Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

202
Vrob
21, 3. c. 22, 13. theilt aus Jedermann in Israel ein Laib
Nrod, 1 Chr. 17, 3,
Ezechiel soll Brod mit Kuhmist machen, Ezech. 4,15. (s. Packen.) Gibeoniter hatten fchimmlichtes Brod, Ios. 9, 5. 12. Ioabs Hause solIZ am Brod mangeln, 2 Sam. 3, 29. Jacob gab Esau Brod und das Linsengericht, 1 Mo f. 85, 34. IEsus speist mit 5 Broden 5000 Mann, Matth. 14, 17. 19.
mit? Broden 4000, Matth. 15, 33. 34. Johannes aß kein Brod, und trank keinen Wein, Luc ?, 33. Ionathan aß kein Brod des andern Tags des Neumonden,
1 Sam. 20, 34.
Ifai sandte einen Esel mit Brod an Saul, 1 Sam. 16, 20.
Zehn Brode durch David ins Heer, c. 17, 17.
Jünger sollten lein Brod 2c. mit sich tragen, Matth. «, 8,
Luc. 9, 3. Mephiboseth soll täglich auf Davids Tische das Brod essen,
2 Sam. 9, 7.
Moses aß in 40 Tagen und 40 Nächten kein Brod, 5 Mos. 9, 9. Naval will dem David kein Brod geben, 1 Sam. 25, 11. Die Raben brachten Elia Brod, 1 Kön. 17, 6. Rebecca gab Jacob das Essen mit Brod, dem Ifaac zu bringen,
1 Mos. 27, 17.
Ruth soll das Brod Boas mit essen, Ruth 2, 14. Tobias aß sein Brod mit Trauern, Tob. 2, 4. Zedekia ließ dem Ieremias täglich ein Laiblein Brod geben,
Ier. 37, 21.
Ziba brachte 200 Brode, 1 Sam. 16, 1. Im Schweiß deines Angesichts sollst du dein Brod essen,
i Mos. 3, 19. In ganz Egyptenlanb war Brod, 1 Mos. 41, 54. das Volk
schrie zu Pharao um Brod, v. 55. Schaffe uns Brod, 1 Mos. 47, 15 Kaufe uns und unser Land ums Brod, 1 Mos. 47, 19. Von Ässer kommt sein fett Brod, 1 Mos. 49, 20. (Ässer wird
gutes fruchtbares Land haben.) Ich will euch Brod vom Himmel regnen lassen, 2 Mos. 16, 4.
8. 12. 15. Neh. 9, 15. Ps. 78, 20. Jud. 5, 13. Weish.
IS, 20. Und sollt Brods die Fülle haben, 3 Mos. 26, 5. (es soll euch
vollauf gegeben werden.)
Dann will ich euren Vorrath des Brods verderben, ib. v. 26. Wir wollen sie wie Brod fressen, 4 Mos. 14, 9. Daß ihr esset des Brods im Lande, sollt ihr dem HErrn eine
Hebe geben, 4 Mos. 15, 13. Ihr habt kein Brod gegessen und keinen Wein getrunken,
noch starkes Getränke (und seid doch erhalten worden),
5 Mos. 29, S. Lieber, gebet dem Volk, das unter mir ist, etliche (Laid) Brode,
Richt. 8, 5. ß. Labe dein Herz zuvor mit einem Bissen Brods, darnach sollt
ihr ziehen, Richt 19, 5. Die da satt waren (Aeberftuß hatten), find ums Brod verkaufet
worden (müssen ums Drod dienen), i Sam. 2, 5. Lieber, laß mich zu einem Priestertheil, daß ich einen Bissen
Brods esse, 1 Sam. 2, 36.
