Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

735
Handel
des verwendeten mobilen Kapitals. Eine Trennung
von Groß- und Kleinhandel bez. Detailhandel ist
von der Reichsstatistik bisher nicht erfolgt.
VI. Statistik des Handelsverkehrs. Dieselbe er-
streckt sich ausschließlich auf den Außenhandel. Die
gewaltigen Umsätze, welche sich im Binnenhandel
der verschiedenen Länder vollziehen, hat die Sta-
tistik bisher nicht zu erfassen vermocht. Über die
Methode der statistischen Erhebung des Außen-
handels s. Handelsstatistik. Da der Außenhandel
der einzelnen Staaten in den diesen gewidmeten
Artikeln ausführlicher nachgewiesen wird, so bedarf
es hier nur der Darstellung des Welthandels im
allgemeinen. Die nachfolgenden Angaben über den
Umfang desfelben sind den auf der amtlichen Sta-
tistik der einzelnen Länder beruhenden Aufstellungen
Neumann-Spallarts und Iurascheks entnommen,
welche sich mit Recht großer Zuverlässigkeit erfreuen.
Dennoch entsprechen die Zahlen nicht genau den
thatsächlichen Verhältnissen, da die Handelsstatistik
aller Staaten mehr oder minder unvollkommen ist.
So haben z. B. die verschiedenartige Berechnung
der Ein- und Aussuhrwerte und die sorgfältigere
Überwachung der Einfuhr gegenüber der Ausfuhr
seitens der Zollbehörden zur Folge, daß alle Länder
der Welt zusammen stets einen Einfuhrüberschuß
aufweisen. Trotz dieser und anderer Mängel genügt
die Statistik indessen völlig, um ein allgemeines Bild
von den umgesetzten Werten aus ihr zu gewinnen.
Die Durchfuhrmengen, deren Hineinbeziehung fehr
störend wirken würde, sind stets unberücksichtigt ge-
blieben, sodaß nur der eigentliche Specialhandel
zur Erscheinung gelangt. Im übrigen ist darauf
hinzuweisen, daß dieselbe Ware in der Ausfuhr des
einen und in der Einfuhr des andern Landes zur
Anrechnung kommt. Daher muß man, um den wirk-
lichen Wert der in der ganzen Welt nachweisbar in
den Außenhandel gelangenden Warenmengen zu
erhalten, den Betrag des Gesamtumsatz es des
Welthandels um die Hälfte reduzieren. Für die
Gesamtheit aller Länder ergiebt sich nun folgende
Entwicklung des H während der letzten 25 Jahre:
Jahre
Einfuhr
Ausfuhr
I Gesamtumsatz

