Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

1000
Vereinigte Staaten von Amerika
aber bereits 57,8 Proz. und der Gesamtwert (ein-
schließlich der Gebäude, aber ohne Inventar und
Vieh) belief sich auf 13279 Mill. Doll. (gegen 3271
Mill. im I. 1850). Viele Farmen sind allerdings
hoch verschuldet, am wenigsten in den Weststaaten
(Idaho 4,33 Proz. des Wertes der Farmen, Nevada
4,59, Arizona und Montana 4,?8Proz.), am meisten
in den Staaten Columbia, Maryland und Süd-
carolina (35,86 Proz.) und Neuyork (30,62 Proz.).
Die durchschnittliche Verschuldung wurde auf 18,5?
Proz. des Wertes berechnet. Ungünstiger wird das
Bild, wenn man das Schuldverhältnis zum Werte
der belasteten Besitzungen vergleicht; dann ergiebt
der Durchschnitt 35,44 Proz. Die höchste Verschul-
dung findet sich in Missouri (58,3i Proz.), Arkansas
(56,8i Proz.), Alabama (53,52 Proz.), Südcarolina
(50,24 Proz.), Tennessee (50,02 Proz.), die niedrigste in
Utah (24,93 Proz.), Indiana (30,56 Proz.), Montana
(31,69 Proz.), Oreaon und Kalifornien (32,58 Proz.).
Die Zahl der Konkurse des I. 1896 war sehr
groß und erreichte fast die des Panikjahres 1893,
nämlich 15112 mit 247 Mill. Doll. Passiven gegen
15 560 mit 402 Mill. Doll. Passiven von 1080000
und 1050000 Mill. Firmen, also 59,9 und 65 Proz.
Produktion und Konsumtion. Die wichtigsten Mi-
neralprodukte nach einerSchätzung für das 1.1895:


Wert
Produkte
übliches Maß
Gesamtmenge l
in Mill.


Doll.
Gußeisen.....
t, i", 2240 Pfd.
9 446 000
105,2
Silber......
Unzen
55 727 000
72,0^
Gold.......

2 255 000
46,6
Kupfer......
Pfund
381000 000
38,7
Blei......

t 5 2000 Pfd.
161000
10,6
Hink . .
" 2000 ^"
89 000
6 3
Quecksilber . . .

Flaschen 5. 76'/2 Pfd.
36 000
1,3
Aluminium . . ,

Pfnnd
920 000
0,5
Bituminöse Kohle

t 5. 2000 Pfd.
135 118 000
115,7
Anthracitkohle .

" 2000 "
51 785 000
82,0
Baustein.....


34,7
Petroleum ....
Fässer 5 42 Gallonen
52 983 000
57,7
Natürliches Gas .


13,0
Ziegelthon ....
-
-
9,0
Anderer Thon . . t 5. 2240 Pfd.
360 000
0,8
Natürlicher Cement ! Fässer 5 300 Pfd. Portlandcement. . " " 400 "
! 8 731 000
5,5
Mineralwasser . .
Gallonen
21 463 000
4,2
Phosphat ....
t 5 2240 Pfd.
1 038 000
3,6
Salz.......
Fässer ü. 280 Pfd.
13 669 000
4,4
Kalkstein (als Fluß-



mittel) .....
t 5 2240 Pfd.
5 248 000
2,6
Zinkweiß.....
" 2000 "
20 000
1,4
Borax......
Pfund
11918 000
0,6
Mineralfarben . .
t ä. 2000 Pfd.
50 000
0,6
Asbest......
" 2000 '>
39 000
0,4
Asphalt.....
" 2000 ."
68 000
0,3
Schwefelkies . . .
" 2240 "
99 000
0,3
Edelsteine ....
-
-
0,1
Monazit.....
Pfuud
1 573 000
0,1
! In üblichem Maß. 2 Prägnngswcrt,
nicht Marktwert

