Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

1001

Bier und Bierbrauerei

Jahre Produktion 1000 hl Konsumtion 1000 hl Konsum pro Kopf der Bevölkerung

4) Großherzogtum Baden.

1891 1 643 1 650 99,2

1892 1 714 1 725 103,0

1893 1 710 1 719 102,1

5) Elsaß-Lothringen.

1891/92 875 1 055 65,6

1892/93 911 1 123 69,6

1893/94 907 1 140 70,5

6) Deutsches Zollgebiet (einschließlich Luxemburg).

1891/92 53 205 52 876 105,5

1892/93 54 780 54 556 107,8

1893/94 55 623 55 461 108,5

^[Tabellenende]

^[Leerzeile]

Der Bierkonsum im deutschen Zollgebiet ist seit 1889 stark gestiegen, desgleichen die Produktion. In den einzelnen Staaten ist gleichfalls eine Steigerung des Konsums zu verzeichnen. In Württemberg ist der Konsum 1894 wesentlich zurückgegangen.

^[Leerzeile]

^[Tabellenanfang]

Jahre Produktion 1000 hl Konsumtion 1000 hl Konsum pro Kopf der Bevölkerung

II. Österreich-Ungarn.

1) Im Reichsrate vertretene Königreiche und Länder.

1890 13 570 339 -- --

1891 14 038 234 -- --

2) Länder der ungar. Krone.

1890 546 569 -- --

1891 644 988 -- --

3) Bosnien und Herzegowina.

1890 17 690 -- --

1891 21 108 -- --

Bierproduktion in der Monarchie.

1892 15 565 446 -- --

1893 16 233 345 -- --

III. England.

1892 52 418 633 52 470 851 --

1893 51 516 644 51 656 762 --

IV. Belgien.

1893 7 820 000 -- --

V. Frankreich.

1891 8 304 896 -- --

1892 8 937 416 -- --

VI. Niederlande.

1888 1 521 498 1 508 000 34,2

VII. Dänemark.

1892 712 658 621 369 --

VIII. Norwegen.

1890 726 663 738 000 29,1

IX. Rußland.

1890 3 961 982 -- --

1891 3 769 707 -- 3,1

X. Schweiz.

1890 1 209 654 1 245 861 --

1892 1 460 000 -- --

XI. Italien.

1890 185 400 27 300 5,0

1891 156 224 -- --

1892 132 404 -- --

1893 99 199 -- --

XII. Serbien.

1889 98 000 -- --

1890 87 000 -- --

XIII. Spanien.

1890 120 000 -- --

XIV. Amerika.

1892 39 804 847 -- --

XV. Schweden.

1892 1 478 773 -- --

^[Tabellenende]

^[Leerzeile]

Bierkonsum einzelner Städte Deutschlands und des Auslandes.

^[Leerzeile]

^[Tabellenanfang]

Berlin 1889: 2 898 492 hl 1890: 2 950 108 hl

München 1890: 1 783 600 " 1893: 1 774 863 "

Nürnberg 1889: 424 300 " 1890: 398 980 "

Stuttgart 1890: 376 110 " 1891: 395 730 "

Wien 1890: 1 250 000 " 1891: 1 150 000 "

Paris 1889: 353 122 " 1890: 342 506 "

Neuyork 1889: 5 980 174 "

Chicago 1889: 2 205 477 "

^[Tabellenende]

^[Leerzeile]

I). Geschichtliches. Die Bereitung des Biers ist schon sehr alt. Es wurden bereits von den ältesten Kulturvölkern aus Cerealien und durch Gärung Produkte hergestellt, welche man als die Vorgänger unsers heutigen Biers betrachten darf, wie denn auch heute von solchen Völkern und Stämmen, deren Lebensweise noch nach unsern gegenwärtigen Begriffen sehr einfach ist, allenthalben berauschende Getränke als besondere Genußmittel bereitet werden, deren Bierähnlichkeit oft nicht bestritten werden kann.

Schon der König Osiris soll 1960 v. Chr. in Ägypten ein aus gemalztem Getreide erzeugtes Bier eingeführt haben. Herodot (450 v. Chr.) erzählt von den Ägyptern, daß sie ihren Wein aus Gerste darstellen; Archilochus 720 v. Chr., Äschylus und Sophokles berichten von Gerstenwein (Zythos). Plinius berichtet, daß bei Galliern und Spaniern das Bier gebräuclich war unter dem Namen Cerevisia. Nach Plautus war das Bier bei den Ceresfesten gebräuchlich. Als alte Bierstadt wird Pelusium an einer der Nilmündungen genannt, weshalb man heute noch vom Bier als einem pelusischen Getränk spricht. Nach einer ältern deutschen Sage wäre Gambrinus König von Brabant (1200 n. Chr.) als Erfinder des Biers anzusehen, und er gilt auch bei den Brauern als Schutzpatron, der auf Fässern und Krügen prangt und bei allen Bierfesten plastisch oder bildlich über den Sinnbildern des Brauens, der Gerstenähre, der Hopfenranke und den Braugeräten thront. Mit der kulturgeschichtlichen Entwicklung der Völkerschaften ist auch die Bierbereitung, welche bei den ältesten Völkern eine sehr primitive war, zu einer bessern Entwicklung und Vervollkommnung gelangt. Von Karl d. Gr. wurde dem Biere große Aufmerksamkeit geschenkt. Im 12. und 13. Jahrh. bereits weit in Deutschland verbreitet, kam die Bierbrauerei im