Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

208
Brunftig - Buch.
Brünstig
a) Beherzt, da einer vor Liebe nicht weiß, ob er bei sich selbst, b) S. Barmherzigkeit GDttes H. 2. c) zeigt es die Heftigkeit eines von dem heiligen Gcist angefeuerten Gemüths an, wie sie Apollo im Vortrag und Verfechtung der Lehre von Christo zeigte; d) einen geheiligten Eifer in der Gottesfurcht und Glauben; in Liebe gegen GOtt und den Nächsten ; e) heftig an- und aushaltend. S. Brüderlich.
a) Wende deine Augen von mir, denn sie machen mich brünstig, Hohel. 6, 4.
b) Aber mein Herz ist anderes Sinnes, meine Barmherzigkeit ist zu brünstig, Hof. 11, 8.
c) Aftollo redete mit dunstigem Geiste, A.G. 18, 25.
d) Seid brünstig im Geist, Röm. 12, 11.
e) Und habt euch unter einander brünstig lieb aus reinem Herzen, 1 Petr. 1, 22.
Vor allen Dingen aber habt unter einander eine brünstiae Liebe, 1 Petr. 4, S.
Brust
§. 1. ?6otii3, von Menschen und Vieh. Was man mit der Brust des Viehes, das geopfert wurde,
machte, steht 2 Mos. 29, 27. 3 Mos. 7, 30. 31. c. 8, 23.
c. 9, 20. 21. Es war aber einer unter seinen Jüngern, der zu Tisch saß
an der Brust IVsu (nach Art dtr Morgenländer in dem
Schoß JEsll, der konnte leise mit ihm reden), Joh. 13, 23
25. c. 21, 20.
z. 2. An die Brust schlagen. War eine bei den Juden gewöhnliche Sitte, um entweder große Betrübniß, Nah. 2, 8. 7.; oder das von Buße gebrochene, zerschlagene, und um Vergebung stehende Herz, Luc. 18, 13. oder sonst eine große Verwunderung auszudrücken, Luc. 23, 48.
§. 3. Nanaina, die Gefäße, worin die Milch, davon die Kinder ernährt werden, erzengt wird. Mit Segen an Brüsten und Bäuchen, 1 Mos. 49, 25. Warum bin ich mit Brüsten gesäuget? Hiob 3, 12. Du wärest meine Zuversicht, da ich noch an meiner Mutter
Brüsten war, Ps. 22, 10. Daselbst ließen sie ihre Brüste begreifen, Ezech. 23, 3. 8.21.
(trieben Hurerei 1.) S. auch Hos. 2, 2. O daß ich dich, mein Bruder, der du meiner Mutter Brüste
säugest (Ach, daß du mein hrnder wärest, und mit mir an
meiner Mutter Drust gesäuget worden), Hohel. 8, 1. Die Drachen reichen ihre Brüste ihren Jungen, Klaget. 4, 3. Gieb ihnen unfruchtbare Leiber und verfiegene Brüste, Hos.
9, 14. Selig ist der Leib, der dich getragen, und die Brüste, die du
gesogen hast, Luc. 11, 27. Selig sind - die Brüste, die nicht gesäuget haben, Luc.
23, 29.
z. 4. Weil eine Mutter durch ihre Brust dem Kinde ihre Liebe besonders beweist, so heißen die Brüste, dem göttlichen Wesen zugeschrieben, alle Liebeserweisungen, die wir von GOtt genießen, und was uns seine Liebe offenbart.
Deine (Christi) Brüste sind lieblicher, denn Wein, Hohel. I, 2. 4. (deine Liebe und deren Erklärung im heiligen Evan-gelw erquickt mehr nls alle Wolluss der Welt.)
Dafür sollt ihr säugen an den Brüsten ihre« Trostes, Esa. 66, 11.
Du sollst Milch von den Heiden saugen, un^ ber Könige Brüste sollen dich säugen, Esa. 60, 16. (Du joast von Sö-nigen väterlich beschützt werden.)
