Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Schlagworte auf dieser Seite: Spanier; Spaniol; Spanische Artischocke; Spanische Brigadestellung; Spanische Eisenbahnen

104

Spanier - Spanische Eisenbahnen

hatte zur Folge, daß 8. Aug. 1897 ein ital. Anarchist aus Rache den Ministerpräsidenten Canovas auf offener Straße in Santa Agueda erschoß. Zu seinem Nachfolger wurde der Kriegsminister Azcarraga ernannt, der das gesamte bisherige Ministerium beibehielt; da er aber zwischen den verschiedenen Gruppen der Konservativen keine Verständigung herbeizuführen vermochte, so reichte er schon 30. Sept. seine Entlassung ein, worauf die Königin-Regentin Sagasta von neuem zur Leitung der Geschäfte berief. Das liberale Kabinett, das 4. Okt. unter Sagastas Führung zusammentrat, sah seine nächste Aufgabe in der Beruhigung der aufständischen Kolonien und hatte in der That die Genugthuung, daß sich im Dez. 1897 die Insurgentenführer auf den Philippinen unterwarfen. Weniger günstig war die Lage auf Cuba. Die Erfolglosigkeit des von General Weyler befolgten Systems hatte die Vereinigten Staaten zu einem Interventionsanerbieten veranlaßt, das allerdings von der span. Regierung zurückgewiesen wurde, doch sah man sich genötigt, andere Maßregeln zur Pacificierung der Insel zu ergreifen. Zunächst wurde General Weyler abberufen und General Blanco zu seinem Nachfolger ernannt. Sodann beschloß man, Cuba und Portoriko weitgehende Autonomie mit eigenen Kammern und eigenen Ministern, jedoch unter Aufrechterhaltung der span. Oberhoheit, zu erteilen.

Litteratur zur Geschichte. Gesamtdarstellungen: Mariana, Historia de España (Valencia 1783-96); Masdeu, Historia critica de España (20 Bde., Madr. 1783-1805); Ortiz y Sanz, Compendio cronologico de la historia de España (30 Bde., ebd. 1795-1803); Lafuente, Historia general de España (30 Bde., ebd. 1850-67; neue Ausg. von Valera, 22 Bde., Barcelona 1888); Cavanilles, Historia de España (5 Bde., Madr. 1861-65); Rico y Amat, Historia politica e parlamentaria de España (3 Bde., ebd. 1860-62); Alfaro, Compendio de la historia de España (5. Aufl., ebd. 1869); Rossueuw Saint-Hilaire, Historie d'Espangne jusqu'à la mort de Ferdinand VII (neue Ausg., 14 Bde., Par. 1844-79); Gebhardt, Historia general de España (7 Bde., Madr. 1864); Lembke, Geschichte von S. (fortgesetzt von Schäfer und Schirrmacher, Bd. 1-5, Hamb. und Gotha 1831-90); Tapia, Historia de la civilisazion d' España (4 Bde., Madr. 1840); Montesa und Manrique, Historia de la legislacion etc. de España (7 Bde., ebd. 1861-64); Historia general de España, escrita por individuos de numero de la Real Academia de la historia (1. Lsg., ebd. 1890); Colmeiro, Reyes cristianos, desde Alonso VI hasta Alfonso XI (ebd. 1893); G. Diercks, Geschichte S.s von den frühesten Zeiten bis auf die Gegenwart (2 Bde., Berl. 1894-95); Burke, A history of Spain, from the eariest times to the death of Ferdinand the Catholic (2 Bde., London 1895); Diaz Carmona, Elementos de historia de Esqaña ^[richtig: España] (2 Bde., Cordoba 1896).

