Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

170
Ligny-en-Barrois - Ligurische Republik
düng des Feldzugs am 18. Juni herbeiführte. 'Napo-
leon hatte sich durch seinen verspäteten Angriff der
Zeit beraubt, die preuh. Armee zu zertrümmern; er
lieh sie auch jetzt nicht energisch verfolgen. Grouchy
erhielt am Mittag des 17. Befehl dazu, hatte jedoch
bereits die Fühlung mit dem Gegner verloren. -
Vgl. von Treuenfeld, Die Tage von L. und Belle-
Wiattcc Oannov. 1880).
Ligny-en-Barrois (spr. linnjih ang barröä),
Stadt im sranz. Depart. Meuse, Arrondissement
Bar-le-Duc, am linken Nfer des Ornain und an der
Linie Nancois-le-Petit-Neufchätcau der Ostbahn,
hat (1891)'4828, als Gemeinde 5101 E., Kupfer-
schmelzen, Glasfabrik, Steinbrüche, Weinbau und
in der Kirche das Grabmal des Marschalls von
Lurembourg.
Ligorianer, geistlicher Orden, s. Redemptoristen.
Ligrom, s. Petroleum.
Ligromlampe, s. Petroleumlampen.
Ligue (frz.. spr. lihg'), s. Liga.
1.13110 Äu dien publio (spr. lihg' dü bläng
püblick, d. h. Vund für das Gemeinwohl), eine Ver-
einigung franz. Feudalherren, die sich 1465 unter
der Führung Karls von Charolais (nachmals Karl
^s. d.^j der Kühne von Burgund) zufammengethan
hatten, um die den Adel bedrohende Gewalt
Ludwigs XI. von Frankreich zu brechen. Der
Bruder Ludwigs, Karl von Berry, und der Herzog
Franz von Bretagne waren die vornehmsten Mit-
glieder. In der Schlacht bei Montlhery 16. Juli
1465 wurde der König zum Rückzug gezwungen.
Zwar widerstand Paris dem Angriff der Genoffen,
aber durch andere Unfälle wurde Ludwig zum
Frieden von Conflans (Ende Oktober) genötigt, der
ihm drückende Bedingungen auferlegte. Burgund
erhielt die Städte an der Somme zurück, Karl von
Berry die Normandie mit fast völliger Unabhängig-
keit. Bald gelang es indes Ludwig, die Gegner zu
trennen. Zwar erhob sich 1471 noch einmal die
Ligue; aber von ihren Bundesgenossen, England
und Burgund, im Stiche gelassen, wurden die auf-
ständischen Vasallen von Ludwig einzeln unterworfen
und büßten ihre Rebellion unter grausamen Strafen.
loiFÜla. (lat., "kleine Zunge"), s. Gramineen.
Liguöri, Alsons Maria von, Stifter des Ordens
der Redemptoristen (f. 0.), geb. 27. Sept. 1696 zu Nea-
pel, studierte Rechtswissenschaft und wurde schon mit
17 I. Advokat, entschloß sich aber nach zehn Jahren
Geistlicher zu werden und wurde 1726 zum Priester
geweiht. Am 9. Nov. 1732 gründete er die Genos-
senschaft des allerheiligften Erlösers (lat.
^ouZrEFktio 8ancti88imi KeäeNtoi-is). Sie wurde
1749 von Benedikt XIV. bestätigt und L. als lebens-
länglicher Rektor bestellt. 1762 wurde er von Cle-
mens XIII. zum Vifchof von Sta. Agata de' Goti
(zwischen Capua und Venevent) ernannt, legte aber
1775 diese Würde nieder und lebte dann, infolge
seiner maßlosen Kasteiungen körperlich und geistig
gebrochen, zu Nocera, wo er 1. Aug. 1787 starb.
Er wurde 1816 von Pius VII. selig, 1839 von Gre-
gor XVI. heilig gesprochen, 1871 von Pius IX.
unter die Kirchenlehrer aufgenommen. Sein Haupt-
werk ist die ttidooloAig. moraliä" (2 Bde., Prato
1839), eine umfangreiche Kompilation aus den ältern
Kasuisten, namentlich des Jesuitenordens. Von
seinen populären Schriften sind die überschweng-
lichen "Herrlichkeiten Maria" am verbreitetsten.
