Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Schlagworte auf dieser Seite: Ägypten (Geistige Kultur); Ägypten (Handel)

235

Ägypten (Verkehrswesen, Geistige Kultur)

Anmerkung: Fortsetzung des Artikels 'Ägypten (Handel)'

Der auswärtige Handel verteilte sich (1891) auf folgende Verkehrsländer:

VerkehrsländerEinfuhrAusfuhr
Großbritannien und brit.1000 ägypt. Pfd.
Besitzungen41208976
Frankreich und franz.
Besitzungen9151104
Türkei, ägypt. Küste des
Roten Meers1684424
Rußland3541625
Österreich-Ungarn858626
Italien280724
Griechenland11623
Belgien25679
Amerika2181
Spanien109
Deutschland15151
Andere Länder44657
Zusammen920113 879

Der Transithandel betrug 1891: 1002690 ägypt. Pfd. Die Handelsflotte bestand 1884 aus 1500 Schiffen, darunter 40 Nildampfer und 16 Dampfer auf dem Roten und Mittelländischen Meere; im Hafen von Alexandria liefen ein (1891) 2163 Schiffe mit 1,80 Mill. t, aus 2158 Schiffe mit 1,75 Mill. 5. Die türk. und engl. Flagge herrscht vor. Alexandria ist der einzige bedeutende Hafen Ä.s. Es nahm an der Einfuhr teil mit 6764448, an der Ausfuhr mit 11662411 Pfd. Der Handel von Sues und Damiette ist jetzt unbedeutend; meist besuchen nur Schiffe aus Syrien den dortigen Hafen. Wichtig ist im Roten Meere der kleine Platz Kosseïr, der den Verkehr auf der zum Nil führenden Karawanenstraße vermittelt.

Verkehrswesen. Unterstützt wird der Handel durch Kanalbauten, unter denen der Sueskanal (s. d.) und der von Alexandria nach Fua am Nil führende Mahmudijehkanal die wichtigsten sind; und durch die Eisenbahnen, von denen 1. Jan. 1890: 1541, Ende 1893: 2008 km im Betrieb waren. Die hauptsächlichsten Linien sind Kairo-Alexandria (1856 eröffnet, 208 km), Teh el-Barud-Siut (485 km), mit ihrer zum Teil noch im Bau begriffenen Fortsetzung nach Dschirdse (125 km), Weiterführung nach Denderah (110 km) geplant; ferner Kalyub-Zagazig-El-Mansurah (145 km), Zagazig-Sues (197 km) und Tantah-Talkha-Damiette (118 km). Zwischen Talkha und El-Mansurah ist eine Brücke über den rechten Arm des Nils zur Verbindung der auf beiden Seiten desselben belegenen (Anmerkung des Editors: richtig: gelegenen ) Linien Zagazig-El-Mansurah und Tantah-Talkha-Damiette im Bau und bei Bulak ist der Bau einer großen Eisenbahnbrücke über den Nil geplant. Neuerdings beabsichtigt die Sueskanal-Gesellschaft längs des Kanals eine Schmalspurbahn zur Personen- und Postbeförderung von Ismailia nach Port-Saïd herzustellen. Auf den ägypt. Bahnen wurden 1890 befördert 4696286 Passagiere; Einnahmen 1408542 Pfd., Ausgaben 610124 Pfd. Alle Eisenbahnen gehören dem Staate mit Ausnahme von Alexandria-Ramleh (6,4 km) und Kairo-Helnan (20,0 km). Die Länge der Telegraphenlinien betrug (1891) 6084 km, der Drähte 11957 km. Zahl der Bureaus 193; der Depeschen im innern Dienst 517292, internationale 26783, Dienstdepeschen 759462. Zahl der Postbureaus (1890): 191; Einnahme 2751833 Frs., Ausgabe 2 294 996 Frs. Befördert wurden: ↔

