Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

1001
Vereinigte Staaten von Amerika
Eisen- und Stahldampfer (1004133 t). Davon ent-
fallen 16786 Schiffe (2667313 t) auf die atlantische
und Golfküste, 1500(437 972 t) auf die pacisische
Küste, 2333 (1324008 t) auf die grohen Seen und
1229 (274 527 t) auf Flußschiffahrt. Die 37 Zoll-
kutter gehören Zum Ressort der Finanzabteilung,
desgleichen das Leuchtturmwefen. 1895 bestanden
1396 Leuchttürme und Leuchtfeuer, 424 Baken,
315 Nebelhörner, 41 Leuchtschiffe, 23 Leuchtbojen,
96 Glockenbojen, 66 Pfeifbojen, 4547 andere Bojen,
und auf westl. Flüssen 1411 Leuchtsignalstellen.
Es liefen in den Häfen der V. S. v. A. 1894/95
ein 28 928 Schiffe (18162 fremde) mit 19,3 (14,8)
Mill. t, aus 29078 Schisse (18369 fremde) mit
19,8 (15,2) Mill. t.
Die überseeische Einwanderung betrug 189495
nur 279 948 Personen, von denen 219 006 über
Neuyork, 25 842 über Philadelphia und 20 472 über
Boston kamen. Es stammten 47 972 aus Irland,
31948 aus England, 7804 aus dem übrigen Groß-
britannien, 36961 aus Italien, 36351 aus Deutsch-
land, 35 510 aus dem europ. Rußland, 33 462 aus
Österreich-Ungarn, 23056 aus Schweden und Nor-
wegen, 4244 aus Dänemark u. s. w.
Ein neuer großartiger Kanal von der Hudsonmün-
dung bis zum Eriesee ist geplant, der dem Getreide-
handel Neuyorks seine frühere Überlegenheit wieder-
gewinnen helfen soll. Die Steigung bis zum Eriesee
l160m) soll mittels großartiger Hebewerke überwun-
den werden, die,mit komprimierterLuft betrieben, nach
den Angaben ihres Erfinders Chauncey R. Dutton
nicht weniger als 50-55 m Hubhöhe haben follen.
Ferner sind in Aussicht genommen die Durchstechung
der Landenge der Halbinsel Cape Cod (12 ^m), die
Schiffbarmachung des Raritanflusses (170 km), wo-
durch eine direkte Verbindung zwischen Neuyork und
Philadelphia geschaffen würde, endlich die Durch-
stechung der Landenge der Delawarehalbinsel (21 lim),
wodurch der Seeweg von Baltimore nach Phila-
delphia auf ein Viertel verkürzt würde.
Das Eisenbahnnetz hatte zu Anfang des 1.1895
eine Gesamtlänge von 288460 km, mithin über
43000 km mehr als sämtliche Staaten Europas zu-
sammen. Auf 100 hkiu Fläche kamen 3,7 km (in
Europa 2,5 km) und auf 10000 E. 42,3 km (6,6 kiu
in Europa). Am 1. Juli 1894 betrug das Anlage-
kapital des Netzes (284154 km) rund 45345,19 Mill.
M., d. i. 164322 M. für 1 km. Der Verkehr auf den
Bahnen ist 1894/95 gegen das Vorjahr bedeutend
zurückgegangen, nämlich von 593560512 beförder-
ten Personen im I. 1893/94 auf 540688199 Per-
sonen im I. 1894/95 und von 745119482 t Güter
auf 638186553 t. Nicht weniger als 192 Gesell-
schaften mit Bahnen von 40819 engl. Meilen Länge
und einem Anlagekapital von 2,5 Milliarden Doll.
(10 Milliarden M.) befanden sich Sommer 1894 in
Konkurs. Die Zahl der Postämter war 30. Juni
1895: 70 064, die Posteinnahmen des voraus-
gehenden Jahres 77 Mill. Doll., die Ausgaben
86 Mill. Doll.
Heerwesen und Befestigungen. Das Heer be-
stand 1895 aus 2126 Offizieren und 25 706 Mann.
Die Offiziere kamen früher ausschließlich von der
Kadettenanstalt in West-Point; jeder Repräsentant
hat für seinen Distrikt das Ernennungsrecht von
einem Kadetten, der Präsident außerdem noch von
elf. Jetzt ist auch Beförderung aus den Reihen mög-
lich. Die Landmilizen waren 1895: 114000 Mann
stark, wovon 13 000 auf Neuyork, 9000 auf Penn-
sylvanien, 6000 auf Ohio und etwa 5000 auf je
Massachusetts, Illinois und Kalifornien kommen.
