Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

520

Amerika (Eisenbahngesellschaften)

Laufende Nr. Bezeichnung der Bahn oder Gesellschaft Länge (ult. 1891) (engl. Meilen) Aktienkapital Mill. Dollars Obligationen usw. (Mortgage-Bonds u.s.w.) Mill. Dollars a. Einnahme b. Ausgabe c. Überschuß d. Reingewinn Dollars

V. Denver- und Rio-Grande-Eisenbahn 1677 (1. Juli 1890) 38 St.-Akt., 23,65 Prior.-Akt. 42,868 5) 1890/91: a. 10 816 088 b 6 226 575 c. 4 589 513 d. 2 644 706

Va. Great-Northern-Eisenbahn 3068 20 -- 1890/91: a. 10 281 714 b. 5 063 954 c. 5 217 760

VI. Illinois-Central-Eisenbahn 2875 46* 34,033* a. 17 881 554 b. 12 761 046 c. 11 182 652 d. 1 910 752

VII. Kansas-Midland-Eisenbahn 107 2,68 2,68* --

VIII. Northern-Pacific-Eisenbahn 4249 7) 49 St.-Akt. 51 St. Prior.-Akt. 124,952 1890/91: a. 26 123 054 b. 14 940 102 c. 11 182 652 d. 1 910 752

IX. Oregon-Eisenbahn- und Dampfschiffahrtsgesellschaft (Railway and Navigation Company) 1029 (1.Juli 1890) 24 18,062 --

X. St. Louis-Arkansas- und Sonth-Western-Eisenbahn 1244 16,081 St.-Akt., 20,000 5% Vorz.-Akt. 30,000 --

XI. St. Louis- und San-Francisco-Eisenbahn 1863 9) 35,5 8) St.-Akt., 14,5 Prior.-Akt. 31,485 1890/91: a. 6 821 434 b. 3 840 858 c. 2 980 576

XII. St. Paul-, Minneapolis- und Manitoba-Eisenbahn 2850 20 62,826 --

XIII. Southern-Pacific-Eisenbahn von Kalifornien 1717 61,822 37,782 (10), 15,453 --

XIV. Southern-Pacific-Eisenbahn 6461 118,858 -- 1889: a. 46 343 207 b. 30 304 366

C. In den Vereinigten Staaten von Brasilien.

XV. Oéste de Minas-Eisenbahngesellschaft (Companhia Estrada de Ferro do Oéste de Minas) km 600 Mill. Milrïs: 40 (11) Mill. Mark: 22,45 --

^[Tabellenende]

^[Tabelle]

I. Hauptstrecke: Montreal-Port-Moody (Vanconver) am Stillen Ocean: 2904,6 engl. Meilen

Dazu Zweiglinien in einer Länge von 991,3 " "

Zusammen eigene Linien: 3895,9 engl. Meilen

Gepachtete Eisenbahnen 2002,8 " "

Für Rechnung anderer Gesellschaften wurden betrieben 781,2

^[Tabellenende]

Von der Gesamtlänge von 6679,9 engl. Meilen waren Ende 1891 noch 218,8 engl. Meilen im Bau.

Der ungenügende Hafen in Port-Moody veranlaßte die Gesellschaft den Endpunkt der Bahn nach Burrard Inlet zu verlegen. Die Regierung von Britisch-Columbia hat der Gesellschaft daselbst Land geschenkt, auf welchem die Stadt Vancouver angelegt wird, von Port-Moody 14 engl. Meilen. Ausgedehnte Docks, Lagerhäuser u. s. w. sind erbaut worden.

Die canad. Regierung garantiert eine halbjährlich zu entrichtende Annuität zur Zahlung einer Dividende von 3% p.a. bis zum 17. Aug. 1893. - Wenn eigene Einnahmen Dividenden abwerfen, so über die garantierten 3% hinaus ausgezahlt bis zu weitern 2% p.a. Für die nächsten 20 Jahre wird keine Konkurrenzlinie der Hauptbahn zugelassen. - Die engl. Regierung will eine Subsidie für eine regelmäßige Dampferlinie vom Endpunkt der Bahn am Stillen Ocean nach Japan und China gewähren.

* Kurs der Aktien 59,80, 52,50, 71,60, 72,75, 89,25 (1887-91). Dividende für 1889: 5%, 1891: 5%.

Im Mai 1392 sind weitere 2 Mill. Pfd. St. 4% konsolidierter Obligationen begeben.

1) Land-Grant-Bonds (ursprünglich 25 000 000 Doll., davon 20574 000 eingelöst, und 1000 000 bei der Regierung). Die Gesellschaft erhielt von der Regierung 25 000 000 Doll. bar, in fertig gebauten Eisenbahnen, die ihr gratis überwiesen sind: 713 engl. Meilen = 35 000 000 Doll., 25 000 000 acres Land. Davon der Regierung wieder abgetreten laut Vertrag vom 30. März 1886: 6 793 014 acres, dazu für den Souriszweig 905 600; - bleiben 19 112 536 acres; verkauft bis ult. 1891: 3 668 386; bleiben ult. 1891: 15 444 200 acres Land. - Dazu Manitoba-South-Western-Strecke: 1 267 308 acres. - Verkaufspreis 1889: 3,465 Doll.; 1890: 3,76 Doll.; 1891: 3,33 Doll. Die beträchtlichen Kohlenlager sollen durch Sackbahnen nutzbar gemacht werden. Die Kohlenlager an der Pacificküste sind so bedeutend, daß sie die nach China und Australien bestimmten großen Dampfer mit Brennmaterial versorgen.