Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Schlagworte auf dieser Seite: Bestellen; Bestie; Bestimmen; Bestreichen; Bestreiten

162

Bestellen - Bestreiten.

Wer kann vor dem Neid bestehen, Sprw. 27, 4.

Ein König, der die Armen treulich richtet, des Thron wird ewiglich bestehen, Sprw. 29, 14.

Alles, was Gott thut, bestehet immer, Pred, 3, 14.

Wie gehet es zu, daß deine Gewaltigen zu Boden fallen, und mögen nicht bestehen? Der HErr hat sie so gestürzet, Jer.

46, 15.

Wer heilige Lehre lernet, wird wohl bestehen, Weish. 6, 11.

Welcher GOtt furchtet, der wird mit Ehren bestehen (sicher sein allenthalben), Sir. 10, 23.

Summa: durch sein Wort bestehet Alles. Sir. 43, 28. vergl. Col. 1, 17. S. A und O. §. 2. Eine jegliche Stadt oder Haus, so es mit ihm selbst uneins wird, mag nicht bestehen, Matth. 12, 25 Marc. 3, 35.

Wie mag denn sein (des Satans) Reich bestehen? Matth. 12, 26. Marc. 3, 26.

Der Teufel ist nicht bestanden in der Wahrheit, Joh 8, 44.

Er ist vor Allen, und es bestehet Alles in (durch) ihm, Col. 1, 17. S. A und O. §. 3.

Aber der feste Grund GOttes bestehet, und hat dieses Siegel: der HErr kennet die Seinen, 2 Tim. 2, 19.

§. 2. Daher zeigt es II) eine Gültigkeit und Tüchtigkeit an, um den bei einer Sache vorhabenden Zweck zn erhalten. Vom Bund, Ezech. 17, 14.

Ob solches Thun Mardachai bestehen würde, Esth. 3, 4.

Die Anschläge werden zu nicht, wo nicht Rath ist? Wo aber viel Rathgeber sind, bestehen sie, Sprw. 15, 22.

Anschläge bestehen, wenn man sie mit Rath führet, ib. c. 20, 18.

Beredet euch, denn es bestehe nicht, denn hier ist Immanuel, Esa. 8, 10.

Mein Anschlag bestehet, und ich thue Alles, was mir gefällt, Esa. 46, 10.

In dem Munde zweier oder dreier Zeugen soll die Sache bestehen, 5 Mos. 19, 15. Matth. 18, 16. 2 Cor. 13, 1.

§. 3. III) Mit (aufgerichtetem Leibe) unerschrockenem Muthe vor einem stehen, und unverzagt, sich auf seine gerechte Sache verlassend, unter die Augen sehen. Wohl dem, der mit Hiskias, Esa. 38, 1 ff. beten und sich trösten kann.

Ein Mensch mag nicht gerechtfertigt bestehen gegen GOtt, Hiob 9, 2.

Die Ruhmredigen bestehen nicht vor deinen Augen, Ps. 5, 6.

So du willst, HErr, Sünde zurechnen, wer wird bestehen? Ps. 130, 3.

Wer wird bestehen, wenn er wird erscheinen? Mal. 3, 2.

Es ist kommen der große Tag seines Zorns, und wer kann bestehen? Offb. 6, 17.

§. 4. IV) Wird es von einem Zustande gebraucht, in dem man vermögend ist, dem Andern zn widerstehen, zu streiten, und sich mäunlich zu vertheidigen, Dan. 11, 25.

Wer kann wider die Kinder Enaks bestehen? 5 Mos. 9, 2.

Und die Bogenschützen sollen nicht bestehen, Amos 2, 15.

Auf daß euer Glaube bestehe (sich gründe) nicht auf Menschen Weisheit, sondern auf GOttes Kraft, 1 Cor. 2, 5. So bestehet nun in der Freiheit etc., Gal. 5, 1.

Ziehet an den Harnisch GOttes, daß ihr bestehen könnet gegen die listigen Anläufe des Teufels, Eph. 6, 11.

§. 5. Die Erde ist aus Wasser und in Wasser bestanden, 2 Petr. 3, 5. d. i. aus dem Wasser hervorgegangen, und ringsum von Wasser umgeben.

§. 6. Darauf bestehen, A.G. 12, 15. c. 27, 12. heißt: bei einem gefaßten Rathschlag beharren, und sich denselben auszuführen nicht abwendig machen lassen.

§. 7. Mit Lügen, Hiob 6, 28, mit Schanden bestehen, d. i. zu Schanden werden, Esa. 19, 9. Esa. 37,27. Jer. 6, 15. Mich. 7, 10.

Und der Mond wird sich schämen, und die Sonne mit Schanden bestehen etc., Esa. 24, 23.

Die Götzenmacher müssen allesammt mit Schanden und Hohn bestehen, Esa. 45, 16.