Das Vrod ist dahin aus unserm Sack, 1 Sam. 9, ?. Der andere (Mann trägt) drei Stücke Brods, i Sam. 10, 3. GOtt thue mir dies und das, wo ich Brod oder etwas loste,
ehe die Sonne untergehet, 2 Sam. 3, 35. Ein Mann brachte Elifa Erstlinge Brods, 2 Kön. 4, 42. Der Gottlose zieht hin und her nach Brod, Hiob 15, 23. (er
greift zu nach dem Zrod mit zitternder Sand, Richt, streift
umher, um Vrod zn betteln.)
Du hast dem Hungrigen dein Brod versagt, Hiob 22, 7. Seine Nachkömmlinge (des Gottlesen) werden des Brods nicht
satt haben, Hiob 27, 14. Ich bin jung gewesen, und alt geworden, und habe noch nie
gesehen den Gerechten verlassen, oder seinen Samen nach Brode
gehen, Pf. 37, 25. vgl. 1 Kön. 17, 11. Auch mein Freund, dem ich mich vertrauete, der mein Brod
aß, tritt mich unter die Füße, Pf. 41, 10. Mein Herz ist geschlagen und verdorret, wie Gras, daß ich auch
vergesse, mein Brod zu essen, Ps. 102, 5. Denn ich esse Asche, wie Brod; und mische meinen Trank mit
Weinen, Ps. 102, 10. S. Asche §. 3. Daß du Brod aus der Erde bringest, Pf. 104, 14. Und das Brod des Menschen Herz stärke, ib. v. 15. Und entzog allen Vorrath des Brods, Pf. 105, 16. Es ist umfonst (wenn mans damit ohne den Segen VWtteg
will ausrichte», Ps. 123, 2.) daß ihr früh aufstehet, und
hernach lange sitzet. und esset euer Brod mit Sorgen, Ps.
127, 2. S. Schlafen. Ich will ihre Speise segnen, und ihren Armen Brods genug
geben, Pf. 132, 15.
Die Gottlosen nähren sich von gottlosem Brod, Sprw. 4, 17. Bereitet sie (die Ameise) doch ihr Brod im Sommer, Sprw.
6, 8.
Eine Hure bringt einen um3 Brod, ib. v. 26. Wer gering ist, und wartet des Seinen, der ist besser, denn
der groß sein will, dem das Brod mangelt, Sprw, 12, 9. W?r seinen Acker bauet, der wird Brods die Fülle haben
ib. v. 11. c. 29, 19»
8aß deine Augen wacker sein, fo wirst du Vrob gnug haben
Sprw. 20, 13. Das gestohlne (mit Lug und Trug erworbene) Brod schmecket
Jedermann wohl; aber hernach wird ihm der Mund voll
Kiesel werden, ib. v. 17. Ein gutes Auge wird gesegnet; denn er giebt seines Brods
den Armen, Sprw. 22, 9. Wünsche dir nicht seiner (des SErrn leckerhastc) Speise; denn
es ist ein falsches Brod (Drod der Lügen, da« dir mit fal'
scher ZU'N'cht, dich zu beobachten odcr zu bestricken, vor»
geseht wird; Andere: das dich täuschet, anstatt zu stärken,
dir durch Uebermaß schadet), Sprw. 23, 3. Iß kein Brod bei einem Neidischen, ib. v. 6. Person ansehen, ist nicht gut, denn er thäte übel, auch wohl
um ein Stück Brods, Sprw. 29, 21. Und ifset (ein tugcudsamts Nleib) ihr Brod nicht mit Faulheit,
Spr. 31, 27. So gehe hin und iß dein Brod mit Freuden, und trink
deinen Wein mit gutem Muth, Pred. 9, 7. (nicht mit
Schwelgen.) Man mahlt es, daß es Brod werde, Efa. 26, 29. Backen,
c. 44, 15. 19.
Alles ihr Volt seufzet, und gehet nach Brod, Klaget. 1, 11. Wir müssen unser Brod mit Gefahr unsers Lebens holen,
Klagel. 5, 9. GOtt will den Vorrath des Brods wegnehmen, Efa. 3, 1.
