Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

40
Alsdorf - Altkatholicismus
(500 Blatt, Photochrome nach Naturaufnahmen,
2. Aufl., 4 Bde., Graz und Münch. 1896) gab er her-
aus "Geschichte der Erschließung der Ostalpen r
(3 Bde., ebd. 1892-94) und "Geschichte des Deut-
schen und Österreichischen Alpenvereins" (ebd. 1894).
An neuen wissenschaftlichen Arbeiten wurden in An-
griff genommen die Untersuchung der Murbrüche
im Brennergebiet und Seenmessungen. Der Verein
hat die Alters-, Invaliden- und Krankenversicherung
der Bergführer ganz aus eigenen Mitteln über-
nommen, wofür jährlich 13550 M. aufgebracht
werden. Die Führerkasse verfügt über ein Kapital
von 75200 M. Behufs Ausbildung der.Führer
hat der Verein vier ständige Lehrkurse in Inns-
bruck, Bozen, Salzburg und Graz eingerichtet, zu
denen alljährlich über 80 Führer auf Vereinskosten
einberufen werden. Die Einnahmen des Deutschen
und Osterreichischen Alpenvereins betrugen 1895:
250 700, die Ausgaben 231000 M. Von den (1896)
in den Alpen befindlichen etwa 600 Schutzhütten
(220 in den West- und 380 in den Ostalpen) besitzt
der Deutsche und Österreichische Alpenvercin allein
150. Die höchsten Hütten sind in den Westalpen
(22 über 3000 m): OkMnna K6Z. NlN'^eritH 8nI1a
I>untH knitetti 4540 ni (Monte-Rosa-Gruppe), Il6-
t'uF6 aux V08868 du DroniQäkirL 4450 m und 1^6-
t'iiF6 Valiot 4365 IN (Montblanc), Ollpanna üelill
Oav^ttH a1 Noiit6-(^6i'vin0 4114in (Matterhorn);
in den Ostalpen (10 über 3000 m): Oapann". 8uI1^
Di8Fi-a2ia 3660 in (Berniner Alpen), Erzherzog-
Johann-Hütte 3464 in (Großglockner), Becherhaus
3173 m (Stubaier Gruppe).
Alsdorf im Rheinland, Dorf im preuß. Reg.-
Bez. und Landkreis Aachen, an der Nebenlinie Stol-
berg-Herzogenrath der Preuß. Staatsbahnen, hat
l1895) 3307 E., darunter 86 Evangelische, Post,
Telegraph, Bürgermeisterei, kath. Kirche; Stein-
kohlengruben.
Altels, ein 3636 in hoher Berg der Vcrner Alpen,
trägt einen Gletscherfirn von 25 bis 40 in Mächtig-
keit auf einem 30" geneigten Gehänge, an dem die
Eismasse bisher fest angefroren war. Der außer-
gewöhnlich warme Sommer und Herbst 1895 erhöhte
aber die Vodentemperatur in jener Höhe auf über
0°, der bisher angefrorene, nun aber lostauende
Gletscher verlor so seinen Halt, ein Teil der Eis-
masse (etwa 4,5 Mill. cdin) riß sich los und rutschte
frühmorgens 11. Sept. 1895 als Eislawine zu Thal
in die sog. Spitalmatte beim Gemmipaß. Die Kata-
strophe kostete 6 Menschen das Leben und verur-
sachte an Vieh und Weidegrund einen Schaden von
160000 Frs. Die Lawine überquerte das Thal,
brandete an der gegenüberliegenden Felswand noch
300 in hoch empor und stürzte dann sofort wieder
in den flachen Thalboden zurück, ihre Bahn mit Eis-
staub und wohlgerundeten Eisblöcken dicht über-
säend. Der gewaltige Luftdruck (2 Atmosphären)
knickte im nahen Walde alle Bäume, schälte sie binnen
wenigen Sekunden durch den fliegenden Eisstaub
ganz kahl und blies das auf der Matte lagernde
Vieh, die Menschen und die Hölzer der Alphütte
teils Hunderte von Metern weit in die Nunde, teils
hoch an die gegenüberliegende Thalwand hinauf.-
Ein gleicher Gletschersturz der A. hatte schon in dem
ebenfalls ungewöhnlich warmen Sommer 1782 statt-
gefunden. - Vgl. A. Heim, Die Gletfcherlawine an
der A. (Zür. 1896).