Einzeldarstellungen: Aschbach, Geschichte der Omajjaden in S. (2 Bde., Wien 1829; neue Titelausgabe 1860); ders., Geschichte S.s und Portugals zur Zeit der Almorawiden und Almohaden (2 Bde., Frankf. 1833-37); Dozy, Histoire des Muselmans de l'Espagne (4 Bde., Leid. 1861; deutsch Lpz. 1873); Havemann, Darstellungen aus der innern Geschichte S.s des 15. und 17. Jahrh. (Gött. 1850); Prescott, History of Ferdinand and Isabella (3 Bde., Bost. 1838 u. ö.; deutsch Lpz. 1842); ders., History of the reign of Philipp II. (3 Bde., Bost. 1855-58 u. ö; deutsch, 5 Bde., Lpz. 1856-59); Hübler, Die wirtschaftliche Blüte S.s im 16. Jahrh. (Berl. 1888); Actas de las Cortes de Castilla 1563-1713 (Madr. 1861-85); Morel-Fatio, L'Espagne au XVIe et XVIIe siècle (Heilbr. 1878); Baumgarten, Geschichte S.s zur Zeit der Französischen Revolution (Berl. 1861); ders., Geschichte S.s vom Ausbruch der Französischen Revolution bis auf unsere Tage (3 Bde., Lpz. 1865-71); Arteche y Moro, Guerra de la independencia 1808-14 (Bd. 1-5, Madr. 1868-83); Hubbard, Histoire contemporaine d'Espagne (6 Bde., Par. 1869-83); Lauser, Geschichte S.s vom Sturze Isabellas bis zur Thronbesteigung Alfonsos (2 Bde., Lpz. 1877); Borrego, Historia de las Cortes de España durante el siglo XIX (Madr. 1885); Mazade, Les révolutions de l'Espagne contemporaine (Par. 1869); Cherbuliez, L'Esapgne politique 1868-73 (ebd. 1874); Bonilla, La guerre civile en Espagne (ebd. 1875); Leopold, S.s Bürgerkrieg (Hannov. 1876); Schlagintweit, Der Spanisch-Marokkanische Krieg in den J. 1859-60 (Lpz. 1863); Bofarull y Brocá, Historia critica di Cataluña, Bd. 1-9 (Barcelona 1876-79); de Castro, Geschichte der span. Protestanten (deutsch, Franks. 1866); Wilkens, Geschichte des span. Protestantismus im 16. Jahrh. (Gütersloh 1887); Kayserling, Geschichte der Juden in E. und Portugal (2 Bde., Berl. 1861-67).

Spanier, Huhn, s. Spanisches Huhn.

Spaniol, eine feine Sorte Schnupftabak, die ursprünglich in Amerika und Spanien aus rotgefärbten Habanablättern gemacht wurde. - S. oder Spanner ist auch die Bezeichnung für die Raupe des Frostschmetterlings (s. d.).

Spanische Artischocke, s. Kardy.

Spanische Brigadestellung, s. Fechtart

Spanische Eisenbahnen. Das span. Eisenbahnnetz umfaßte 1. Jan. 1896 insgesamt 12 147 km im Betriebe befindlicher Eisenbahnen, so daß auf 100 qkm Flächenraum 2,4 km und auf 10 000 E. 6,9 km Eisenbahnen kamen. Der Eisenbahnbau begann in Spanien erst verhältnismäßig spät. Die erste Lokomotivbahn war die von engl. Unternehmern mit Unterstützung der Regierung erbaute und 30. Okt. 1818 eröffnete Linie von Barcelona nach Mataro (28 km); es folgte 10. Febr. 1851 die Bahn von Madrid nach Aranjuez (48 km). Die erste Trambahn und zwar die schmalspurige Bergwerksbahn Bilbao nach las Arenas (13 km) wurde Ende 1872 eröffnet.

^[Leerzeile]

A. Die Entwicklung der Eisenbahnen in Spanien.

^[Tabellenanfang]

Ende des Jahres Eisenbahnen für den öffentlichen Verkehr Trambahnen

Konzessioniert km Davon im Betriebe km Konzessioniert km Davon im Betriebe km

1848 115 28 --- ---

1858 3 201 856 --- ---

1868 6 983 5 382 --- ---

1878 9 359 6 683 129 100

1884 12 501 8 684 337 183

1885 13 374 8 933 349 195

1886 13 474 9 222 357 195

1887 13 852 9 422 366 195

1892 16 194 10 874 674 436

1894 16 821 11 757 757 499

^[Tabellenende]