§. 5. Besonders versteht man darunter oen heilsamen Unterricht in geistlichen Sachen, wodurch die Kinder der Kirche Christi ernährt werden a). Und die zwei Sacramente des N. T., wodurch die Verheißung der evangelischen Gnade, die Vergebung der Sünde, demjenigen, der sie gebraucht, zugewendet und angeeignet wird, daß er durch die geistlichen Güter geistlicher Weise ernährt, und ein neuer Mensch werde. Andere verstehen das A. und N. Testament b).
a) Unsere Schwester ist klein, und hat keine Brüste, Höhet. 8, 9. (S. Anreden.)
b) Deine Brüste sind, wie zwei junge Rehzwillinge, Hohel. 4, 5. sind gleich den Weintrauben, Hohel. 7, 7. sind wie Thürme, c. 6, 10. (N. A. nur ausmalendes Bild der Schönheit der Braut, ohne daß alles Einzelne bestimmten Bezug haben muß.)
Brüsten
Fett und geil (5 Mos. 32. 15.> im Wohlleben werden, und sich in seiner Gottlosigkeit groß machen, auflehnen und trotzen.
Er brüstet sich, wie ein setter Wanst, und macht sich fett und
dick, Hiob 15, 27. Ihre Person brüstet sich wie ein setter Wanst: sie thun, was
sie nur gedenken, Ps. 73, 7.
Brustwehr
Waren meist auf den Thürmen und Mauern, 2 Chr. 26, 15. Christus macht den Hals seiner Braut zur Brustwehr, das ist zu einem Zeughaus, Hohel. 4, 4. um die Schönheit und Vereitschaft, den Feinden zu widerstehen, anzuzeigen.
Brüten
Wenn GOttes Strafgerechtigkeit wider alle Feinde der Kirche ergeht, so wird deren Land wüste, daß daselbst unter andern
Der Igel brütet, Esa. 34, 15.
Sie brüten Basiliskeneier, Esa. 59, 5. (S. Kasilisk §. 3.)
Vubastus
Eine Stadt in Egypten, Ezech. 30, 17.
Bube
Ein Belialskind. Siehe Dösewicht, Boshaftig-Die zu Gibea böse Buben, Nicht. 19, 22. (20, 13.) Die Söhne Elis waren böse Buben, 1 Sam. L, 12. Du bist gefallen, wie man vor bösen Buben fällt, 2 Sam.
3, 34.
Zween lose Buben zeugten wider Naboth, i Kon. 21, 10. 13. Mein Kind, wenn dich die bösen Buben locken, so folge ihnen
nicht, Sprm. 1, 10.
Ein einiger Bube verderbet viel Gutes, Pred. 9, 18. Hüte dich vor solchen Buben, sie haben nichts Gutes im
Sinn, Sir. 11, 34. Aber den bösen Buben, die nicht danken für die Wohlthat,
wirds nicht wohl gehen, c. 12, 3.
Bubenstück
Ein gottloser Streich.
Sie haben ein Bubeustück über mich beschlossen: (und sprechen) wenn er liegt, soll er nicht wieder aufstehen, Pf. 41, 9.
Bübin
Hnre und Knpplerin.
Und opfert mit den (unzüchtigen) Bübinnen, Zof. 4, 14.
Buch
§. 1. Bei den Alten waren zweierlei Arten Bücher, entweder sie bestanden aus vielen Blättern, wie jetzt; oder sie waren zusammen gerollt, und eingewickelt. Von letzterer Art finden sich noch einige in den Synagogen, welche aus Kälberhäuten gemacht, mit großen Buchstaben beschrieben, und an beiden Enden mit runden gedrehten Stäben versehen sind, die meist mit silbernem Blech überzogen, und das Holz des Lebens von den Juden genannt werden, und auf diese Stäbe wird dann das Pergament aufgerollt oder zusammen gewickelt. Es sind darauf die Bücher Moses geschrieben, daher sie es Sepher thorah, das Gesetzbuch nennen. Die Breite ist anderthalb Klafter, und die Länge fünfzig Klafter.