Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Schlagworte auf dieser Seite: Beißig; Bekannt; Bekannter; Bekehren

145

Beißig  Bekehren.

nung anrichten; wie es geschehe, wo durch Irrlehrer Secten gestiftet wurden.

Mein Gewissen beißt mich nicht meines ganzen Lebens halber, Hiob 27, 6.

Aber darnach beißt er (der Wein) wie eine Schlange; und sticht wie eine Otter, Sprw. 23, 32.

So ihr euch aber unter einander beißet und fresset (durch Trennung, 2 Cor. 12, 20.) so sehet zu, daß ihr nicht unter einander verzehrt werdet, Gal. 5, 15. (eure ganze christliche Gemeinschaft zerstört und euch um das geistliche Leben bringt).

Beißig

Ihre Rosse sind beißiger (scharfsichtiger, A. heftiger beim Angriff), denn die Wölfe (Zeph,. 3, 3.) des Abends, Habac. 1, 8.

Bekannt

§. 1. Bekannt ist dasjenige, wovon man eine Wissenschaft hat. GOtt hat eine vollkommene.

Und wird ein Tag (Zeit) sein, der dem HErrn bekannt ist (so lange sie dauern wird), weder Tag noch Nacht (in antichristlicher Finsterniß) und um den Abend (zur Reformationszeit) wirds Licht sein, Zach. 14, 7. (A. die Zeit gegen den Untergang des jüdischen Reiches wird eine trübe, kalte Zeit sein; aber am Abend, mit dem Ende dieses Reiches, wird es Licht aus der Welt werden durch den Messias.)

Alle Dinge sind ihm bekannt, ehe sie geschaffen sind, Sir. 23, 29.

Ich bin bei euch allenthalben (in allen Dingen) bekannt, 2 Cor. 11, 6.

§. 2. Wo GOtt bekannt ist, oder wird, da wird er, als der allein wahre GOtt nach seinen göttlichen Eigenschaften, und Alles was er in seinem seligmachenden Wort offenbart, auf- und angenommen; welche Erkenntniß auch den Beifall und das zuversichtliche Vertrauen erfordert, Ezech. 35, 11.

GOtt ist in ihren Palästen bekannt, daß er der Schutz sei, Ps. 48, 4.

GOtt ist in Juda bekannt, Ps. 76, 2.

Der HErr (Christus) wird den Egyptern bekannt werden, Esa. 19, 21.

Also will ich denn herrlich, heilig und bekannt werden vor allen Heiden, Ezech. 38, 23.

Ich bin ein guter Hirte, und erkenne die Meinen, und bin bekannt den Meinen, Joh. 10, 14.

Wo Christi Name nicht bekannt war, Röm. 15, 20.

Bekannter (ein)

Wer sein Kind in der Zucht hält  darf sich seiner bei den Bekannten nicht schämen, Sir. 30, 2.

Die Eltern JEsu suchten ihn unter den Bekannten, Luc. 2, 44.

Als die Unbekannten und doch bekannt, 2 Cor. 6, 9.

Bekehren

§. 1. Nach den Grundsprachen zeigt es eine räumliche Bewegung an, wo ein Mensch von einem Ort zum andern wieder umkehrt. Figürlich ist es eine treffende Bezeichnung der totalen Herzensveränderung im Menschen, wo der Wille eine ganz entgegengesetzte Richtung nimmt, von der Sünde sich ab- und zu GOtt hinwendet; zum Unterschied von einer bloß äußerlichen, mangelhaften Sittenänderung. Es gehört dazu im Einzelnen: aus dem Gesetz GOttes die angeborne Blindheit und innerliche Bosheit, und die daher verdiente Strafe, erkennen; darüber herzlich Reue und Leid haben; durchs Evangelium sich wieder aufrichten, und sich der Gnade GOttes, und Vergebung der Sünden in Christo verheißen, trösten, daneben sein Leben ernstlich bessern, und rechtschaffene Früchte bringen. Vom falschen, Ps. 119, 29. krummen, Ps. 125, 5. Wege, der nicht gut, Esa. 65, 2. zum Wege des Lebens, Jer. 21, 8. Joh. 14, 6. A.G. 16, 17. sich wenden. S. Bekehrung und Buße.

S. Ps. 22, 23. Esa. 6, 10. Jer. 5, 3. Jer. 23, 14. 22. c. 34, 15. c. 36, 3. c. 44, 5. Ezech. 13, 22. c. 16, 65. Amos 4, 6. Jud. 6, 21. Bar. 2, 30. c. 4, 28. A.G. 3, 26. 1 Thess. 1, 9.

So du dich wirst bekehren zu dem HErrn deinem GOtt, von ganzem Herzen, und von ganzer Seele, 5 Mos. 4, 20. c. 30, 2. 8. 10. 2 Kön. 23, 25.

So ihr euch von ganzem Herzen bekehret zu dem HErrn, so thut von euch die fremden Götter, 1 Sam. 7, 3.

Und wenn sie sich bekehren in ihrer Noth zu dem HErrn, dem GOtt Israel, und werden ihn suchen; so wird er sich gnädig finden lassen, 2 Chr. 15, 4. 1 Kön. 8, 33. 35. 47. c. 18, 37. 2 Chr. 6, 36. 26. 37. 24. c. 7, 14. Neh. 1, 9.

Er sandte aber Propheten zu ihnen, daß sie sich bekehren sollten, 2 Chr. 24, 19. Neh. 9, 26. 23. 35.

Wirst du dich bekehren zu dem Allmächtigen, so wirst du gebauet werden, Hiob 22, 23.