ArtBriefePostkartenDrucksachen,Wertbriefe und
des VerkehrsWarenprobenPostanweisungen
(in 1000 Stück)100 Frs.
Innerer Verkehr7678136284820029 515
Äußerer Verkehr32041292050559 285
Transit220109568

Geistige Kultur. Bildung und Unterricht stehen auf ebenso niedriger Stufe wie in andern Teilen des mohammed. Orients. Geistlichen Standes werden 274740 Personen angegeben, neben 1855385 Ackerbauern. Die eigentlichen Schulen sind religiöse Anstalten und zerfallen in Elementar- und höhere Schulen (Medressehs). An der Spitze steht die theol. Schule an der großen El-Azhar- (d. i. die blühende) Moschee zu Kairo, an der auch Jurisprudenz und Mathematik gelehrt wird, eine der besuchtesten Hochschulen des Islam (11000 Studierende, 325 Lehrer). Mehemed Ali gründete, um sich allmählich von den Europäern unabhängig zu machen, viele Schulen, die später meist wieder aufgehoben wurden. 1878 gab es 5370 Elementarschulen mit 137545 Zöglingen; davon in Kairo 278 mit 8565, in Alexandria 182 mit 4316, in den fünf übrigen Gubernien 72 mit 2595, in der Provinz Gharbieh 997 mit 27791 Schülern. An Einzelschulen ähnlich den franz. Fakultäten bestehen 9: das Polytechnikum, die Schulen für Buchhaltung, für Recht, Verwaltung und fremde Sprachen, Industrie, Medizin, Entbindung, 2 Vorschulen in Alexandria, 1 in Kairo; außerdem 1 Blindenanstalt, 1 Seminar, 2 Mädchen-, 3 Industrie- und 23 Municipalschulen. Im Gebäude des Unterrichtsministeriums sind etwa zwei Drittel der in Kairo vom Staate unterhaltenen Schüler (8–900),der Rest in andern Gebäuden untergebracht. Ähnliche Einrichtungen bestehen in Alexandria, Siut und Kenneh. Die Kopten haben 16 Schulen. Die 3 Moscheenschulen zählen 12845 Schüler. Von Fremden sind 152 Schulen mit 167175 Schülern eingerichtet. Die franz. Schulbrüder und Lazaristen haben Schulen und Pensionate, ebenso die Barmherzigen Schwestern des Vincenz von Paula, die Schwestern vom Guten Hirten und die Klarissen; mit der Anstalt in Alexandria (4–500 Zöglinge) ist ein Waisen- und Findelhaus verbunden. In Altkairo, Port-Saïd und Sues haben diese Orden nur einfache Schulen zu etwa 50 Schülern. Der Unterricht ist in allen diesen Anstalten französisch. Das Griechische Lyceum in Alexandria hat 70 Schüler, zwei Elementarschulen für Knaben 200, die für Mädchen 150. Auch mehrere ital. Schulen sind gegründet; das Collegio italiano zählt 120–150 Zöglinge. Seit 1865 besteht in Alexandria auch eine deutsche Kirchenschule, von der badenschen Chrischona-Mission gegründet, mit 150–160 Schülern, im nahen Rasuleh das von Th. Sourbeck gestiftete deutsche Privatgymnasium und Handelsschule, in Kairo eine evang. Mittelschule. Von den Freimaurerlogen ist eine Freischule für Kinder und Erwachsene gegründet worden. Die amerik. Missionsschulen in Alexandria, Kairo und Oberägypten (namentlich in Esneh und Siut) sind für Kopten und Juden bestimmt; daneben bestehen Schulen der schott. Judenmissionsgesellschaft. Eine Schule der kath. Propagandisten, die Negerzöglinge unterrichtet, ist in Altkairo. – Es erscheinen 27 Zeitschriften: 11 täglich, 4 halbwöchentlich und 12 wöchentlich; 10 in arab. Sprache und zweisprachige, 9 französische, 5 italienische und 3 griechische.

Anmerkung: Fortgesetzt auf Seite 236.