Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

626
Japan
als vielmehr durch Billigkeit der Ware, mit der das
bessere europ. Fabrikat nicht konkurrieren kann. Die
Ausfuhr von Zündhölzern stieg 1893 auf 3537914
und 1895 auf 4602000 Yen. Sie findet fast aus-
schließlich über Kobe statt. China und Indien sind
die Hauptabnehmer für diese billige Ware. Das
Holz für diese Zündhölzer kommt von einer Sumpf-
weide der Insel Iesfo. Es wird dort geschnitten und
über Kobe im fertigen Zustande den Fabriken in
Ofaka zugeführt.
Handel. I.s Wohlstand hat sich seit 25 Jahren
außerordentlich gehoben. Beweise dafür sind: der
große Aufschwung seines Außenhandels in neuester
Zeit mit vorwiegend positiven Jahresbilanzen, der
Rückgang des Zinsfußes bei Staatsanleihen
(5 Proz.) und Postsparkassen (4 Proz.), sowie die
zahlreichen Einzahlungen in letztere, und endlich der
gewaltige Unternehmungsgeist auf den verschieden-
artigsten wirtschaftlichen Gebieten, und zwar nicht
auf Grund fremden Kapitals, sondern auf der
Grundlage eigener Mittel.
Der Silberwert des Außenhandels in Jen oder
japan. Dollar betrug:
Jahre ^ Einfuhr
Ausfuhr
Zusammen
1872 1882 1892 1893 1894 1895
26 174 814 29 446 593 71326 079 88 257 171 117 481955 129 083 297
24 294 532 37 721750 91102 753
89 712 864 113 246 086 134 991029
50 469 346 67 168 343 162 428 832 177 970 035 230 728 041 264 074 326
Nach dem Kurswert von 1 Den ^ 2,15 M. betrug
demnach 1895 die Einfuhr 277529089 M., die
Ausfuhr 290230 712 M. und der Gesamtwert des
japan. Außenhandels 567759801 M.
Hauptausfuhrartikel 1893 - 95 (in Mark):
Warengattungen
1893
1334
12 819 580 11 773 640 ! 15 621 140
19 736 600 ! 16 686 640 ^ 19 238 340
1457 840 j 1206 750! 1133 040
Reis.........
Thee.........
Pilze.........
Fischereiprooulte (nebst
Algen und Kanten) . .
Rohseide........
Abfallseide und Cocons .
Seidene Taschentücher .
Andere Seidenstoffe . .
Baumwollgarne ....
Baumwollene Gewebe . .
Regenschirme......
Matten u. Strohgeflechte
Kampfer........
Ginseng........
Menthol. . -.....
Pfefferminzöl.....
Pflanzcntalg......
Tabak.........
Kupfer........
Antimon........
Braunstein.......
Steinkohlen......
Schwefel........
Vronzewarcn......
Kupferwaren......
Email cloisonne ....
Porzellan u. Tüpferware
Elfenbeinarbciten . . .
Holzwaren.......
Bambusrohrarboiten . .
Lackwaren.......
Wandschirme......
Fächer.........
Bambusrohr......
Bauholz........
Papier........
Glaswaren.......
Zündhölzer......
Der japan. Außenhandel nach Ländern 1895:
12 829 560
7 825 200
8 059 760
76 272 220
82 805 230
103 710 240
4 681 820
7 250 580
6 589 440
9 992 860
7 634 180
11 569 900
10 442 160
17 738 120
21661980
-
2 010 620
2 241 360
4 186 600
6 583 720
8 772 060
1510 000
1 569 840
1592 980
5 385 680
5 699 840
10 506 160
3 353 600
2 154 520
3 308 140
742 300
1 051 680
809 560
140 600
295 080
__
311820
505 220
__
933 280
1 182 840
725 500
268 780
732 820
469 320
11722 640
10 315 940
11 174 940
470 980
535 000
628 180
59 500
418 340
425 960
12 345 880
13 842 160
IC 477 040
601920
514 560
641 640
488 160
236 500
496 780

219 560
169 260
176 340
__
4 041 520
2 124 360
4 235 960
216 680
206 800
230 960
675 520
590 740
863 100
661 720
627 540
903 860
1816 780
1 678 140
2 346 980
932 000
594 100
493 160
1175 860
721 860
865 640
397 640
613 460
543 540
580 360
566 660
516 000
639 360
1 093 340
535 920
544 880
750 280
9 065 700
7 986 640
10 124 440
Länder
Einfuhr
Ausfuhr
Wert
! Pfd. St.
