Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

431
MacClintock - Macdonald
AbHange steiler Zügel (Axe Edge 552 m) und an
einem Kanal gelegen, hat (1891) 36009 E. und eine
Lateinschule. M.s Bedeutung beruht ans der seit
1756 betriebenen Seidenmannfaktur. Doch blühen
außerdem Baumwoll-, Zwirn- und Knopffabriken,
serner Maschinenbau, Gießerei und Brauerei. In
der Nähe Schiefer- und Steinbrüche sowie Kohlen-
gruben. An der Textilindustrie beteiligt sich das
5 kui entfernte Städtchen Vollington mit 3913 E.
MacClintock (fpr.mäck-), (^irFrancis Leopold,
brit. Seemann, geb. 1819 zu Dundalk in Irland,
begleitete 1848-49 Roß auf seiner Expedition zur
Aufsuchung Franklins und wurde nach seiner Rück-
kehr zum ältesten Lieutenant des zu gleichem Zweck
ausgerüsteten Schiffs Assistance nnter Kapitän Om-
maney ernannt, das im Aug. 1850 am Kap Riley an
der Eüdwestspitze von Nord-Devon und auf der
Insel Vecchey das erste Winterlager der Verloren-
gegangenen entdeckte. Während sein Schiff im Eise
festsaß, führte M. unter großenVeschwerden im Früh-
jahr 1851 eine Echlittenrcife längs der Nordküste des
Parrysundcs aus, auf der er 80 Tage zubrachte und
bis zu dem westlichsten Pnnkte vordrang, den Parry
11. Juni 1820 von Osten aus in den arktischen Re-
gionen erreicht hatte. Bei seiner Rückkehr zum Com-
mandeur befördert, beteiligte er sich 1852 wieder
an der Nordpolexpedition Sir E. Velchcrs, in der
seine neuen kühnen Schlittenzüge bis zu dem nach
ihm benannten Kap M' Clintock, der Nordspitze
des Prinz-Patrick-Eilands, und den Polynia-Inseln
l77° 45' nördl. Br. und 116° wcstl. L. von Green-
wich) die Lichtpunkte bilden. Als Lady Franklin
einen letzten Verfuch zur Auffindung ihres Gatten
unternahm, vertraute sie M. das Kommando der
von ihr ausgerüsteten Schraubenjacht Fox an. Im
Mai 1859 fand M. beim Point Victory auf King
Williamsland die Urkunden auf, die über das trau-
rige Schicksal Franklins und seiner Gefährten Ans-
tunft erteilten. Am 21. Sept. 1859 traf er wieder in
London ein und wurde 23. Febr. 1863 in den Ritter-
stand erboben. 1871 wurde er zum Konteradmiral
und Oberintendanten der Werften zur Portsmoutb,
1877 zum Viceadmiral und 1883 zum Admiral er-
nannt. Er schrieb: "^iio voMF6 ol tlie ^ox' in t1i0
^rctic 86^8: a n^ri^tivL ot'tlio äi8cnv6i'^ ol t^6
lat6 ok 8ir ^olin ^^i^Iin" (Lond. 1859).
MacCluer-Golf (fpr. mäckkluhr), Meerbufen
an der Norowcstküste Neuguineas, durch eine Land-
enge (25 kiu) von der Geelvinkbai geschieden.
MacClure (spr. mäckkluhr), Sir Robert Iobn
Le Mesurier, der Entdecker der nordwestl. Durch-
fahrt, geb. 28. Jan. 1807 zu Wexford in Irland,
schloß sich 1836 einer Expedition von Back (s. d.) an,
war Inspektor der Werften in Canada und begleitete
1848 Sir James Roß als erster Lieutenant der
Entreprise auf seiner Reise zur Aussuchung Frant-
lins. Dann war er Commandenr des Schiffs In-
vestigator, welches von der Beringstraße aus die
Durchfahrt nach der Vaffinbai verfuchen sollte.
Er erreichte 7. Sept. 1850 die Südspitze von Vanks-
land, wurde in der Prinz-Walcs-Strasie vom Eise
festgehalten, kam 26. Okt. in den Melvillesund und
fand somit die lange gesuchte nordwestl. Durchfahrt,
die jedoch, von Eis versperrt, für die Schiffahrt
untauglich ist. Im Sommer 1851 kam M. dem Mel-
villefund bis auf 40 kin nahe, wurde auf der Nord-
seite von Vanksland zur Überwinterung gezwungen,
kam im April 1852 zum Winterhafen MacClintocks
(s. d.), wurde mit Mannschaft unterZurücklassung des
Schiffs gerettet und gelangte mit dem Geschwader
von Velchers 1854 nach England zurück, wo er zum
Varonet erhoben wnrde. Er starb 18. Okt. 1873 zu
Portsmoutb. - Vgl. Osborn, 1ti6 äiscovOi-/ ok
Ui6 ^()i'tn-^V63t'I'Ä38HF6 (Lond. 1856).
