Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

262
Dison - Donner.
Dison
Auch ein Sohn Seirs, ib.
Disputiren
Von Wahrsagern, die die Sprache der Bauchredner nachahmen, um gleichsam wie durch Geistertöne das Volk zu täuschen, Esa. 8, 19.
Disteln
§. 1. Wird öfters mit Dorn in der Schrift zusammengesetzt (davon s. Dorn), Hiob 30, 7.
Der Acker des Faulen stand voll Disteln, Sprw. 34, 31.
Sie (die Gottlosn») säen Walzen, aber Disteln werden sie ernten, Ier. 12. 13. (o. i. für ihre Hnssant wird ilmen Mißwachs zu Theil werden, ihre Hoffnung wird fehl-schlagen.)
§. 2. Damit werden die Gottlosen verglichen, welche den Disteln und Dornen gleich, andere Leute stechen, beleidigen und Plagen, man mag sie angreifen, wie man will.
Aber Vclial (das Geschlecht der Gottlosen, die dem Vriche GOttes und des Messias im Vamd widerstrelim) sind alle-sammt wie die ausgeworfenen Disteln (Dornen, die aus dem Volke GOttes werden ausgeschieden werden als dem tteiche GM-tes untauglich, ja hinderlich), die man nicht mit Händen sassen kann (mit denen kein Mensch etwas mag zu schassen haben), 2 Sam. 23, 6.
Doch
Armuth. Eine Burg, 1 Macc. 16, 15.
Dodai
Mein Geliebter. Ein Hanptmann König Davids über 24,000 streitbare Männer, 1 Chr. 28, 4.
Dodanim
Ein Freund des Schlafens. Ein Sohn Iavans, von welchem man die Doooner und Rhodiser herleiten will, 1 Mos. 10, 4. 1 Chr. 1, 7.
Dodava
Sein Vetter, Geliebter. Vater deS Propheten Eliesers, 2 Chr. 20, 37.
Dodo
Sein Freund. I) Vater Pnahs, Richt. 10, 1. II) Vater des Helden Eleasars, 2 Sam. 23, 9. 1 Chr. 12,12.
Doeg
Sorgfältig; ein Fischer. Ein vornehmer Diener Sauls, welcher durch Verrätherei 85 Priester ums Leben brachte, 1 Sam. 21, 7. c. 22, 9. 18. 22. Ps. 52, 2.
Dolmetscher
Joseph bediente sich dessen, 1 Mos. 42, 23.
Donner, Donnern
§. 1. I) Dieser starke Knall, der in der Luft, besonders in warmen Tagen entsteht, ist ein Wnnder der Natur nno Werk GOttes, Hiob 28, 26. c. 37, 4 f. c. 38, 25. und wird der Donner in heiliger Schrift genannt: GOttes Stimme, Hiob 40, 4. Ps. 29, 3. GOttes Gespräch, Hiob 37, 2. Sir. 43, 14.
z. 2. Außer daß durch dergleichen heftige Erschütterungen die schädlichen Dünste aus der Erde ausgeführt, und die Luft durch den Blitz gereinigt wird, damit dadurch dem Erdboden die'schönste
Fruchtbarkeit zuwachse, ist der Donner 1) für Alle, insofern das Schuldgefühl stärker oder schwächer in ihnen spricht, ein Zeichen des gerechten Zorns GOttes; 1 Mos. 3, 8. Esa. 29, 6. wie denn die Geschichtsbücher melden, daß Diebe, Flucher, Spieler, Hurer und Ehebrecher, Geizige und Wucherer, Spötter, mitten in ihren Sünden vom Donner sind erschlagen worden; 2) ein klarer Beweis seiner Macht, Majestät und Herrlichkeit, bei welchem der Fromme, der GOtt zum Freunde hat, von einem angenehmen Grauen durchdrungen wird. 3) eine Probe seiner unnforschlichen Wege, da auch bisweilen Fromme mitten in ihren guten Verrichtnngen der Donner getödtet und verletzt hat. Besonderer Donner geschah:
In Egypten, Z Mos. 9, 23. 26. 29. 33. 34.
