Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Handbuch der Drogisten-Praxis

Gustav Adolf Buchheister, Verlag von Julius Springer, Berlin, 3. Auflage, 1893

76

Radices. Wurzeln.

Rádices colombo oder colúmbo. **

Colombowurzeln, Ruhrwurzel.

Cócculus palmátus. Menisperméae. Ostküste Afrikas, auf Isle de France und in Ostindien kultivirt.

Es sind die fleischigen Nebenwurzeln des obengenannten Rankengewächses; kommt stets in Scheiben geschnitten in den Handel. Diese sind 2-6 cm breit, 4-10 mm dick; unregelmässig verbogen, leicht. Aussen runzelig, braun, auf der Schnittfläche grünlichgelb. Geschmack sehr bitter, Geruch schwach und eigenthümlich.

Bestandtheile. Stärkemehl, Berberin an Colombosäure gebunden, Colombin, ein krystallinischer Bitterstoff.

Anwendung. In der inneren Medizin gegen Diarrhöe, Ruhr etc.

Rádices colubrínae oder serpentariae oder contrajérvae.

Schlangenwurz. Virgin. Hohlwurzel.

Aristolóchia serpentária. Aristolóchieae. Nordamerika.

Horizontaler Wurzelstock ca. 2-3 cm lang, einige mm dick. Auf der Oberseite mit Stengelresten, auf der Unterseite dicht mit fadenförmigen, blassbraunen Wurzeln besetzt. Geruch eigenthümlich baldrianähnlich. Geschmack bitter, kampherartig.

Bestandtheile. Aetherisches Oel ca. ½ %, Harz.

Anwendung. Innerlich als Aufguss oder Pulver gegen Hysterie, epileptische Zufälle, in Amerika auch gegen Biss von Schlangen und tollen Hunden.

Rádices consólidae oder sýmphyti.

Schwarzwurzeln, Beinwurzeln.

Symphytum officinale. Borraginéae. Deutschland, an Gräben und auf feuchten Wiesen.

Hauptwurzel vielfach mehrköpfig, 20 - 30 cm lang, oben ca. 2 cm dick; kommt meist gespalten in den Handel. -Aussen schwarzbraun, auf dem Bruch hornartig gelblich. Geruch schwach; Geschmack schleimig, süsslich. Die Wurzel löst sich beim Kochen zu fast ¾ Theilen auf.

Bestandtheile. Schleim, Zucker, Asparagin etc.

Anwendung. Als schleimiges, Husten linderndes Mittel, gleich der Altheewurzel. In der Volksmedizin wird sie in vielen Gegenden als Pulver mit Honig genommen; hierfür lässt sich ohne Bedenken Pulv. rad. althaeae substituiren.

Rádices rect. Rhizóma cúrcumae.

Kurkuma oder Gelbwurzeln.

Cúrcuma longa. Scitaminéae.

Ostindien, China, Réunion, Afrika, Westindien kultivirt.

Man unterscheidet im Handel runde und lange K. Die ersteren, ca. wallnussgross, sind die Mittelstöcke; die letzteren, ca. fingerlang