Altenberge, Landgemeinde im Kreis Steinfurt
des preuß. Reg.-Vez. Münster, an der Linie Münster-
Gronau-Grenze der Preuß.Staatsbahnen, hat (1895)
2896 kath. E., Post, Telegraph, kath. Pfarrkirche;
Brauereien, Dampfmühle, Dampfsägewerk und
Blutegelzucht.
*Ältenourg, Stadt, hat (1895) 33420 (16117
männl., 17 303 weibl.) E., darunter 709 Katholiken
und 36 Israeliten, ferner 2068 bewohnte Wohn-
häuser, 7996 Haushaltungen und 31 Anstalten.
Die Zahl der Geburten betrüg 1895: 1189, der Ehe-
schließungen 237, der Sterbefälle (einschließlich Tot-
geburten) 780. In Garnison liegt das 8. thüring.
Infanterieregiment Nr. 153. Ein Brehm-Schlegel-
Denkmal ist errichtet und ein neues Ministerial- und
Landschaftsgebäude 1895 erbaut worden. Der Ma-
gistrat besteht aus sieben Mitgliedern. Die Ein-
nahmen betrugen 1895: 935412 M., die Ausgaben
912225 M., die Schulden 1469130 M. Das Real-
progymnasium wurde in ein Realgymnasium um-
gewandelt. Intendant des Hoftheaters ist seit 1896
Kammerherr Freiherr von Kagcneck. Die elektrische
Straßenbahn wurde 1895 eröffnet.
Altenburg-Zeilzer Eisenbahn, ehemalige
Privatbahn im Herzogtum Sachsen-Altenburg (13,53
Kin) und im Königreich Preußen (11,75 ^in) belegen,
ist seit 1. Jan. 1896 Eigentum des sächs. Staates.
Altendorf in Schlesien, Dorf und Gut im
Kreis Natibor des preuß. Reg.-Bez. Oppeln, nord-
westlich an Natibor angrenzend, hat (1895) 4105 E.,
darunter 24 Evangelische, Postagentur, Fernsprech-
verbindung und kath. Kirche.
Altenhagen, Ortschaft im Landkreis Hagen des
preuß. Neg.-Vez. Arnsberg, zur Gemeinde Eckesey
(s. d.) gehörig, an der Mündung der Ennepe in
die Volme und durch dieselbe von der Stadt Hagen
getrennt, mit Eckesey und Hagen durch elektrische
Straßenbahn verbunden, hat (1895) 6096 E., darun-
ter 3744 Evangelische; Stahlwerke, Eisengießereien,
Fabriken für Maschinen, Werkzeuge, Drahtstifte,
Eisenbahnbedarfsartikel, Waggons, Cementwaren,
Cigarren und Tabak, Stanzwerk und Ziegeleien.
Altenweddingen, Dorf im Kreis Wanzleben
des preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, an der Nebenlinie
Schönebeck-Vlumenberg der Preuß. Staatsbahnen,
hat (1895) 2503 E., darunter 50 Katholiken, Post,
Telegraph, evang. Kirche; Cichoriendarre, Gärtnerei
und Ziegelei.
"'Altersrente. Das Veitragsjahr wird zu 47
Vcitragswochen gerechnet; mithin gelten 30 Bci-
tragsjahre als 1410 Veltragswochen (s. Beitrags-
jahr und Veitragswoche, Bd. 2). Die seit dem In-
krafttreten des Gesetzes bis 30. Juni 1896 be-
willigten A. betrugen 283782, wovon 82033 in
Wegfall kommen, so daß noch 201749 Renten laufen.
Ältglienicke, Dorf im Kreis Teltow des preuß.
Neg.-Bez. Potsdam, südöstlich von Berlin, an der
Linie Berlin-Görlitz (Station Adlershof-Gliemckc)
der Preuß. Staatsbahnen, mit Vorortverkehr nach
Berlin (Görlitzer Bahnhof), hat (1895) einschließlich
der 1893 einverleibten Gemeinde Neuglienicke
3273 E., Postagentur, Fernsprechverbindung und
neue Kirche.
*Althaus, Theodor. Sein Bruder Friedrich
A. starb 7. Juli 1897 in Hampstead bei London.
"° Altkatholicismus. Durch die veränderte
Haltung der bayr. Regierung hat die altkath. Be-
wegung in ihrer Heimat einen schweren Schlag er-
litten. Seit 1890 werden nämlich die Altkatholiken
in Bayern nicht mehr als Glieder der kath. Kirche
betrachtet, weil sie das Dogma über den Ehren-