Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Handbuch der Drogisten-Praxis

Gustav Adolf Buchheister, Verlag von Julius Springer, Berlin, 3. Auflage, 1893

Zweiter Theil

Die Herstellung der gebräuchlichen Handverkaufsartikel.

Schlagworte auf dieser Seite: Absynthöl; Allasch-Kümmelöl; Anisette-Oel

86

Spirituosen.

Gemischte ätherische Oele.

Wir geben in dem Nachstehenden eine Reihe von Vorschriften für sog. gemischte Oele zur Bereitung spirituöser Getränke. Wir bemerken dabei, dass auch hier ein längeres Lagern, wenigstens von einigen Wochen, den Geruch und Geschmack abrundet. Wenn man also irgendwie Verwendung für derartige Oelmischungen hat, thut man immer gut, dieselben vorräthig zu halten und nicht erst bei Bedarf zu mischen. Viele Fabrikanten und Destillateure, welche sehr auf die Feinheit ihres Fabrikats halten, lösen die gemischten Oele in starkem Spiritus, etwa 50, 0 Oel auf 1 Liter Spiritus, und halten diese Mischung vorräthig. Man erreicht dadurch, dass die mit solchen alkoholischen Lösungen bereiteten Liköre weit schöner von Geschmack und fast unmittelbar nach der Mischung genussfähig sind.

Absynthöl (Schweizer) n. Hofmann.

Anisöl 350,0

Sternanisöl 133,0

Fenchelöl 130,0

Wermuthöl 300,0

Kamillenöl, Röm 6,0

Wermuthessenz 40,0

Veilchenessenz 40,0

Absynthöl (Französisches).

Anisöl 270,0

Sternanisöl 340,0

Fenchelöl 130,0

Wermuthöl 220,0

Orangenblüthenöl 2,0

Wermuthessenz 40,0

Allasch-Kümmelöl.

Kümmelöl 990,0

Angelikaöl 5,0

Korianderöl 5,0.

Der eigenthümliche Geruch des Allasch wird hier und da noch dadurch nachgeahmt, dass man zu der Oelmischung einige Tropfen Olein (Oelsäure) giebt. Andere fügen auch einige Gramm Cuminöl hinzu.

Anisette-Oel (Holländisches).

Anisöl 465,0

Sternanisöl 465,0

Fenchelöl 20,0

Angelikaöl 30,0

Korianderöl 10,0

Bittermandelöl 8,0

Rosenöl 2,0