Denn es soll zur Zeit geschehen, daß die Propheten mit Schanden bestehen mit ihren Gesichten, Zach. 13, 4. (weil keine Weissagung mehr gelten wird, vgl. Dan. 9, 24.)

Bestelle dein Haus, denn du wirst sterben, und nicht lebendig bleiben, Esa. 38, 1.

Und bestelletest deine Unzucht, wie in deiner Jugend etc., Ezech. 23, 21. d. i. du suchtest die Schandthaten deiner Jugend wieder hervor etc.)

Bestellen

§. 1. Etwas in richtige Ordnung und Verfassung bringen, damit seine Verwirrung dem, der etwas ausführen will, nicht hinderlich werde.

§. 2. Das Aeckerbestellen, Jer. 37, 12. will sich nicht im Deutschen mit dem Vortrage des Propheten zusammen reimen lassen; sondern es scheint, daß Jeremias, da er in seinem Amt von den Vornehmsten zu Jerusalem nur gehindert wurde, einige Hoffnung hatte, bei dem Volk auf dem Lande noch etwas auszurichten, daß durch Buße der Zorn GOttes abgewendet würde.

Ging (da der Feind auf eine Zeitlang abgezogen) Jeremias aus Jerusalem, und wollte (um) ins Land Benjamin (zu) gehen, Aecker zu bestellen in dem Volk, (damit er von daher mit freundlichen Vorstellungen elwas bei dem Volke möchte zu Werke richten.) (N. A. um im Volkshaufen mit zu entweichen.)

§. 3. Sonst sind bestellt worden:

Die Aemter von Jojada, 2 Kön. 11, 18. 2 Chr. 23, 13.

Ein Hinterhalt von Josua, Jos. 8, 2. Richt. 20, 29.

Eine Herberge, Luc. 9, 52.

Klageweiber, Jer. 9, 17.

Obersten, Esr. 10, 14.

Richter von Josaphat, 2 Chr. 19, 5.

Steinmetzen von David, 1 Chr. 22,

Thorhüter, Neh. 7, 1.

Wächter, Jer. 51, 12.

Wohnung, Sir. 24, 12 etc.

Bestie

Ein jedes unvernünftige Thier, 1 Macc. 6, 37. ein Elephant, 3 Macc. 5, 39.

Bestimmen

§. 1. Etwas (genau) abzirkeln, abmessen, und nach vorhergegangener, gehöriger Einrichtung festsetzen. Er (der Mensch) hat seine bestimmte Zeit, die Zahl seiner Monden steht bei dir, Hiob 14, 5.

Die bestimmten Jahre sind gekommen, und ich gehe hin des Wegs, den ich nicht wieder kommen werde, c. 16, 22.

Ich weiß, du wirst mich dem Tode überantworten, da ist das bestimmte Haus aller Lebendigen, c. 30, 23.

Denn das Ende hat seine bestimmte Zeit, Dan. 8, 19.

Siebenzig Wochen sind (genau) bestimmt über dein Volk, Dan. 9, 24.

Wollet ihr dem HErrn eures Gefallens Zeit und Tage bestimmen, wenn er helfen soll? Jud. 8, 11.

Leihe deinem Nächsten, wenn er es bedarf; und du Anderer, gieb es auch wieder zur bestimmten Zeit, Sir. 29, 2.

Ein Jeglicher hat seine bestimmte Zeit zu leben, Sir. 37, 28. c. 17, 3.

§. 2. Der bestimmte Tag, A. G. 12, 21. war der andere Tag eines Festes, welches zu Ehren des Kaisers Claudius gefeiert wurde. Die bestimmten Feiertage, Col. 2, 16. sind die von GOtt, 2 Mos. 23, 4. eingesetzten Feste. Sonst kommt es noch vor von einem bestimmten:

Ort, 2 Mos. 21, 13. Jos. 8, 14.

Tag, A.G. 28, 23. Ebr. 4, 7.

Städte, Jos. 20, 9. 1 Chr. 7, 65.

Zeit, 1 Sam. 13, 8?11. Esr. 10, 14. Neh. 2, 6. c. 10, 34. c. 13, 31. Esth. 2, 12. c. 9, 31. Dan. 1, 18. Tob. 10, 3.

Gal. 4, 2. 2 Mos. 9, 5.

Zeit und Stunde, Dan. 7, 12 etc.

Ziegeln (d. i. die ausgelegte Fahl der Ziegel), 2 Mos. 5, 16.

Bestreichen

Siehe besprengen.

Mit dem Blute des Osterlammes wurden die Pfosten und oberste Schwelle bestrichen, 2 Mos. 12, 7.

Fladen, mit Oel bestrichen, 3 Mos. 2, 4. c. 7, 12. 4 Mos. 6, 15.

Judith bestrich sich mit köstlichem Wasser, c. 10, 10.

Bestreiten

S. Aengsten, Habac. 3, 16. Es ist bestritten worden: