Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

876
Produktivgenossenschaften - Purkersdorf
iniäi 2< IißnäH^e ((sHr6) 6t 3. Oerdere ((^are), die
Neue Berliner Omnibus- und Paketfahrt-Aktien-
gesellschaft in Berlin, der Expreß-Paketverkehr von
P. Ioly in Dresden, die Mainzer Privat-Bries- und
Paketbestellung, der Expreßpaketverkebr von Albert
Meyer in Leipzig, die Firma Elkan & Co. in Lon-
don, 55 Leadenhall-Street, das Bureau der engl.
Ostbahngesellschaft. Seit 1. Sept. 1890 ist in Paris
von einem Privatunternehmer eine Stadtpaketpost
eingerichtet, die Pakete bis 3 k^ ohne Wertangabe
gegen eine Gebühr von 25 Centimes befördert.
^Produktivgenossenschaften. CndeMai1895
bestanden im Deutschen Reiche 129 gewerbliche
und 1604 landwirtschaftliche P., gegen 124 und
1458 im Vorjahre. Unter den landwirtschaftlichen
P. sind namentlich die Molkereigenossenschaften von
Bedeutung. Von dem System der beschränkten
Haftpflicht (s. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossen-
schaften) machen namentlich die gewerblichen P. in
erheblichem Maße Gebrauch; unter den 1890 bis
Mai 1895 neu gegründeten 77 gewerblichen P.
hatten 66, unter den 637 landwirtschaftlichen P.
nur 214 die beschränkte Haftpflicht; außerdem kamen
einige Umwandlungen schon bestehender P. von der
unbeschränkten Haftbarkeit zur beschränkten vor.
In Asterreich gab es Ende 1895: 2 nicht regi-
strierte und 215 registrierte P., von welchen 155 die
beschränkte Haftpflicht hatten.
In der Schweiz ist das landwirtschaftliche Pro-
duttivgenossenschaftswesen sehr entwickelt; man zählte
dort 1. Juli 1895: 838 Käserei-, 353 Sennerei-, 220
Viehzuchtgenossenschaften.
über die P. in Frankreich f. Erwerbs- und Wirt-
schaftsgenossenschaften. Für die Hebung der P. kommt
das Dekret vom 4. Juni 1888 in Betracht, das den
Arbeiterassociationen bei der Beteiligung an Liefe-
rungen für den Staat gewisse Begünstigungen zu-
sichert, welchem Beispiele manche Kommunen folgen.
In Italien finden derzeit umfassende statist.
Erhebungen über die P. statt; Ergebnisse von die-
sen liegen bereits hinsichtlich der baugewerblichen
P. vor. 1889 bestanden 65 Gesellschaften dieser
Art, 1890 bis Ende 1894 gelangten mehr als 400
zur Eintragung. Das Gesetz vom 11. Juli 1889,
welches einige Bestimmungen über das staatliche
Verrechnungswesen modifizierte, war für diese Ent-
wicklung von großer Bedeutung, indem nämlicb
danach Kooperativgesellschaften zur Übernahme
öffentlicher Arbeiten zugelassen wurden und manche
Unternehmer ihrem Unternehmen die Form einer
Genossenschaft gaben, um der den Genossenschaften
durch das Gesetz zugewandten Begünstigungen teil-
haftig zu werden. Diefe bestehen insbesondere
darin, daß die Kaution erst ratenweise durch Zurück-
dehaltung bei den Zablungen aufgebracht wird.
1889-94 erhielten die Vauarbeitergenosseiischaften
Arbeiten im Werte von 11,2 Mill. Lire übertragen.
In Belgien bestehen sowohl gewerbliche als
landwirtschaftliche P. Letztere sind ausschließlich
Molkereigenossenschaften und ihre Zahl beträgt 80,
wovon 64 Hand- und 16 Dampfbetrieb haben.
Über die gewerblichen P. fehlen officielle Erhebungen.
In England wurde 1894 über 157 P. berichtet,
welche einen Umsatz von 1,4 Mill. Pfd. St. und
einen Gewinn von 65 707 Pfd. St., d. i. 8,5 Proz.
des Kapitals, verzeichneten.
