Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Handbuch der Drogisten-Praxis

Gustav Adolf Buchheister, Verlag von Julius Springer, Berlin, 3. Auflage, 1893

Zweiter Theil

Die Herstellung der gebräuchlichen Handverkaufsartikel.

Schlagworte auf dieser Seite: Essig, Mostrich und Gewürzmischungen; Honigbier; Klärung von Fruchtweinen; Meth oder Honigwein; Weinessig

39

Johannisbeerwein - Essig, Mostrich und Gewürzmischungen.

Klärung von Fruchtweinen n. Dr. G. Kuntze.

Zum "Klären" oder Schönen trüber Fruchtweine wendet man zweckmässig beste russische Hausenblase an. Zu einem Hektoliter sind etwa 2-3 g Hausenblase erforderlich. Die Hausenblase wird mit kaltem Wasser ca. 24 Stunden aufgeweicht, alsdann das abgegossene Wasser durch Fruchtwein ersetzt und kräftig durchgeschüttelt. Die gleichmässige Lösung wird durch Leinen gepresst, mit noch einigen Litem Fruchtwein verdünnt und nun dem zu klärenden Reste Fruchtwein zugesetzt und kräftig durchgearbeitet.

Bei richtig geleitetem Verfahren setzen sich die trübenden Bestandtheile des Weines nach einigen Tagen flockig am Boden ab, während der darüber stehende Wein klar ist.

Meth oder Honigwein.

Die Bereitung dieses sehr angenehmen Getränkes ist eine ziemlich einfache. Man löst für ein Hektoliter Meth 25 kg Honig in der genügenden Menge Wasser, setzt ein wenig Kreide hinzu und klärt durch Kochen und Abschäumen. Die klare und erkaltete Flüssigkeit wird in ein Fass gefüllt, mit 1 Liter obergähriger Bierhefe versetzt und in einem mässig warmen Keller der Gährung überlassen. Um den Geschmack noch angenehmer und kräftiger zu machen, kann man ein Säckchen mit Ingwer (etwa 100,0) und etwas Muskatnuss hineinhängen. Nach ca. drei Monaten ist die Gährung vollendet und der Honigwein trinkbar.

Noch weit schöner wird das Getränk, wenn man ihn jetzt auf starke Flaschen füllt, diese gut verbindet und noch 6-12 Monate lagern lässt.

Der Spund des Gährfasses muss, wie bei der Obstweinbereitung, leicht bedeckt sein.

Honigbier.

Man verfährt hierbei ebenso wie beim Honigwein, nur lässt man nach dem Klären des Honigs 1/2kg Hopfen mit aufkochen und kann auch etwas weniger Honig (16-20kg) verwenden. Nach ca. drei Monaten zieht man die abgegohrene Masse auf ein reines Fass ab und lässt mehrere Monate weiter lagern.

Essig, Mostrich und Gewürzmischungen.

Weinessig.

Essigessenz (80% Essigsäure enthaltend) 50,0

Wasser 950,0

Cognacessenz 1-2 Trpf.

Färbung nach Belieben, gelblich mit einer Spur Zuckerkulör, roth mit etwas Heidelbeerfarbe (siehe diese) oder Karminlösung. Ein so bereiteter