Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

778

Italienische Eisenbahnen

Anmerkung: Fortsetzung des Artikels 'Italienische Eisenbahnen'

III.Sitz der Generaldirektion: Palermo.Vb.Sitz der Direktion: Cagliari.
Strecken: Messina-Siracusa-Noto, Palermo-Cammarata-Strecken: Cagliari-Isili-Sorgono, Tempio-Monti, Bosa-
Porto Empedocle, Aragona-Caldare-Catania u. s. w.Macomer-Nuovo, Sassari-Alghero.
Aktienkapital: 20 Mill. Lire.9950 Frs. Subvention pro Kilometer jährlich für die
4proz. Obligationen: 20 Mill. Lire in Gold. Kurs EndeDauer der Konzession.
1889–92: 88,90, 86,50, 81, 84 plus 4 Proz. lfd. Zinsen.Aktienkapital: 13,300 Mill. Lire.
4proz. Obligationen von 1891: 12,250 Mill. Lire in Stücken4proz. Obligationen. Kurs Ende 1889–92: 87,90, 86,50,
von 500 Lire. Kurs: Zeichnung am 16. Juni 1891 zu76,50, 79,50; kleine Stücke = 88,40, 87, 76,80 u, 79,60 Proz.
83,25 Proz., Ende 1891 und 1892: 81,90 und 83,75 Proz.VI.Sitz der Direktionen: Turin, Mailand, Padua, Reggio,
3proz. Obligationen. Kurs Ende 1889–92: 57,80, 56,70,Rom, Modena u. s. w.
55,70, 56,10 Proz.Strecken: Turin-Lanzo, Settimo-Rivarolo-Cuorgnè,
IV.Sitz der Direktion: Padua.Turin-Rivoli (schmalspurig), Santhià-Biella, Gozzano-
Va.Sitz der Direktion: Rom.Alzo, Basaluzzo-Frugarolo, Fossano-Mondovì (schmal-
Strecken: Cagliari-Macomer-Terranova-Golf von Aranci,spurig). Neapel-Nola-Bajano (schmalspurig), Arezzo-
Cagliari-Iglesias und Portotorres-Sassari-Chilivani.Anghiari-Fossato, Verona-Caprino u. s. w.

B.
Gesellschaft für den Betrieb des
MittelmeernetzesSicil. Netzes
Betriebsverhältnisseim EtatsjahrAdriatischenim Etatsjahr
1. Juli 1889 bisNetzes1. Juli 1889 bis
1. Juli 1890im J. 18891. Juli 1890
Bahnlänge am Jahresschluß . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . .km4 7325 164720
Betriebslänge im Jahresdurchschnitt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."4 7275 137715
Betriebseinnahmen im ganzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Lire121 601 074105 797 7367 865 841
Auf 1 km Betriebslänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."25 72520 52511001
Davon entfallen auf:
Personenverkehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."48 572 89739 534 2223 493 691
Gepäckverkehr und . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."}{1 809 71670 342
Schnell beförderte Güter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."}10 140 159{7 221 852365 431
Eilgut (mit Beschleunigung beförderte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Güter) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."3 908 6576 182 469354 493
Gewöhnliches Frachtgut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."57 982 98550 233 3283 553 345
Sonstige Einnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."996 376816 14928 539
Betriebsausgaben im ganzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."79 508 77669 570 3836 442 724
Davon entfallen auf:
Allgemeine Verwaltung und Betriebskosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . "6 804 2457 828 216898 507
Bahnunterhaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . "12 320 31512 587 0341 236 089
Zugförderungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."30 640 29323 861 2572 773 289
Verkehrsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."29 743 92325 293 8761 534 839
Betriebsmaterial am Jahresschluß:
Lokomotiven . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Stück1 2551 012128
Personenwagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."3 6122 943361
Gepäckwagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . "93561960
Bedeckte Güterwagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."12 69911 196958
Offene Güterwagen und sonstige Wagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."9 2667 409528

An Industriebahnen und Specialbahnen (s. Bergbahnen, Bd. 2, S. 756a) sind zu erwähnen: Carrara (Marmorbrüche) und Avenza zum Meer (15 km); die schmalspurige Gebirgsbahn Monteponi-Gonnesa-Porwvesme (Sardinien, 21 km); Montevecchio Bergwerk-San Gavino (Sardinien, 18 km); S. Leone Bergwerk zum Meer (Sardinien,17 km); Montempoli Bergwerk zur Bahn Cecina-Volterra (17 km); Monte-Murlo Bergwerk zur Eisenbahn Siena (24 km); Barletta-Saline zur Bahn Foggia-Brindisi (7 km); ferner die Seilbahnen: auf den Vesuv (6. Juni 1880 eröffnet); Sassi-Superga bei Turin (24. Mai 1884); in Mondovi von der untern nach der obern Stadt (10. Juni 1886); in Bergamo (eröffnet Herbst 1887); auf den Monterone und die Seilbahn S. Ellero-Saltino (2. Okt. 1893).

Im J. 1889 ist einer Gesellschaft Bau und Betrieb einer etwa 125 km langen, den Ätna umkreisenden schmalspurigen Eisenbahn von Catania nach Giarre und Riposto mit Abzweigung nach dem Hafen übertragen worden; zu den im ganzen auf 15,3 Mill. Lire (122542 Lire für 1 km) veranschlagten Baukosten trägt der Staat nach dem Gesetz vom 29. Juli 1879 9665464 Lire bei. ↔

Italien besitzt auch ein ausgedehntes Netz von Dampftrambahnen (s. Straßenbahnen), das 1. Jan. 1891 bereits einen Umfang von 124 Linien mit 2539 km hatte; die erste Dampftrambahn war die Linie von Cuneo nach Borgo S. Dalmazzo (8 km, 8. Juni 1878 eröffnet). Die Verteilung der Trambahnen auf die einzelnen Landesteile u. s. w. ist aus folgender Zusammenstellung ersichtlich.

Es kommen auf je
LandesteilZahl derLänge der100 qkm10 000100 km
LinienLinienFlächeEin-Land-
wohnerstraßen
kmkmkmkm
Piemont448462,92,610,0
Lombardei409654,12,57,5
Venetien102110,90,71,8
Emilia102391,21,03,1
Toscana111050,40,41,4
Rom2310,20,31,4
Campanien5440,30,11,0
Apulien1650,20,21,7
Sicilien1330,10,10,7
Ganzes Königreich12425390,870,833,2

Anmerkung: Fortgesetzt auf Seite 779.