Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

304
New-Jersey - Newport (in England)
101079 Pud Eisen. N., 1699 gegründet, ist das
älteste Werk im Ural.
New-Ierfey, s. Neujersey.
Newjesha oder Newjasha, rechter Nebenfluß
des Niemen irn russ. Gouvernement Kowno, 188 km
lang, schiffbar im Unterlauf, bei Hochwasser bis
Kejdany. j^arme der Newa (s. d.).
Newka, Große und KleineN., Mündungs-
New-Kilmainham (spr. njuh kilmehnhämm),
westl. Vorort von Dublin mit (1891) 6519 E.
Newlanark (spr. njuhlännerk), s. Lanark.
Newleicesterschaf (spr. njuhlehter-), Dishley-
schaf, s. Leicesterschaf.
New-London (spr. njuh lönnd'n), einer der bei-
den Hauptorte des County N. im südöstl. Teile des
nordamerik. Staates Connecticut, rechts am Thames-
fluß, 5 km von der Küste, mit (1890) 13 757 (f.
Der durch Forts Griswold und Trumbull vertei-
digte Hafen ist einer der besten der Vereinigten
Staaten. N. hat Großhandel, Papierfabrikaüon,
andere Industrie, treibt Walfisch-, Stockfisch- und
Makrelenfang und ist Sommerfrische.
.sset^n,., bei lat. Tiernamen Abkürzung für
Edward New mann (spr. njuhmänn), einen engl.
Naturforscher (Entomologen und Ornithologen).
Newman (spr. njuhmänn), Francis William,
cngl. Schriftsteller, geb. 1805 zu-London, studierte
in Oxford und wurde 1827 Fellow von Lailiol
^0116^6. 1830-33 bereiste er das europ. Festland
und den Orient, wurde dann Lehrer der klassischen
Sprachen am Lristol (^0ii6F6, 1840 Professor am
N^no1i68t6r ^6^v lüoiie^E und 1846 am ^niv6l8it^
(?>0ii6F6 in London, welches Amt er 1863 nieder-
legte. N. hat sich durch eine Reihe von Schriften
bekannt gemacht, vor allem durch "^k6 8ou1, Kei-
80ri-0>v8 anä der a8pilHti<)n8" (1849; deutfch Lpz.
1850) und "1^868 ot laitii" (1850). Ferner schrieb
er: "^. Iii8t0r^ ol t1i6 Ü6di-6>v nionardi^" (1847),
ttliSFHi Ilomk: HN introäuction t0 Ü0MK11 Iii8t0r)")
(1852), "0lilN68 ol t1i6 1i0U86 ol IlHP8l)UI'^" (1851),
"(^tkolie union: 688H^8 t0>vaixl8 3. cliurcii 0t' tli6
futui'6" (1844), "1Ii6i8ni, äoctrinHi lliili practic3.1"
(1858), "UiiAii8ii in8tituti0N8 anli tii^ir l6foi'in8"
(1865), "Ni8e6liHni63" (2 Bde., 1869-87), "II16
cul6 ol tii6 Fl6^t 80cia1 6VÜ" (1870), "Lur0p6 ok
tk6 N6ar luwi'6" (1871), "I^ils altei- clkÄtii" (1886;
2. Aufl. 1887), sowie eine große Anzahl sprachlicher
Abhandlungen, wie: "^ lianädook ol modern ^ra-
dicv (Lond. und Hereford 1866), "^. Frammar ol
tno Lerder 1llNFuass6" (1871) u. a.
Newman (spr. njuhmänn), John Henry, Kardi-
nal, Führer des Anglokatholicismus, Bruder des
vorigen, geb. 21. Febr. 1801 in London, bezog 1817
das Irinit^ Ooiis^s zu Oxford und wurde daselbst
1822 Fellow des Oriel c?0ii6F6, 1826 Tutor des-
selben, 1828 Pfarrer an der Marienkirche. Anfangs
zur evang. und pietistifchen Schule in der anglikan.
Kirche gehörend, gelangte N. mehr und mehr zu
streng hochkirchlichen Anschauungen und wurde mit
seinem Freunde Pusey zum Führer der sog. Oxforder
Bewegung. (S. Pufeyismus.) Mit diefem gab er
seit 1833 die "1i-act8 tor tke ^ini68" heraus, deren
bedeutendste, besonders der bekannte 90. Traktat
(März 1841), von ihm stammen. 1843 von seinem
Pfarramt fufpendiert, Okt. 1845 zum ro'm. Katho-
licismus übergetreten, wurde er 1847 auf einer
Neise nach Rom zum Priester des Oratoriums ge-
weiht, 1853 Rektor der neu gegründeten röm.-kath.
