Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

945
Socialistenkongreß - Sonne
Mailand; ob hier oder m Rom die zu begründende
Tageszeitung erscheinen soll, wurde noch offen ge-
lassen. Inzwischen bleibt die "I^ott^ äi classi"
iMassenkampf) Centralorgan.
Amerika. Vom 29. Juni bis 2. Juli 1890 tagte
in Neuyork die erste Konvention der "8oeia1i8t Ir^äe
^nä I^3.d0i' ^Iiiauce", des neuen nationalen gewerk-
schaftlichen Centralverbandes, der im Nov. 1895
kurz nach der Generalversammlung der "Xui^iitg ol
I^lldor" gegründet wurde. Die ^Iiiaucs verdankt
ihren Ursprung nach eigener Erklärung dem Bedürf-
nis, "den bestehenden Centralgewerkschaftsorgani-
sationen und ihren teils trägen, teils korrupten,
teils bewußt reaktionären Elementen eine Gewerk-
schaftsorganisation gegenüber zu stellen, die es sich
zur Aufgabe macht, die Interessen der gewerkschaft-
lich organisierten Arbeiter nicht nur nach der ökono-
mischen, sondern auch uach der polit. Seite hin zu
wahren". Auf der Konvention waren 64 Lokal-
und 7 Distriktsorganisationen sowie einige gewerk-
schaftliche Nationalverbände durch 75 Delegierte
vertreten.
Vgl. Vosanquet, ^.8p6ct8 ol t1n> social prodiem
(Lond. 1895); Stammler, Wirtschaft und Recht (Lpz.
1896); Haushofer, Der moderne Socialismus (ebd.
1896); Fechenbach-Laudenbach, Soll man die S. zur
akuten Revolution, zu Strastenkämpfen zwingen?
(ebd. 1896); Marx, Revolution und Kontre-Revolu-
tion (deutsch, Stuttg. 1896). fterkongresse.
Socialiftenkongreß, s. Internationale Arbei-
SocialwissenfchaftlicheStudentenvereine,
Vereinigungen von Studierenden, die in den letzten
Jahren an den meisten deutschen und österr. .Hoch-
schulen gegründet worden sind und nicht etwa,
wie die bereits seit langer Zeit bestehenden aka-
demischen volkswirtschaftlichen Vereine, den studie-
renden der Socialwissenschaft Gelegenheit zur Aus-
sprache geben wollen, sondern für Studierende aller
Fakultäten bestimmt sind und diese in die allgemein
interessierenden Probleme, die mit der socialen Frage
zusammenhängen, einführen wollen. Durch Vor-
träge, Besichtigungen, Bibliothek u. s. w. soll die Be-
schäftigung mit den socialen Problemen angeregt nnd
gefördert werden. Der älteste derartige Verein ist der
1893 in Göttingen gegründete; es folgten Vereine
in Berlin, Erlangen, Halle, Greifswald, Marburg,
Bonn, Straßburg, Heidelberg u. s. w. Trotzdem in
den Statuten derS. S. ausdrücklich die Besprechung
oon Fragen der Tagespolitik ausgeschlossen wird,
bat doch die diesen Vereinen drohende Gefahr, daß
sie zupolit.Agitationszweckenbenutztwerden könnten,
sowohl die Universitäts- als die Polizeibehörden
veranlaßt, ihnen Schwierigkeiten zu bereiten. In-
folge dieser und anderer erschwerender Umstände
haben sich mehrere der genannten S. ^3. wieder auf-
gelöst oder sind aufgelöst worden.
3ooiete k. oapitai variadis, s. Aktie und
Aktiengesellschaft.
Solde (^oelde), Dorf im Kreis Horde des
preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, an der Emscher und
der Linie Duisburg-Dortmund-Hamm der Preuß.
Staatsbahnen, hat (1895) 3658 E., Post, Telegraph;
Dampfsägewerk und Steinkohlenbergbau.
* Solinge", Stadtkreis (seit 1. April 1896),
ist Sitz eines Bezirkskommandos und hat (1895)
40843 (20524 mannl., 20319 weibl.) E., darunter
30232 Evangelische, 9592 Katholiken, 768 andere
Christen und 251 Israeliten, ferner 4263 bewohnte
Wohnhäuser, 8570 Haushaltungen und 20 Anstal-
Vrockhaus' Kouversations-Ll-xikon. 14. Aufl.. XVII.
ten, d.i. eine Zunahme seit 1890 um 4303 Personen
oder 11,78 Proz. Die Zahl der Geburten betrug
1895: 1476, der Eheschließungen 416, der Sterbe-
sälle (einschließlich Totgeburten) 812. Der Bau
von elektrischen Straßenbahnen innerhalb der Stadt
und nach Höhscheid ist geplant.
