Schnellsuche:

Handbuch der Drogisten-Praxis

Gustav Adolf Buchheister, Verlag von Julius Springer, Berlin, 3. Auflage, 1893

Schlagworte auf dieser Seite: Dammar- oder Katzenaugenharz; Dammára; Drachenblut; Résina

232

Résinae. Harze.

Dammára oder Résina Dammárae.

Dammar- oder Katzenaugenharz.

Dámmára orientális. Coniférae. Hopéa spléndida. H. micrántha. Dipterocarpéae.

Ostindien.

Der Name "Dammar" bedeutet "Licht" in der malayischen Sprache und ist dem Harze wegen seiner stark lichtbrechenden Eigenschaft gegeben. Aus demselben Grunde Katzenaugenharz genannt.

Nach neueren Forschungen liefern noch eine ganze Reihe anderer, über Ostindien und dem Archipel verbreiteter Bäume Dammarharze, die aber ihrer geringeren Qualität halber nicht in den deutschen Handel kommen. D. bildet unregelmässige, zuweilen thränenförmige, weissbestäubte Stücke, ist spröde, erweicht bei 75°, wird bei 100° dickflüssig und bei 150° klar und dünnflüssig. Auf dem Bruch erscheint es glasklar (milchigtrübe Stücke sind für die Lackfabrikation zu verwerfen), in Alkohol und Aether löst es sich nur zum Theil, in fetten und äth. Oelen gänzlich. Die Farbe schwankt zwischen wasserhell bis bräunlich. Die geschätzteste Handelssorte ist die von Singapore, härter und schwerer zu pulvern als alle übrigen Sorten; sie stammt von den oben angegebenen Hopeaarten. Weniger gut ist die von Java, welche in Kisten von 75 kg Inhalt importirt wird. Das von Borneo kommende Daging oder Rose Dammar ist geringwerthig, weil weicher und ins Grünliche fällend.

Die vielfach vorkommende Verfälschung des Dammarharzes mit Kolophonium wird nach Ed. Hirschsohn auf folgende Weise erkannt: 2 g der gepulverten Substanz werden mit 20 ccm Ammoniakflüssigkeit von 0,96 spez. Gewicht übergossen, gut durchgeschüttelt; nach einem viertel- bis halbstündigen Stehen filtrirt man die ammoniakalische Lösung durch ein doppeltes Filter und übersättigt das klare oder nur schwache Opalescenz zeigende Filtrat mit Essigsäure. Ein 5% Kolophonium enthaltendes Dammarharz scheidet hierbei einige Flocken aus; ein 10 % Kolophonium enthaltendes giebt starke Abscheidung; ein 20 % Kolophonium enthaltendes lässt sich nicht mehr filtriren, da die ganze Mischung zu einer Gallerte erstarrt. Reines Dammarharz zeigt nur Trübung, aber keine Flockenbildung.

Résina oder Sánguis dracónis.

Drachenblut.

Daemónocrops draco. Palmae.

Ostindien.

Das von diesem Baum stammende Harz ist das eigentlich echte Drachenblut. Es tritt entweder freiwillig aus den Früchten aus oder die Früchte werden in Bastkörben durch Wasserdämpfe erhitzt, um das Harz reichlicher fliessen zu machen. Es wird nun mit Messern abgeschabt und gewöhnlich in Stengel von 1-3 cm Dicke und bis zu 40 cm Länge geformt. Die Stengel werden in Palmblätter gewickelt und eine Anzahl derselben mit Bast zusammengebunden. Zuweilen kommt auch, namentlich