Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Schlagworte auf dieser Seite: Armifer; Armillärsphäre; Armilus; Armin; Arminen; Arminianer

907

Armifer - Arminianer

als: zweckmäßige Ausstattung der in der Festung vorhandenen und der durch Einrichtung geeigneter Gebäude neu anzulegenden Lazarette, Verbandplätze und Apotheken, Versorgung derselben mit Instrumenten, Arzneimitteln, Gerätschaften, Tragen, Decken. - Zur A. einer Festung im weitesten Sinne gehört auch ihre Ausstattung mit den entsprechenden Truppen, der Besatzung (s. d.).

Armifer und Armiger (lat.), Waffenträger, Knappe.

Armillärsphäre, Armilla oder Ringkugel, eine Zusammensetzung von Ringen, welche die wichtigsten Kreise der Himmelskugel darstellen. Sie hat den Zweck, die gegenseitige Lage der Himmelsachse, des Äquators, der Ekliptik und anderer Kreise zu versinnlichen. Daher kann sie in mancher Hinsicht die künstliche Himmelskugel ersetzen, obschon letztere auch noch die Gestirne darstellt und insofern eine viel allgemeinere Benutzung zuläßt. Die ältern Astronomen, zuerst Eratosthenes, später auch Hipparch und Ptolemäus, zuletzt noch Tycho de Brahe, bedienten sich der Ringkugel auch zu wirklichen Beobachtungen und zwar zum Messen von Deklinationen und Stundenwinkeln. Eine solche A. für Beobachtungszwecke bestand aus zwei rechtwinklig aufeinander stehenden und fest verbundenen Kreisen, deren einer in den Meridian, der andere in die Äquatorebene eingestellt wurde. Ein dirtter ^[richtig: dritter] Kreis war als Deklinationskreis in dem Meridiankreis drehbar gelagert und zwar so, daß die Drehaxe parallel der Weltaxe ging. In diesem drehbaren Kreis war nun ein mit zwei diametral entgegengesetzten Visieren versehener vierter Kreis konzentrisch verschiebbar. Wurde nun auf einen Stern visiert, so war die Deklination auf dem Deklinationskreis und der Stundenwinkel auf dem Äquatorialkreis abzulesen. Die nebenstehende Figur stellt das Instrument als Unterrichtsapparat in vollständiger Form dar.

^[Abb.]

Armilus (neuhebr. "Volksverderber"), bei den spätern Juden Name des Antichrists (s. d.), den sie als einen entsetzlichen Riesen schilderten, rothaarig, mit kahlem Schädel, 12 Ellen hoch und 12 Ellen breit. Der erste Messias, der Sohn Josephs, werde ihn bekriegen, aber von ihm überwunden und getötet werden. Der zweite Messias, der Sohn Davids, werde den A. schlagen und töten, worauf das Reich der Christen und der Ungläubigen untergehen und das Messiasreich der Juden beginnen müsse.

Armin, der Cheruskerfürst, s. Arminius.

Arminen, s. Burschenschaft.

Arminianer oder Remonstranten, die Anhänger einer von der reform. Kirche der Niederlande getrennten Religionspartei, deren Zahl (1890) auf 6000 in 21 Gemeinden geschätzt wird, davon etwa 5000 in Holland. Gegenüber der calvinischen Lehre der Prädestination (s. d.) machte J. Arminius (s. d.), der Stifter des Arminianismus, die menschliche Freiheit und die Unterordnung der Symbolischen Bücher unter die Bibel geltend. Die von seinem Anhänger J. Utenboggaert 1610 aufgestellte Remonstrantia (daher der Name Remonstranten) enthielt die fünf Artikel: Gott hat von Ewigkeit beschlossen, alle Gläubigen selig zu machen; Christus ist für alle gestorben, aber sein erlösender Tod kommt nur den Gläubigen zu gute; der Glaube ist eine Wirkung des Heiligen Geistes im Menschen; ohne Gottes Gnade vermag der Mensch nichts Gutes, mit ihr alles; aber der Mensch kann auch der Gnade widerstehen. Diese Grundsätze wurden 1619 von der Dordrechter Synode (s. d.) verdammt, auf welcher die Gomaristen, die Anhänger des Gomarus (s. d.), auch Kontraremonstranten genannt, sich als Richter auswarfen. 200 arminianische Prediger wurden abgesetzt und ihnen und ihren Gesinnungsgenossen sogar der Hausgottesdienstt untersagt. Seit 1630 erhielten sie Duldung und konnten sich Kirchen bauen und ein Predigerseminar anlegen; aber viele waren bereits ausgewandert. Hochangesehene Gelehrte, wie H. Grotius, S. Episcopius, J. Clericus und J. J. Wetstein gehörten ihnen an. Die A. haben viel für freie Bibelforschung und für Beförderung der Wissenschaft geleistet. Durch Zulassung der Antitrinitarier (s. d.) gerieten sie auch noch in andern Punkten mit der Kirchenlehre in Widerspruch und bekannten schließlich, daß die Vernunft und die Offenbarung im Einklang stehen und die Schrift nach der gesunden Vernunft erklärt werden müsse. Von den verschiedenen Fraktionen, in welche sie zerfielen, ist die bedeutendste die rein independentische Partei der Kollegianten (s. d.). In Amerika befinden sich als besondere Sekten Arminianer-Universalisten, Arminianer-Baptisten und deutsch-arminianische Baptisten. - Vgl. Regenboog, Geschichte der Remonstranten (aus dem Hol-^[folgende Seite]