Vgl. Häntfchke, Die gewerblichen P. in Deutsch-
land (Charlottenb. 1894); Crüger, Artikel Erwerbs-
und Wirtschaftsgenossenschaften im 1. ^upplement-
band zum "Handwörterbuch der Staatswissenschaf-
ten" (Jena 1895); ders., Der heutige Stand der
Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften, in den
"Jahrbüchern für Nationalökonomie" lebd. 1895).
Proaressit, s. Sicherhcitssprengstoffe.
Proyibitionisten, Anhänger des Prohibitiv-
systems (s. d., Bd. 13); in der nordamerik. Union
aber auch Bezeichnung einer Partei, die die gesamte
Vier-, Wein- und Branntweinerzeugung und den
Verkauf und Genuß diefer Artikel mit Hilfe staat-
licher Zwangsgesetzgebung unterdrücken will. Sie
ist als nationale Partei bei den Präsidentenwahlen
1884,1888,1892 und 1896 aufgetreten, hat es aber
zu einer nennenswerten Stimmenzahl nicht gebracht.
Da für die gesetzliche Regelung der Getränkefrage
die Einzelstaaten zuständig sind, so hat die Prohibi-
tionistenpartei ihre Hauptagitation auf diese be-
schränkt und in einigen thatsächlich das Verbot aller
berauschenden Getränke, in andern das sog. I^ocki
Option 8v8tem durchgesetzt. Letzteres besteht darin,
daß den einzelnen Städten überlassen wird, wie
sie die Getränkefrage handhaben wollen.
* Pröhle, Heinr., starb 28. Mai 1895 in Steglitz.
Prökuls, Dorf im Kreis Memel des preuß.
Neg.-Vc-z. Königsberg, an der Minge und der Linie
Insterburg-Memcl der Preuß. Staatsbahnen, Sitz
eines Amtsgerichts (Landgericht Memel) mit Straf-
tammer und Kammer für Handelsfachen, hat (1895)
223 evang. E., Post, Telegraph, evang. Kirche und
Vorfchußverein.
Prostaden, ein durch Zusatz von Milchzucker in
die trockene Form gebrachtes Ertrakt der Prostata-
drüse des Bullen, Heilmittel bei Prostataleiden.
Proftken, Dorf im Kreis Lyck des preuß. Reg.-
Vcz. Gumbinnen, am Lyckfluß und an der russ.
Grenze, an der Linie Königsberg-P. (195,i km) der
Ostpreuft. Eüdbahn und Brest-Litowsk-P. (202 km)
der Nuss. Südwestbahn (Station P.-Ealtzwedell),
Sitz eines Hauptzottamtes, hat (1895) 1975 E., dar-
unter 28 Katholiken und 124 Israeliten, Postamt
zweiter Klasse, Telegraph; Speditionshandel.
Prus, Boleslaw, Pseudonym des poln. Schrift-
stellers Glowacki (s. d.).
^Pfychodrama. Der Begründer des P.,
Nickard von Meerheimb, starb 17. Jan. 1896
in Loschwitz. ^s. Volksbibliotheken.
?nb1io lidrar? (engl., spr. pöbblik leibreri),
^Pullman-Eity. George Pullman starb
19. Okt. 1897 in Chicago.
Pulper (engl.,spr.pöll-),f. Kafsee. ^Budapest.
*Pulszky, Franz Aurel, starb 9. Sept. 1897 in
Puri, Indianerstamm, der jetzt in den brasil.
Staaten Rio de Janeiro und Espirito-Santo in ge-
ringer Zahl lebt, früher aber weiter im Innern saß.
Sie werden, da sie sich eine Tonsur scheren, auch
Coroado genannt und daher nicht selten mit andern
Stämmen ganz verschiedener Abstammung zusam-
mengeworfen. Für ihre Sprache haben sich noch
keine Zusammenhänge mit einer der andern großen
Völkerfamilien Brasiliens nachweisen lassen. Sie
sind die tleinsten Leute der südamerik. Ostküste und
sollen früher dem Kannibalismus gehuldigt haben.
Purkersdorf, Gemeinde in der Bezirkshaupt-
mannschaft Hietzing in Niederösterreich, am Wien-
fluß, im Wiener Wald und an der Linie Wien-Salz-
burg der Osterr. Staatsbahnen, Sitz eines Bezirks-
gerichts (246,19 hkm, 11431 E.), hat (1890) 2102 E.
und ist vielbesuchte Sommerfrische der Wiener. P.
wird zuerst in Urkunden des 12. Jahrh, erwähnt.