Will man sich nicht bekehren, so hat er sein Schwert gewetzet etc. Ps. 7, 13.

Denn ich will die Uebertreter deine Wege lehren, daß sich die Sünder zu dir bekehren, Ps. 51, 15.

Die Uebrigen werden sich bekehren, ja die Uebrigen in Jacob, zu GOtt, dem starken (Christo, c. 9, 6.), Esa, 10, 21. 22.

Sie werden sich bekehren zum HErrn, und er wirb sich erbitten lassen und sie heilen, Esa. 19, 22.

Denn man wirds mit Augen sehen, wenn der HErr Zion bekehret (in ihren alten Stand der Freiheit setzt). Esa. 52, 8.

Der Gottlose lasse von seinem Wege, und der Uebelthäter seine Gedanken und bekehre sich zum HErrn, so wird er sich seiner erbarmen, Esa. 55, 7.

Denen zu Zion wird ein Erlöser kommen, und denen, die sich bekehren von den Sünden in Jacob, Esa. 59, 20.

Wenn (Matth. 8, 11.) sich die Menge am Meer zu dir bekehret, und die Macht der Heiden zu dir kommt, Esa, 60, 5.

Bekehre dich (Israel) zu mir. Aber sie bekehret sich nicht, Jer. 3, 7.

Und in diesem allen bekehret sich die verstockte Juda, ihre Schwester, nicht zu mir von ganzem Herzen, ib. v. 10.

Bekehret euch, ihr abtrünnigen Kinder, spricht der HErr, ib. v. 14.

Willst du dich, Israel bekehren, spricht der HErr, so bekehre dich zu mir, Jer. 4, 1.

Sie haben ein härter Angesicht, denn ein Fels, und wollen sich nicht bekehren, Jer. 5, 3.

Wo sichs aber bekehret von seiner Bosheit, darwider ich rede, so soll mich auch reuen das Unglück, das ich ihnen gedachte zu thun, Jer. 16, 6.

Denn sie werden sich von ganzem Herzen zu mir bekehren, Jer. 24, 7.

Bekehret euch, ein Jeglicher von seinem bösen Wege, Jer. 25, b. c. 35, 15.

Ob sie vielleicht hören wollen, und sich bekehren, ein Jeglicher von seinem bösen Wesen, Jer. 26, 3.

Bekehre du mich, so werde ich bekehret. Denn du, HErr, bist mein GOtt, Jer. 31, 13.

Lasset uns forschen und suchen unser Wesen, und uns zum HErrn bekehren, Klagel. 3, 40.

Wo du aber den Gottlosen warnest, und er sich nicht bekehret etc. Ezech. 3, 19.

Wo sich aber der Gottlose bekehret, von allen seinen Sünden  so soll er leben, und nicht sterben, Ezech. 18, 21.

Meinest du, daß ich Gefallen habe am Tode des Gottlosen, und nicht vielmehr, daß er sich bekehre von seinem Wesen, und lebe? ib. v. 23. 28.

Darum bekehret euch, so werdet ihr leben, ib. v. 32.

Ich habe keinen Gefallen an dem Tode des Gottlosen, sondern daß sich der Gottlose bekehre von seinem Wesen, und lebe, Ezech. 33, 11. 14.

So bekehret euch doch nun von eurem bösen Wesen, ib. v. 11.

Sie bekehren (wenn es scheint, als wollten sie Buße thun) sich aber nicht recht (2 Cor. 7, 10. vergl. Hos. 11, 7.) sondern sind, wie ein falscher (Ps. 73, 57.) Bogen, Hos. 7, 16.

So bekehre dich nun zu deinem GOtt, halte Barmherzigkeit und Recht, und hoffe stets auf deinen GOtt, Hos. 12, 7.

Bekehre dich, Israel, zu dem HErrn, deinem GOtt, Hos. 14, 2. 3.

Belehret euch zu mir von ganzem Herzen, mit Fasten, Weinen und Klagen, Joel 2, 12.

Zerreißet eure Herzen, und nicht eure Kleiber, und kehret euch zu dem HErrn, eurem GOtt, Joel 2, 13.

Da aber GOtt sahe ihre Werke, daß sie sich bekehrten von ihrem bösen Wege, reuete ihn des Uebels, das er ihnen geredet zu thun, und thats nicht, Jon. 3, 10. 6. 9.

So bekehret euch nun zu mir, so will ich mich zu euch kehren, Mal. 3, 7.

Der soll das Herz der Väter bekehren zu (mit) den Kindern, und das Herz der Kinder zu (sammt) ihren Vätern, Mal. 4, 6.

Darum bekehret euch, ihr Sünder, und thut Gutes vor GOtt, Tob. 13, 7.

Darum verziehe nicht, dich zu dem HErrn zu bekehren, und schieb es nicht von einem Tage auf den andern, Sir. 5, 8.

So bekehre dich nun zum HErrn, und laß dein sündliches Leben, Sir. 17, 21.

O wie ist die Barmherzigkeit des HErrn so groß, und lässet sich gnädig finden denen, so sich zu ihm bekehren, Sir. 17, 28.

- - und sich bekehren, daß ich ihnen helfe, Matth. 13, 15. Joh. 12, 40. A.G. 28, 27.

Auf daß sie sich nicht dermaleins bekehren, und ihre Sünden ihnen vergeben werden, Marc. 4, 12.

Er (Johannes) wird der Kinder Israel viele zu GOtt, ihrem HErrn belehren, Luc. 1, 16. 17.