Seine Briefe erschienen deutsch in Regensburg (Tl. I,
Bd. 1 u. 2,1893). - Vgl. Dilgskron, Leben des
beil. Alfons Maria de L. (2 Bde., Negensb. 1887);
Döllinger und Reusch, Gefchichte der Moralstreitig-
keiten (2 Bde., Nördl. 1889). fristen.
Liguorianer, geistlicher Orden, s. Redempto-
Ligurien, das Land der Ligurer, eines Volks,
welches in ältesterZeit im südw'estl. Europanebenden
Iberern eine Hauptrolle spielte und weder mit diesen,
noch mit Kelten und Italikern verwandt war. Iu
viele kleine Stämme geteilt, wohnten die Ligurer
ursprünglich im südl. Gallien und im nördl. (viel-
leicht auch im mittlern und südl.) Italien. Jeden-
falls ist die ganze Westhälfte der Alpen und das
untere Rhönethal ihre unbestrittene Heimat. Seit
Ausgang des 5. Jahrh. v. Chr. wurden sie von den
Galliern vom Rhönethal verdrängt. Aber im Osten
der Rhone waren ligurische Stämme, namentlich
die Salyer oder Salluvier, noch lange Zeit den
Mafsiliern gefährlich, bis sie von den Römern 123
v. Chr. unterworfen wurden. In Italien blieb das
Land südlich vom obern Po, wo die Anaren wohn-
ten, ligurisch, und auch an den Cottischen und Grai-
schen Alpen blieben Ligurer, die Tauriner und Sa-
lasser. In Etrurien finden sich Ligurer noch zu Po-
lybius' Zeit bis Pisa und Florenz verbreitet. Diese
wurden von den Römern zwischen dem ersten und
zweiten Punischen Kriege der Hauptfache nach unter-
worfen, die übrigen seit dem Anfang des 2. Jahrh,
v. Chr., zum Teil erst viel fpäter. Als L^n^sname
erhielt L. erst durch Augustus, der die neunte Re-
gion Italiens so benannte, scharfe Grenzen. (S.
Karte: Das alte Italien, beim Artikel Italien.)-
Die Einwohner waren als treffliche Kletterer und
tüchtige Krieger, namentlich für den leichten Kriea,
befonders als Schleuderer geschätzt. Der Name L"
ging feit Dioclctian auf die elfte Region Italiens
(Transpadana, mit der Hauptstadt Mediolanium)
und die mit ihr zu einer Provinz verbundene ligurische
Region (nunmehr Alpes Cottiä genannt, mit der-
Hauptstadt Augusta Taurinorum) über.
Die jetzige Landschaft (coinpai-timsnto) L. im,
Königreich Italien umfaßt folgende Provinzen:
Provinzen
Flächenraum in Hkui
Einwohner
1881
Auf lykiw
offiziell
nach Strelbitfkij

Genua ........ Porto-Manrizio. .
4114 1210
4194 1213
760122 132 251
185 109
Liguricn > 5324
5407
I 892 373 l 167
Die neue Ausmessung der Generaldirektion der-
Statistik ergab einen Flächenraum von 5278 <i^m^
eine Berechnung vom 31. Dez. 1892: 958594 E.^
d. i. 182 E. auf 1 hkm.
Ligurmus, s. Günther, Magister.
I>iTnrmn8 okloris L., s. Grünfink.
Ligurifche Alpen, s. Weftalpen.
Ligurische Republik nannte sich die Republik
Genua nach dem alten Ligurien, als sie 2. Dez.
179? von Vonaparte gezwungen eine demokratische
Verfassung annahm. Der aus Volkswahlen hervor-
gehende Gefetzgebende Körper zerfiel in den Rat der
Alten und in den Nat der Sechzig. Die Verwaltung
führte ein Direktorium von fünf Mitgliedern, dem
ein Ministerium zur Seite stand. Ein Schutz- und
Trutzbündnis mit Frankreich garantierte das Be-
stehen der Republik, die in Wahrheit nur eine franz.
Provinz war und die Verfassungsänderungen Frank-
reichs teilte. 1802 trat auf Andringen Vonapartes
an die Stelle des Direktoriums ein Doge, und 4. Juni