Bei dem Berge Sinai, 2 Mos. 19, 16. c. 20, 13.
Ueber die Philister, 1 Sam. ?, 10. Sir. 4s, 20.
Da Israel einen König gebeten, 1 Sam. 12, 17. 18.
In der Offenbarung Johannes, Offd. n, 19. c. 14, 2. c. 19, 6.
Die mit dein HErrn hadern, müssen zu Grunde gehen, über ihnen wird er donnern im Himmel, 1 Sam. 2, 10.
Der HErr donnerte vom Himmel, und der Höchste ließ seinen Donner aus, 2 Sam. 22, 14. Ps. 18, 14. Ps. 77, 16. 19.
Wer will den Donner seiner Macht verstehen? Hiob 26, 14.
Davon zeuget sein Geselle, nämlich des Donners Zorn in Wolken, Hiob 36, 33.
Lieber, höre doch, wie sein Donner zürnet, und was für Gespräch ans seinem Munde ausgehet, Hiob 37, 2.
Dem nach brüllet der Donner, uno er donnert mit seinem großen Schall, und wenn sein Donner gehöret wird, so kann mans nicht aufhalten, Hiob 37, 4.
GOtt donnert mit seinem Donner greulich, und thut große Dinge und wird doch nicht erkannt, ib. v. 5.
Kannst du deinen Donner in der Wolke hoch herführen? Hiob
38, 34.
Hast du einen Arm, wie GOtt; und kannst mit gleicher Stimme donnern, als er thut? Hiob 40, 4.
Von deinem Schelten fliehen sie; von deinem Donner fahren sie dahin, Ps. 104, 7.
Wenn er donnert, so ist des Wassers die Menge unter dem Himmel lc., Ier. 10, 13.
Der HErr wird brüllen aus der Höhe, und seinen Donner hören lassen aus seiner heiligen Wohnung, Ier. 25, 30.
Der HErr wird seinen Donner (feine Stimme wie ein Heer-führer) vor seinem Heer lassen hergehen, Joel 2, n.
Donner bringt großen Blitz, Sir. 32, 14.
Der Gottlosen Güter versiegen, wie ein Bach, wie ein Donner verrauschet im Regen, Sir. 40, 13.
Sein Donner erschrecket die Erde, Sir. 43, 17.
z. 3. Diese Stimme GOttes soll uns gleich einer Vußglocke 1) zu wahrer Bnße und Gebet (Ps. 50, 15.) erwecken, daß wir unsere Sünde er-und bekennen und um gnädige Vergebung bitten, 2) unser Unvermögen und GOttes Allmacht zu Gemüthe führen, Hiob 40, 4. 3) und uus zur ehrerbietigen Verehrung der Majestät GOttes erwecken. Der Päpstler Wettersegen, Johannes Evangelium, und das Lauten der getauften Glocken sind abergläubische Dinge, und haben nichts weniger, als die Kraft, den wegen der Sünden der Menschen erzürnten GOtt, wenn er die Creatur zur Rache rüstet, Weish. 5, 18. zu versöhuen. Nur ein durch Christum mit GOtt versöhntes Herz giebt Ruhe und Frieden.
z. 4. II) Ist die Stimme GOttes, des Vaters, welche vom Himmel fiel, den Hörenden wie ein Donner vorgekommen, Joh. 12, 29.
§. 5. III) Ist der Donner ein Bild des göttli-chen, mit Kraft des heiligen Geistes wirkenoen
Worts, Marc. 3, 17. (s. Dnehargem) und eifrigcr Lehrer, Offb. 10, 3. Jener ergeht mit Macht; erschreckt die Menschen; erleuchtet durch den Blitz den Erdboden; und wird von eiuem fnrchtbaren Regen begleitet; Dieses kann menschliche Gewalt nicht zurücktreiben; Offb. 11, 6. erschreckt die Sünder; er-