Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Handbuch der Drogisten-Praxis

Gustav Adolf Buchheister, Verlag von Julius Springer, Berlin, 3. Auflage, 1893

Schlagworte auf dieser Seite: Denaturiren; Elegiren; Homogen; Kandiren; Raffiniren

42

Einleitung

Milch, zur Trennung fein krystallisirter Salze von anhängender Mutterlauge u. A. m.

Raffiniren. Hiermit bezeichnen wir die Reinigung eines Körpers (raffinirter Zucker, raffinirtes Rüböl u. A. m. ).

Denaturiren heisst, eine Waare ihrer Natur berauben, im engeren Sinne zum Genuss untauglich machen (denaturirter Spiritus, denaturirtes Kochsalz).

Kandiren (vom Worte Kandis abgeleitet) heisst Ueberzuckern, in Zucker soweit einsieden, dass die Waare mit Zucker durchtränkt und überzogen ist (kandirter Ingwer, kandirte Orangenschale u. A. m. ).

Elegiren heisst, eine Waare durch Aussuchen von den Unreinigkeiten oder minderwerthigen Stücken befreien (Gummi Arabicum electum u. A. m. ).

Homogen heisst gleichmässig; eine Mischung ist, völlig homogen, wenn in ihr die einzelnen Bestandtheile gleichmässig vertheilt sind.