Universität zu Dublin, trat jedoch 1859 von diesem
Amte zurück, um die Leitung einer Erziehungsanstalt
für den kath. Adel zu Edgbaston bei Birmingham
zu übernehmen, wo er 11. Aug. 1890 starb, nach-
dem ihn Leo XIII. 1879 zum Kardinal ernannt
hatte. Seine hauptsächlichsten Schriften sind: "^1i6
^rjg,ii8 of tii6 t'ourtii csntur)") (Lond. 1834; letzte
Aufl. 1883), "^polo^iH pro vita 8ua," (gegen Charles
Kingsley, Selbstbiographie, ebd. 1864; neue Aufl.
u. d. T. "Hi8wi'^ 0t' in^ i'6ii^i0U8 opini0N8", ebd.
1865 u. ö.; deutsch Köln 1865), "V6I-868 on vai-iouz
0ceH8i0N8" (Lond. 1868; letzte Aufl. 1889), "^83^
in aicl of 3. Fi-Hmmllr ot' a886nt" (ebd. 1870; letzte
Aufl. 1891), "^6 via inßäia. ol tiis ^n^licHn
cnnrcli" (ebd. 1877). Die Briefe aus seiner anglikan.
Zeit sind gesammelt in: ^.Il.^l. Letten anä 001-1-6-
8p0ii(Ionc6 äuii^ss I118 lils in tli6 I^ii^1i8li cliurcii
(hg. von Anna Mozley, 2 Bde., Lond. 1891). Be-
rühmt ist sein Lied "I^ml, kinä^ Ii"Ii^>, das von
allen Konfessionen engl. Sprache als Kirchenlied be-
nutzt wird. - Vgl. H'utton, I^l6 ol "I. II. N. (Lond.
1891); F.W.Newman, Ooiiti-iduti0ii8 ctii6Ü^ to tns
Slii'i^ 1n8t0i-7 0t' tli6 1at6 (^1-äinai ^. (ebd. 1891);
Abbot, '1'1i6 an^Iic^u c3.i'66i' 0t' (^i-äiiilii X. (1^ Bde.,
ebd. 1892).
Newmarket (spr. njühmarket), Marktstadt mit
(1891) 6213 E. in der engl. Grasschaft Cambridge,
an der Great-Eastern-Bahn, reicht mit seiner Heide-
fläche, Newmarket-Heath, die Raum zur schönsten
Rennbahn in England giebt, in die Grafschaft Suffolk
hinüber. Hier werden ständig 400 Pserde trainiert.
Hauptrennen sind: Craven-Meeting (Ostern) und
Houghton-Meeting (Ende Oktober). - Vgl. lli8wi'x
olN. and t1i6 aiinai8 of t1i6 wrl (3 Bde., Lond. 1886).
New-Mexico (spr. njuh), s. Neumexiko.
New-Mills (spr. njuh), Stadt an der West-
grenze der engl. Grafschaft Derby, an der Midland-
Eisenbahn, im Thale des Goyt, mit vielen Fabriken,
hat (1891) 6661 E., Kalikodruckerei und Baum-
wollbandindustrie.
Newoa, Nebenfluß des Kongo, s. Aruwimi.
New-Orleans, s. Neuorleans.
_^e"^., hinter wissenschaftlichen Tiernamen Ab-
kürzung für George Newpork (spr. njuhp-), einen
engl. Naturforscher, geb. 1803, gest. 1854.
Newport (spr. njühpohrt). 1) Municipalborough
und Hasenplatz in der engl. Grafschaft Monmouth,
am rechten Ufer des Usk unweit der Mündung in
den Kanal von Bristol, Sitz eines kath. Bischofs und
eines deutschen Konsuls, hat (1891) 54695 E. gegen
38369 im I. 1881, d. i. eine Zunahme von 42,2
Proz., Echloßruinen, normann. Kirche, Athenäum
und Handwerkerinstitut. Es empfängt auf dem Usk
und Brecon- und Monmouthkanal die Erzeugnisse
der Kohlen- und Eisengruben in der Nähe der Städte
Usk, Abergavenny und Pontypool, durch Eisen-
bahnen die der Eisenwerke von Ebbw-Vale, Trede-
gar, Rhymney und Veaufort. Dies und die Weiter-
beförderung, meist zu Wafser, machen die Stadt zu
einem lebhaften Handelsplatze. N. hat vortreffliche
Docks, große Eisenwerke und Nagelschmieden. 1892
wurden 1,8? Mill. t Kohle ausgeführt. Die ein- und
auslaufenden Schiffe (ohne die bedeutende Küsten-
fahrt) faßten 1,86 Mill. t. 3 km nordöstlich liegt
Caerleon (s. d.). - 2) Hauptstadt der Insel Wight,
in der engl. Grafschaft Hampshire, Kreuzungspunkt
von drei Bahnlinien, links an der schiffbaren Medina
gelegen, ist Municipalborough mit (1891) 10216 E.,
fchöner Kirche mit Denkmal der Prinzessin Elisabeth
von Marochetti, zahlreichen Hotels, Stadthaus,