Ezech. 4, 16. c. 5, 16. c. 14, 13. Amos 4, 6. Der dem Hungrigen sein Brod mittheilt, und den Nackenden
kleidet, Ezech. 18, 7. Tob. 4, 17. Doch den Fürsten (Christum, richt, den obersten Regenten des
Volks, wie Serubadel) ausgenommen, denn der Fürst soll
darunter fitzen, das Brod zu essen (als Hoherprirstcr) vor
dem HErrn, Ezech 44, 3. Und eben die sein Brod essen, die werden ihn helfen verderben,
Dan. 11, 26. Die dein Brod essen, werden dich verrathen, ehe du es merken
wirst, Obad. 7. Gieb Almosen von deinem Brod und Wein, bei (nach) dem
Begräbniß der Frommen, Tob. 4, 16. Behalte dein Brod vor ihm (dem Gottlosen), und gieb ihm
nichts, Sir. 12, 5. Auch die mein Brod essen, reden nichts Gutes von mir, Sir.
20, 18.
Dem Knechte gehöret sein Brod, Strafe und Arbeit, Sir. 33, 25. Der Arme hat nichts, denn ein wenig Brod: wer ihn darum
bringet, der ist ein Mörder, Sir. 34, 25. Schäme dich, daß du mit deinem Arm auf dem Brod über
Tifche liegest, Sir. 41, 23. Vor allem Andern verordnete er ihnen Brod genug (Speise),
Sir. 45, 25. Bist du GOttes Sohn, so sprich, daß diese Steine Vrod werden,
Matth. 4, 3. Der Mensch lebet nicht vom Brod allein; fondern von einem
jeglichen Wort, das durch den Mund GOttes gehet, Matth.
4, 4. Luc. 4, 4. S Mos. 8, 3. Welcher ist unter euch Menschen, fo ihn sein Sohn bittet ums
Brod, der ihm einen Stein biete, Matth. 7, 9. Luc. 11, 11. Sie waschen ihre Hände nicht, wenn sie Brod essen, Matth.
15, 2.
Was bekümmert ihr euch doch, daß ihr kein Brod habt mit euch genommen? Matth. 16, 8.
Lieber Freund, leihe mir drei Brode, Luc. 11, 5.
Wie viel Tagelöhner hat mein Vater, die Brods die Fülle haben, Luc. 15, 17.
Der mein Brod isset, der tritt mich mit Hüßen (der leidliche und geistliche Wohlthaten »on mir empfangt, vergilt mir mit schnödem Undank und Geringschätzung), Joh. 13, 16.
Haben auch nicht umfonst das Brod genommen von Jemand, 2 Thesf. 3, S.
Solchen (die nicht arbeiten) gebieten wir, und ermähnen sie, durch unsern HErrn IEfum Christum, daß sie mit stillem Wesen arbeiten, und ihr eigenes Brod essen, ib. v. 12.
§. 2. Vrod und Wasser war die gewöhnlichste Speise bei den Alten, und haben solches die Patriarchen und Propheten zu ihres Leibes Unterhalt genossen.
Abraham gab Hagar Brod und Wasser, 1 Mos. 21, 14. Die Ammomter - sollten nicht in die Gemeine des HErrn
kommen, weil sie euch nicht mit Brod und Wasser zuvor kom-
men auf dem Wege, 5 Mos. 23, 4. Neh. 13, 2. Zu Elia Haupt lag ein geröstetes Brod und eine Kanne Wasser,
1 Kön. 19, 6. Esra aß kein Brod und trank kein Wasser (vor Leid), Efr.
10, 6. Micha soll mit Vrod und Waffer des Trübsals gespeiset werden,
1 Kön. 22, 27. 2 Chr. 18, 26. Obadja versorgte 100 Propheten mit Brod und Wasser, 1 Kön.
18, 4.
Dem HErrn euren GOtt, sollt ihr dienen, fo wird er dein Vrod und dein Wasser segnen, 2 Mos. 33, »5,