Im Gebrauch ist das Krag-Iörgenson-Gewehr, Ka-
liber 30. Grenzbefestigungen existieren nicht. Abge-
sehen von den wenig wertvollen alten Küstenbefesti-
gungen ist der Plan einer modernen Küstenarmie-
rung ausgearbeitet und in der Ausführung begnfM.
Anfang 1896 waren bereits der Haupteingang des
Ncuyorker Hafens (Sandy-Hook) und San Fran-
cisco durch moderne Mörser, Geschütze und Dynamit-
kanonen ziemlich gut verteidigt. Bei Neuyork waren
2 zwölfMige und^5 achtzöllige Geschütze und 32 Mör-
ser, bei San Francisco 1 zwölfzöllige Kanone und
16 Mörser, bei Boston 16 Mörser. Bis Ende 1896
sollen mehr als ein Dutzend schwere Geschütze pla-
ciert werden. Im allgemeinen ist die Ausführung
der Geschütze weiter vorgeschritten als die der
Placierungen: das Torpedoverteidigungssystem soll
ziemlich vorgeschritten sein. Die Geschützgießerei
der V. S. v. A. ist in Watervliet bei West-Troy in
Neuyork, doch werden auch außerdem Geschütze in
Privatwerken fabriziert. Einige Häfen, wie Sa-
vannah, Mobile und Galveston, sind noch ganz ver-
teidigungslos.
Kriegsflotte. Anfang 1896 waren folgende
Schiffe im Dienst oder nahezu vollendet: die See-
panzerschiffe erster Klasse Indiana, Massachusetts
und, im Stillen Ocean, Oregon, von je 10288 t,
mit einer Hauptbatterie von 4 dreizehnzölligen,
8 achtzölligen und 4 sechszölligen Geschützen, und
die Iowa, 11410 t mit nahezu gleicher Batterie.
Jedes dieser Schiffe kostete mehr als 3 Mill. Doll.
Die Seepanzerschiffe zweiter Klasse Maine und
Texas (7-6000 t) mit etwas fchwächerer Batterie.
Die Küstenpanzerschiffe oder doppeltürmigen Mo-
nitors Puritan (6000 t> mit 4 zwölfzölligen, Am-
phitrite, Terror, Monadnock, Miantonomah (4000 t)
mit 4 zehnzö lligen Geschützen, und im Stillen Ocean
der ähnliche Monterey mit zwölf- und zehnzölligen
Geschützen. Die gepanzerten Kreuzer Brooklyn
l9200 t) und Neuyork (8200 t), je 3 Mill. Doll.
kostend, von etwa 21 Knoten und mit einer Anzahl
achtzölliger Geschütze. Die gedeckten Kreuzer Co-
lumbia und Minneapolis lHandelszerstörer, 7400 t,
23 Knoten und 2400 t Kohlenkapacität), Olympia
<5800 t, 22 Knoten, im Stillen Ocean), Chicago,
Baltimore, Philadelphia, Newark und San Fran-
cisco von mehr als 4000 t, Charleston, Cincinnati,
Raleigh, Boston und Atlanta von 3000 t und mehr.
Ferner 3 Kreuzer, 9 Kanonenboote, 5 größere und
1 kleines Torpedoboot, 1 Schulschiff, i Despatch-
boot sowie der speciell zum Rammen bestimmte
Katahoin, mit schildkrötenähnlichem, gepanzertem,
fast versenkbarem Deck und ohne Hauptbatterie,
und der Kreuzer Vesuvius, dessen Dynamitkanonen
an Echiffbord sich nicht zu bewähren scheinen. In
den Anfängen begriffen oder autorisiert sind meh-
rere Torpedoboote, Kanonenboote, 1 Unterwasser-
boot und 5 Seepanzerschiffe erster Klasse. - Zu
diefer modernen Flotte kommen hinzu 11 eiserne,
eintürmige Monitors mit glatten Geschützen, die
aus dem Bürgerkriege stammen und bei Philadel-
phia liegen, ferner 6 vor dem Bürgerkriege und 16
in den sechziger und siebziger Jahren gebaute
hölzerne und eiserne Dampfer mit etwas moderni-
sierter Bewaffnung, die, nebst 6 Segelschiffen, meist
als Schulschiffe benutzt werden, sowie schließlich eine
Anzahl Schlepper und nicht seetüchtiger hölzerner
Schiffe. - Neue, 1896 ganz oder fast vollendete.