Im ganzen wird der Wert aller Mineralprodukte
im I. 1895 auf 622 Mill. Doll. gefchätzt.
An Getreide wurde im I. 1894 im ganzen
gewonnen: 1212 Mill. Bufhel Mais, 460 Mill.
Bushel Weizen, 662 Mill. Vufhel Hafer, 61 Mill.
Bufhel Gerste, 27 Mill. Bufhel Roggen und 12 Mill.
Vufhel Buchweizen. Exportiert wurden 1893/94:
65 Mill. Bufhel Mais, 88 Mill. Vufhel Weizen
und 6 Mill. Bufhel Hafer. Die Baumwollernte
1894/95, von 9 892 000 Ballen, war die größte, die
man kennt. Tabak wurde 1894 geerntet 406 Mill.
Pfd. im Werte von 28 Mill. Doll., davon 183
Mill. Pfd. in Kentucky; exportiert wurde 1893/94
für etwa 23 Mill. Doll. Die Zuckerproduktion be-
stand aus 611 Mill. Pfd. Rohrzucker in Louisiana,
Texas und Florida, 0,9 Mill. Pfd. Sorghumzucker
in Kanfas, 45 Mill. Pfd. Rübenzucker in Kalifor-
nien, Nebraska, Utah und 7,6 Mill. Pfd. Ahorn-
zucker, meist von Vermont. Importiert wurden noch
3834 Mill. Pfd. Rohrzucker und 510 Mill. Pfd.
Rübenzucker. Der Viehbestand (2170 Mill. Doll.),
betrug 16 Mill. Pferde, 2,3 Mill. Maulefel,
15 Mill. Milchkühe, 36 Mill. andere Rinder, 45 Mill.
Schafe und 45 Mill. Schweine. Die Wollproduk-
tion war 298 Mill. Pfd.; importiert wurden noch
55 Mill. Pfd. Die Schweinegroßfchlächterei in Chi-
cago, Kanfas City, Omaha u. s. w. belief sich
auf 21 Mill. Stück; von den Produkten diefer In-
dustrie gingen 1893/94: 571 Mill. Pfd. nach Groß-
britannien und 112 Mill. Pfd. nach Deutschland.
Die jährliche Weinproduktion ist etwa 24 Mill. Gal-
lonen (meist Kalifornien). 1894 wurden 33 Mill.
Fässer Bier und 92 Mill. Gallonen Spiritussen,
einschließlich Alkohol, darunter 25 Mill. Gallonen
Whisky, dargestellt. Importiert wurden noch 1893.94
etwa 3 Mill. Gallonen Bier, ebensoviel Wein,
551 Mill. Pfd. Kaffee und 93 Mill. Pfd. Thee.
Finanzwesen, Handel, Verkehrswesen. Die
Bundeseinnahmen waren 1894/95: 390 Mill. Doll.,
darunter 152 Mill. Zölle und 143 Mill. Inland-
steuern: die Ausgaben 433 Mill. Doll., darunter
141 Mill. Kriegspensionen, 54 Mill. für das .Heer,
29 Mill. für die Flotte und 31 Mill. Zinfen der
Bundesschuld; letztere stieg durch Bondausgaben
1896 auf 847 Mill. Doll. Der Export 1894/95 (und
1895/96) betrug 66 und 112 Mill. Doll. Gold, 47 und
60 Mill. Doll. Silber und 793 und 8L.3VM.DoU.
Waren, darunter für 553 (570) Mill. Doll. Erzeug-
nisse der Landwirtschaft, 19 (20) Mill. des Berg-
baus, 29 (34) Mill. der Forstwirtschaft, 5 (7) Mill.
der Fischerei, 184 (229) Mill. der Industrie und
4 (4) Mill. Doll. andere. Importiert wurden 35 und
32 Mill. Doll. Gold, 9 und 13 Mill. Doll. Silber
und 732 und 780 Mill. Doll. Waren, darunter für
236 (237) Mill. Doll. Nahrungsmittel und lebende
Tiere, 191 (209) Mill. Rohstoffe für die Industrie,
74 (94) Mill. im Veredelungsverkehr, 138 (145) Mill.
gebrauchsfertige Gegenstände, endlich 93 (93) Mill.
Doll. Luxuswaren.
Anteil der wichtigsten Einfuhr- und Ausfuhr-
länder 1895/96 (in Mill. Doll.):
Verkehrsländer
! Einfuhr! Ausfuhr
Großbritannien.....
Deutschland......
Frankreich.......
Canada und Neufundland
Brasilien........
Niederlande......
Cuba.........
Italien........
Belgien........
Mexiko........
Japan.........
China.........
Britisch-Australasien . .
Britisch-Westindien . . .
Spanien........
Argentinien......
Schweiz........
Venezuela.......
Britisch-Afrika.....
Rußland........
Osterreich-Uugarn....
170,0
94,2
66,3
41,2
71,1
13,3
40,9
22,1
13,8
17,5
25,5
22,0
7,6
10,8
4,1
9,3
14,1
9,7
1,7
3,6
7,7
405,6
98,0
47,0
61,0
14,3
39,N
7,5
19,1
27,0
19,5
7,7
6,9
12,8
8,7
11,5
6,0
3,8
11,3
7,3
2,5
Die Handelsmarine zählte Ende Juni 1896:
22 908 Fahrzeuge mit 4 703 880 Tonnengehalt, dar-
unter 16 244 hölzerne Segler (2310319 t) und 880