MacCulloch (spr. mäckköllok), Jodn Namsay,
engl. Nationalökonom, geb.I.März 1789 im Dorfe
Whithorn in der schott. Grafschaft Wigtown, stu-
dierte in Edinburgh, wo er zuerst 1817 als Mit-
arbeitcr am "Hcotoliman" auftrat. 1820 siedelte er
nach London über, wo er 1828 Professor der Natio-
nalökonomie am IIuiv6i'8it)5 ^oU6F6 wurde; bereits
1831 legte er seine Professur nieder und bekleidete
seit 1838 das Amt eines Kontrollenrs beim 8tg.-
tionei-^ OMcL bis zu seinem 11. Nov. 1864 erfolgten
Tode. M. schließt sich als Theoretiker dnrchaus
Ricardo an, desfen Lehren er in eine populärere
Form brachte. In Deutfchland hat er sich durch sein
"Oictionar^ ol comiuLi'ce miä ooinmercial navi-
^tion" (9. Aufl., 2 Bde., Lond. 1880; deutsch,
2. Aufl., Augsb. 1842, und von Schmidt, Stuttg.
1836-37) einen bekanntern Namen gemacht als
durch seine wichtigern Werke, wie tt?rinciplo8 anä
practical infwence ot taxation" (3. Aufl., Lond.
1863) und <c?iinciple8 ot' r)0iitic3.1 Lconom^"
(7. Aufl., Edinb. 1885). Sehr wertvoll ist auch sein
i-ical" (2 Bde., Lond. 1841; neue Aufl., mit Zusätzen
von Martin, 4 Bde., ebd. 1866) und "8wti8tica1
account ok tlik I^riti8ii Nnipiro " (4. Aufl., 2 Bde.,
ebd. 1854). Verschiedene zerstreuteÄuffätze sammelte
er u. d. T. tt^r65tti868 anä 6383.78 011 8nd^6ot8 con-
iiecteä nitli economic^I ^olic)'" (Edinb. 1853;
2. Aufl. 1859). >^(s. d.), der Tölpel.
Maccus, eine stehende Figur der Atellanen
M^o^oTT.^ binter wissenschaftlichen Namen nie-
derer Tiere Abkürzung für John Denis Mac-
donald (fpr. mäckdönncld), einen engl. Zoologen
und Zootomen.
Macdonald, Etienne Jacques Joseph Alcr-
andre, Herzog von Tarent, franz. Marfchall, geb.
17. Nov. 1765 zu Sancerre (Depart. Cher), aus
einer fckottifchen, jakobitisch gesinnten Familie, trat
frühzeitig in die franz. Armee ein, wurde 1792,
nachdem er sich in der Schlacht bei Iemappes aus-
gezeichnet hatte, Oberst, bald darauf Brigadegeneral
und drei Jahre fpäter, nachdem er am Feldzug der
Nordarmee unter Pichegru teilgenommen, Divisions-
general. 1798 nahm er an der Vcsiegung Macks
und der Besctznng Süditaliens teil, übernahm nach
Ehampionnets Verhaftung 1799 den Befehl über
dessen Armee und wurde von Suworow an der
Trebbia geschlagen (18. und 19. Juni 1799), worauf
er die Reste seiner Armee mit den Truppen Moreaus
bei Genua vereinigte. Er wurde Kommandant
von Versailles und unterstützte Vonaparte am
18. Brumaire (9. Nov. 1799). 1800 erhielt M.
den Befehl über die bei Dijon formierte Referve-
> armee, mit der er über den Splügen in das Velt-
lin eindrang. Nach dem Frieden von Luneville
(9. Febr. 1801) ging er als Gesandter nach Däne-
mark und blieb dort bis 1803. Wegen seiner Par-
teinabme für Moreau wurde er fünf Jahre ohne
Vesckäftigung gelassen, bis ihm Napoleon 1809
den Befehl einer Division in Italien übertrug, mit
der er Laibach nahm und zum Siege bei Nagram
(6. Juli 1809) ganz besonders beitrng. M. wurde
nock auf dem Schlachtfelde zum Marschall von Frank-
reich und bald darauf zum Herzog von Tarent er-