In
Millionen
Mark

1867-68
23 314
20 900

44 214
1869-70
24 326
22 014

46 340
1872-73
31088
26 677

57 765
1874-75
29 006
25 793

54 799
1876
29 868
25 939

55 807
1877
29 457
27108

56 565
1878
30173
27 188

57 361
1879
31425
27 099

58 524
1880
34 262
29 561

63 823
1881
34178
30 214

64 392
1882
35 933
31193

67126
1883
36 325
31 540

67 865
1884
34 657
30 428

65 085
1885
32 879
28 814

61693
1886*
31590
27 454

59 044
1887*
32 577
28 450

61 027
1888*
33 819
29 607

63 426
1889*
36 732
31657

68 389
1890*
37 981
32 618

70 599
1891
40160
35 093

75 253
dem sprunghaften Anwachfcn der Umsatzmcnge von
1869/70 auf 1872/73. Die nachfolgende fchwere
Krisis brachte dann einen empfindlichen Rückgang,
auf welchen erst 1880-83 eine Besserung folgte.
Dieselbe würde in den obigen Zahlen noch deut-
licher zum Vorschein kommen, wenn nicht damals
ein erhebliches Sinken der Warenpreise eingetreten
wäre. übrigens ist 1880 die Schweiz zum ersten-
mal in den Nachweisen berücksichtigt, wodurch der
Gesamtumsatz von 1879 auf 1880 eine rechnerische
Steigerung von mehr als 1000 Mill. M. erfahren
hat. Die nächsten auf 1883 folgenden Jahre waren
für das Wirtschaftsleben äußerst ungünstig; die
Umsätze gingen außerordentlich herab. Dagegen
zeigt sich in der letzten Zeit wieder ein sehr erfreu-
licher Aufschwung.
Zum Schluß stellen wir den Außenhandel der
wichtigsten Verkehrsländer nach Erdteilen geordnet
für 1891 in Einfuhr, Ausfuhr und Gefamtumfatz
nach Mill. M. übersichtlich zusammen. Wo anstatt
jenes Jahres ein anderes herangezogen werden
mußte, ist dies bemerkt. Selbstverständlich bedeuten
die Angaben für die einzelnen Erdteile nicht den
gegenseitigen Güteraustausch derselben, sondern
enthalten daneben auch den Austausch der einzel-
nen Länder innerhalb jedes Erdteils.
Länder
* Hierbei ist das Disagio des Silbers mit berücksichtigt.
Die ungewöhnliche Steigerung des Geschäfts-
lebens zu Anfang der siebziger Jahre zeigt sich in
I. Europa.
Großbritannien und Irland . . .
Deutsches Neich........
Frankreich...........
Niederlande..........
Rußland...........
Belgien............
Qsterreich-Ungarn.......
Italien...........
Spanien............
Schweiz............
Schweden...........
Türkei ............
Dänemark-...........
Rumänien...........
Norwegen...........
Portugal (ohne Madeira) ....
Finland ............
Griechenland .........
Bulgarien und Ostrumelien . . .
Serbien............
Dänische Inseln (Färöer, Island)
Britische Besitzungen: Malta (1888)
Montenegro (1883) . . . . . . .
Zusammen
II. Asien.
Britische Besitzungen:
Indien (1891/92).......
Straits-Settlcments.....
Ceylon...........
Aden............
Hongkong..........
Andere...........
China (Vertragshäfen).....
Japan.............
Niederländische Besitzungen . . .
Spanische Besitzungen (1890) . .
Persien (1890).........
Russische Vasallenstaaten (1887) .
Französische Besitzungen (1890) .
Siam.............
Himalaja-Staaten (1891/92) . . .
Französische Schutzstaaten ....
Afghanistan (1891/92)......
Korea.............
Oman (1891/92)........
Samos............
Portugiesische Besitzungen (1890) .
Zusammen
Einfuhr
8 896,0
4 150,8
3 861,8
2 252,3
1 229,0
1 467,8
1051,1
912,5
804,7
755,2
403,6
426,9
376,4
353,7
250,9
179,5
118,7
113,7
65,9
34,7
4,3
0,7
0,2
27 710,4
1 419,9
457)5
87,9
67,6
51,
29,4
670,0
264,3
269,4
77,8
86,6
54,0
52,6
29,4
26,0
24,7
23,8
22,1
8,8
3,6
0,1
Zlusfuhr
5 051,1
3 175,1
2 891,7
1 918,8
2 337,9
1 230,4
1 338,8
710,2
767,0
544,2
363,7
238,6
234,7
222,5
139,6
197,1
84,4
87,0
57,6
42,5
3,3
0,6
0,1
21 636,9
2 066,2
350,5
66,9
54,8
22,5
32,8
504,
233,0
355,7
134,0
51,0
43,7
60,1
34,7
30,3
16,3
14,6
14,
6,5
3,2
0,3
Gesamt-
umsatz
13 947,1
7 325,9
6 753,5
4 171,1
3 566,9
2 698,2
2 389,9
1 622,7
1571,7
1 299,4
767,3
665,5
611,1
576,2
390,5
376,6
203,1
200,7
123,5
77,2
7,6
1,3
0,3
49 347,3
3 486,1
808,0
154,8
122,4
74,2
62,2
1174,7
497,3
625,1
211,8
137,6
102,7
112,7
64,1
56,3
41,0
38,4
36,2
15,3
6,8
0,4
3 727,2! 4100,9! 7 828,1