^ Solms, Dynastengeschlecht. Mit dem Tode des
Grafen Arthur von S. (gest. 15. Jan. 1896)
erlosch der Eachsenfelder Nebenzweig der Unterlime
Solms.Baruth im Mannsstamm.
Solution HntiHiadetiHne (spr. holüßiöng
angtidiadctik), s. Geheimmittel.
Somatöse, ein aus Fleisch dargestelltes Albu-
mosenpräparat, das die Eiweißstoffe des Fleifches
in leicht löslicher Form enthält. S. dient als
diätetisches Nahrungsmittel. ^Kinder.
Somatöfe-Muttermilch, s. Auffütterung der
Sommacampagna (spr. -panja), Dorf im
Distrikt Villafranca der ital. Provinz Verona, 10 km
westlich von Verona, an der Eisenbahn Verona-
Peschiera, hat (1881) 1952, als Gemeinde (mit
Caselle und Custozza) 3066 E. Am 25. Juli 1848
wurde hier der rechte Flügel der Sardinier geschlagen,
und 24. Juni 1866 rüäte von S. die Hauptmacht
der Österreicher vor. (^. Custozza, Bd. 4.)
Sommerach, Dorf im Bezirksamt Gerolzhofen
des bayr. Reg.-Bez. Unterfranken, am Main, hat
(1895) 840 kath. E., Post, Telegraph, Teile der
alten Mauern und Türme (15. Jahrh.), kath. Kirche
mit Schnitzhochaltar in Rokoko (1756); bedeutenden
Wein-und Obstbau und Weinhandel. 3Kin entfernt
schloß Hallburg des Grafen von Schönborn.
Sommerhausen, Marktflecken im Bezirksamt
Ochfenfurt des bayr. Reg.-Bez. Unterfranken, rechts
am Main, Winterhausen gegenüber, hat (1895)
1171 E., darunter 1089 Katholiken und 32 Israeli-
ten, Post, Telegraph, evang. Pfarrkirche, Schloß;
Seidenband- und Korbwarenfabrikation, Schlauch-
webereien, Wein- und Obstbau.
SommersprofsencreamvonLewinsohn,Som-
mersprofsenmittel von Ch. Stangen, Sommer-
fprofsensalbe Dr. Learans, s. Geheimmittel.
Sommerstorff, Otto, Schauspieler, mit seinem
eigentlichen Namen Otto Müller, geb. 29. Mai
1859 zu Krieg lach in Steiermark, studierte die
Rechte an der Wiener Universität, vertauschte aber,
von Laube dazu ermuntert, die Universität mit der
Schauspielschule des Wiener Konservatoriums. 1878
wurde er von August Förster an das Leipziger Stadt-
theater engagiert, wo er anfangs kleinere Rollen, dann
aber auch den Goethefchen "Faust" mit Beifall fpielte.
1882 ging er nach Lübeck. 1883 trat er in den Ver-
band des Deutschen Theaters in Berlin; 1888 ver-
mählte er sich mit seiner Kollegin Teresina Geßner
(s. d.). Als L'Arronge 1894 seine Direktion nieder-
legte, ging S. zum Berliner Theater über. Seinem
Faust und Tasso, Posa und Fiesco, Uriel Acosta
und Pfarrer von Kirchfeld hat er als Glanzrolle den
König Heinrich in Wildenbruchs Drama angereiht
und wesentlich zu dem Erfolg desselben beigetragen.
"Sonderland, Joh. Bapt. Sein Sohn Fritz
S. starb 13. Juni 1896 in Düsseldorf.
Sondra, Ort in Sachsen-Coburg-Gotha, mit
starker Kohlensüurequelle, s. Kohlensäure.
^ Sonne. Die in Potsdam ausgeführten Be-
stimmungen der Geschwindigkeit von 51 Sternen im
Visionsradius (s. Eigenbewegung der Fixsterne) sind
zu einer Berechnung der Bewegung der S. durch
den Weltraum benutzt worden. Für die Geschwin-
60