Proz.
Wert
Pfd. St.
Proz.
Zusammen
Wert
Pfd. St.
Proz.
Großbritannien.
Hong-kong . . .
Britisch-Indien.
Australien . . .
Canada . . . .
4 705 427
875 137
1 250 188
107 471
1428
34,78
6,47
9,24
0,79
0,01
Zusammen Britisches Reich ! 6 939 651
Vereinigte Staaten von Amerika
<5hina.............
Frankreich...........
Deutschland..........
966 287
2 294 285
579 944
1274 287
Zaupteinfuhrartikel 1893-95 (in Märt):
Warengattungen
Rohbaumwolle.....
Wolle.........
Baumwollgarne und Ge-
webe ........
Wollstoffe.......
Metalle u. einfache Waren
daraus .......
Maschinen, Lokomotiven,
Dampfschiffe.....
Droguen und Chemikalien
Farbstoffe .......
Zucker..........
Hnlsenfrnchte.....
Reis.........
Petroleum.......
41 388 380
114 740
35 286 740
21377 200
18 324 220
16 284 540
8 928 620
4 904 680
29 633 820
8 832 080
8 340 520
11873 640
1894
42 160 500
1 240 640
33 791380
16 221910
18 763 980
32 807 740
3 417 420
3 088 200
27 861 500
5 535 320
17 702 660
8 966 520
1895
51712 700
2 368 640
29 547 360
24 217 860
21497 720
23 951480
3 449 560
2 550 560
25 393 560
6 265 600
19 440 360
11 233 540
Bei verschiedenen Artikeln hat das Kriegsjahr
1894 durch den Ankauf von Kriegsbedarf eine Un-
regelmäßigkeit im normalen Gang hervorgerufen.
51,29
7,14
16,96
4,29
9,42
854 011
1 989 303
472 250
138 785
215 167
5,76
13,60
3,23
0,95
1,40
5 559 438
2 864 440
1722 438
246 256
216 595
19,75
10,17
6,12
0,87
0,7?
3 669 516
5 853 13"
989 636
2 638 508
361834
25,10
40,02
6,77
17,97
2,47
10 609 167
37,69
6 819 422 24,22
3 283 921 ! 11,67
3 218 452 11,43
1636 121 5,91
Obgleich England mit seinen Kolonien immer
noch der Löwenanteil an der japan. Einfuhr zufällt,
hinter dem Deutschland sehr weit zurücksteht, wird
dieses doch als sein mächtigster Konkurrent gefürch-
tet. Hat doch kein anderes Land auf diesem Gebiete
während der letzten zehn Jahre solche Fortschritte
gemacht. I.s Außenhandel mit ihm stieg im I.
1895 um 12227220 M., wovon zwei Drittel auf die
Einfuhr und ein Drittel auf die Aussuhr kamen.
Neben England und Belgien liefert auch Deutsch-
land Eisenbahn- und Brückenbaumaterial, Lokomo-
tiven und Maschinen zu Fabrikeinrichtungen; es
deckt mit Belgien den japan. Bedarf an Stab- und
Walzeisen, führt elektrische Beleuchtungen ein und
liefert fast ausschließlich den Bedarf an Drähten für
Telephonleitungen, an Nägeln, an Anilin- und
Alizannfarben.
Der japan. Außenhandel (Wert in Uen) 1895 nach
den Vertragshäfen: