Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Schlagworte auf dieser Seite: Ausfallen; Ausfegen; Ausflechten; Ausfliegen; Ausforschen; Ausführen; Ausfüllen; Ausgabe; Ausgang; Ausgang Christi

105

Ausfallen - Ausgang Christi.

zu wehen) der Wind von dem HErrn, und ließ Wachteln kommen vom Meer, 4 Mos. 11, 31.

Beschneidet euch dem HErrn  daß nicht mein Grimm ausfahre etc. Jer. 4, 4.

Und der HErr wird über ihnen erscheinen, und seine Pfeile werden ausfahren wie der Blitz, Zach. 9, 14. (hier wird die geistl. Ritterschaft des N. T. leidlich beschrieben, vergl. 2 Cor. 10, 4. Ps. 45, 4.) S. Pfeil.

§. 3. III) Wird es von der Austreibung des Satans ans den Besessenen gebraucht, welcher denn nicht freiwillig, sondern durch höhere Kraft ausfahren und seine Wohnung verlassen muß, Mar. 5, 8. 13. Luc. 4, 36. A.G. 8, 7. Luc. 11, 14. 24. A G. 16, 18. 19. c. 19, 12.

Da fuhren sie aus, und in die Heerde Säue, Matth. 8, 32. Luc. 9, 29. 33. 39.

Wenn der unsaubere Geist von dem Menschen ausgefahren etc. Matth. 12, 43.

Vom Mondsüchtigen, c. 17, 18. 21.

Verstumme, und fahre aus, Marc. 1, 25. 26.

Von des heidnischen Weibes Töchterlein, Marc. 7, 29. 30.

Der sprachlose und taube Geist, Marc. 9, 25 f.

Von Maria Magdalena waren 7 Teufel ausgefahren, Luc. 8,3

Ausfallen

Wenn einem Manne die Haupthaare ausfallen, daß er kahl wird, der ist rein, 3 Mos. 13, 40. 41.

Ausfegen

§. 1. Alls dem Wege räumen, vertilgen und ausrotten; weil es so unnütz geworden, wie das Kehricht oder Koth, den man mit Besen auszufegen, oder wie man das Getreide mit Wurfschaufeln zu reinigen pflegt.

Und will die Nachkommen des Hauses Jerobeam ausfegen, wie man Koth ausfegt, bis es ganz mit ihm aus sei, 1 Kön. 14, 10.

Josia fegte alle Wahrsager aus, 2 Kön. 23, 24.

Josaphat hat die Haine ausgefegt, 2 Chr. 19, 3.

Die Worfler sollen Babel ausfegen, Jer. 51, 2.

GOtt will die Abtrünnigen ausfegen, Ezech. 20, 38.

  und geht aus durch den natürlichen Gang, der alle Speise ausfegt, Marc. 7, 19.

Darum fegt den alten Sauerteig aus, daß ihr ein neuer Teig seid, 1 Cor. 5, 7.

§. 2. Die Ausfegung des Sauerteigs unter den Israeliten geschah am Rüsttage, nämlich am heiligen Abend vor dem Osterfeste, da alles gesäuerte Brod und aller Sauerteig unter freiem Himmel verbrannt werden mußte. GOtt hatte solches unter der Strafe der Ausrottung, 2 Mos. 12, 15. befohlen; s. auch 5 Mos. 16, 4. und wenn man es daher erfuhr, daß einer am Osterfeste gesäuertes Brod einer Olive groß gegessen, so wurde er gegeißelt. S. Sauerteig.

Ausflechten

Flechte deine Zöpfe aus; Esa. 47, 2. oder binde deine Haarlocken auf; d. i. laß sie als ein Zeichen deines Herzeleids und deiner Gefangenschaft fliegen. Denn die gefangenen Weiber pflegten meistens mit ausgeflochtenen Haarzöpfen zu gehen. Es ist also ein Zeichen großen Schimpfs und Verachtung, womit GOtt Babel heimzusuchen drohte.

Ausfliegen

Noah ließ eine Taube ausfliegen, 1 Mos. 8, 8. einen Raben, v. 7.

Ausforschen

Alles genau durchsuchen, nichts übrig lassen, Obad. 6. vergl. Jer. 49, 9.

Ausführen

§. 1. I) Einen aus einem Ort in den andern bringen, geschieht theils mit mächtigem Arm, so daß der Ausgeführte in einen bessern Zustand gesetzt wird (§. 2.) a); theils gewaltsamer Weise einen mit Strafe zu belegen b); theils vorsichtig und mit aller Sorgfalt c).

a) So führt GOtt die Israeliten aus Egypten, 2 Mos. 3, 8. c. 13, 3. 5 Mos. 4, 37. c. 5, 15. c. 7, g. 19. c. 9, 23. 1 Chr. 16, 5. Ps. 105, 37. Ezech. 20, 14. von ihren Lasten, 2 Mos. 6, 6. 7. wie ein Adler seine Jungen, 5 Mos. 32, 11. durch Moses A.G. 7, 36.

Er führte mich aus in den (einen weiten) Raum; und riß mich heraus: denn er hatte Lust zu mir, 2 Sam. 22, 20. Ps. 19, 20.

Wir sind in Feuer und Wasser gekommen; aber du hast uns ausgeführt und erquickt, Ps. S6, 12.

Ein GOtt, der den Einsamen das Haus voll Kinder giebt, der die Gefangenen ausführt zu rechter Zeit, und läßt die Abtrünnigen bleiben in der Dürre, Ps. 68, 7.

Also führte er sein Volk aus mit Freuden und seine Auserwählten mit Wonne, Ps. 105, 43.

GOtt aber des Friedens, der von den Todten ausgeführt (erweckt) hat den großen Hirten der Schafe etc., Ebr. 13, 20.

b) Den Flucher zu steinigen, 3 Mos. 24, 23. (14.)

Die Abgötter zu steinigen, 5 Mos. 17, 5.

Den, der bei einer vertrauten Dirne schläft, und die Dirne selbst, zu Tode zu steinigen, 5 Mos. 22, 24.

Den lieben Heiland zu kreuzigen, Marc. 15, 20.

c) Der Hirte seine Schafe, Joh. 10, 3.

§. 2. II) Etwas, das man unternommen, zu Stande bringen; Ps. 21, 12. Hiob 40, 27. a) daher wenn es von GOtt steht, so heißt es, er wird sich als ein gerechter Richter, und Schutz aller derjenigen, die ihn anrufen, ihrer Sache und Anliegen mächtig annehmen, sie vertheidigen, das angethane Unrecht rächen und mit Einem Wort: Alles zu einem erwünschten Ende bringen, Jer. 50, 34. c. 51, 36. Nicht. 7.9. b).

a) Er macht zu nichte die Anschläge der Listigen, daß es ihre Hand nicht (wirklich Alles, was sie wollen, ob er gleich Eines und das Andere verhängt) ausführen kann, Hiob 5, 12.

b) Der HErr führe meine Sache aus, und errette mich (David) vor deiner (Sauls) Hand, 1 Sam. 24, 16.

Er ist stark, und führts aus, Hiob 12, 16.

Denn du führest mein Recht und Sache aus; du sitzest auf dem Stuhl, ein rechter Richter, Ps. 9, 5.

Mache dich auf, GOtt, und führe aus deine Sache, gedenke an die Schmach, die dir täglich von den Thoren widerfährt, Ps. 74, 22.

Denn ich weiß, daß der HErr wird des Elenden Sache und des Armen Recht ausführen, Ps. 140, 13.

Denn ihr (der Waisen) Erlöser ist mächtig; der wird ihre Sache wider dich ausführen, Sprw. 23, 11.

Das zerstoßene Rohr wird er nicht zerbrechen - bis daß er ausführe dis Gericht zum Siege (siegreich), Matth. 12, 20. Er wird eben durch seine Sanftmuth und Milde GOttes Rath siegreich ausführen und sein Reich ausbreiten, s. Gericht. §. 13.

Ausfüllen

Voll machen. GOtt will mit den erschlagenen Egyptern das Thal voll machen, Ezech. 32, 5.

Ausgabe

Das, was ausgegeben wird, Phil. 4, 15. ein Geschenk.

Ausgabe und Einnahme aufzuschreiben, soll man sich nicht schämen, Sir. 42, 7.

Ausgang

Hierdurch wird in der heiligen Schrift ausgedrückt 1) das Ausgehen der Israeliten aus Egypten, 2 Mos. 19, 1. 2. 2) wenn das Jahr zu Ende geht, 2 Mos. 23, 16. 3) Thür und Thor am Tempel, Ezech. 43, 11. c. 44, 5. 4) der Ausgang aus diesem Leben oder der Tod, welchen JEsus, der Heiland, mit vielen Leiden erfüllen und vollführen sollte, Luc. 9, 31.

Sie haben Alle einerlei Eingang in das Leben, und gleichen Ausgang, Weish. 7, 6.

Ausgang Christi

Ist von Anfang und- von Ewigkeit her gewesen Mich. 5, 2. vergl. Esa. 43, 13. mit Ps. 93, 2.