Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Handbuch der Drogisten-Praxis

Gustav Adolf Buchheister, Verlag von Julius Springer, Berlin, 3. Auflage, 1893

Zweiter Theil

Die Herstellung der gebräuchlichen Handverkaufsartikel.

Schlagworte auf dieser Seite: Pomaden-Grundlagen

148

Kosmetika.

Pomaden-Grundlagen n. Dieterich.

1. Schmalz 725,0

Wachs, weisses 75,0

Borax 10,0

Wasser 200,0

Die geschmolzene Fettmischung wird bis zum beginnenden Erstarren stark gerührt und dann erst die Boraxlösung zugemischt.

2. Schmalz 100,0

Kokosöl 400,0

Ceresin 100,0

Borax 10,0

Wasser 400,0.

Bereitung wie bei 1.

3. Paraffinöl 750,0

Ceresin 250,0

schmilzt man und rührt die Masse bis fast zum Erkalten.

4. Schmalz 500,0

Benzoeschmalz 250,0

Ochsenmark 250,0.

Bereitung wie bei 3.

5. Schmalz 500,0

Benzoeschmalz 250,0

Kakaoöl 250,0.

Bereitung wie bei 3.

6. Wachs, weisses 200,0

Benzoeschmalz 200,0

Provenceröl 600,0.

Bereitung wie bei 3.

7. Wachs, weisses 200,0

Benzoeschmalz 300,0

Ricinusöl 500,0.

Bereitung wie bei 3.

8. Wachs, weisses 100,0

Mandelöl 300,0

Kakaoöl 600,0.

Bereitung wie bei 3.

9. Mandelöl 100,0

Walrat 100,0

Schmalz 800,0.

Bereitung wie bei 3.

Diese Vorschrift giebt eine ungemein weisse Grundlage.

10. Schmalz 400,0

Benzoeöl 300,0

Lanolin 300,0.