberdruß 655 611 592
Reue, Scham 489 435 455
Laster 638 659 606
Leidenschaften 175 168 193
Ärger und Streit 208 145 181
Trauer 29 23 32
Andre bekannte Gründe 56 62 29
Unbekannt gebliebene Gründe 1156 1100 1086
Annähernd ein Viertel aller Selbstmorde wurden infolge von nachgewiesener Geistesstörung unternommen; inwieweit sonst die Sinnesverwirrung bei Selbstmorden als Begleitumstand auftritt, wird die Statistik wohl nie ergründen können. Dann folgen als häufigste Ursachen Lebensüberdruß im allgemeinen, körperliche Leiden oder Kummer, Reue, Scham u. dgl. mit ungefähr je 10-12 Proz. der Fälle. Unter der Bezeichnung »Leidenschaften« sind auch die Selbstmordfälle aus »unglücklicher Liebe« inbegriffen. Allerdings verhalten sich die beiden Geschlechter hinsichtlich der Ursachen, welche den Mann, resp. das Weib zum freiwilligen Tode treiben, in wesentlich verschiedener Weise. Von je 100 Selbstentleibungen wurden verübt aus:
Selbstmordursachen 1885 männl. Geschl. weibl. Geschl. 1889 männl. Geschl. weibl. Geschl.
Lebensüberdruß 10,4 9,0 10,0 7,8
Laster 12,9 3,1 10,1 1,3
Kummer 13,8 8,3 12,7 6,8
Geisteskrankheit 21,9 43,3 21,9 38,6
Körperlichen Leiden 7,8 8,4 9,6 11,6
Leidenschaften 2,3 4,9 2,5 6,2
Trauer 0,4 0,4 0,5 0,9
Reue, Scham 7,3 6,8 9,0 8,7
Ärger, Streit 2,6 1,7 2,8 2,3