Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

310
Elian - Wm.
Esa. 22, 20. c. 36. 3. 11. 12. c. 37, 2. II) Einer von den Voreltern Christi, Luc. 3,30. III) Der Sohn Iosias, des Königs in Iuoa, 2 Kon. 23, 34.
Regiert übel, 2 Ehr. 36, 5.
Pharao Necho wandte seinen Namen und hieß ihn Iojalim,
2 Kön. 23, 34.
Tödtet einen Propheten, den Urias, Ier. 26, 20. Lätzt Ieremias Prophezeihung verbrennen, Ier. 36, 23. Gen Babel geführt, 2 Kön. 24, 1. Wirb bedroht, als ein Esel begraben zu werden, Ier. 22, 19.
c. 36, 30. S. 3 Kön. 24, s. 2 Chr. 36, 4-8.
Elian
Das Volk GDttes. Einer der Helden Davids,
2 Sam. 11, 3. c. 23, 34. Heißt auch Ammiel, 1 Chr. 3, 5.
Elias
8. 1. GOtt der HCrr. And. GOtt, meine
Stärke. I) Ein großer und vornehmer Prophet, ans dem Stamm Gad. Ein gewaltiger Mann GOttes in einer von GOtt abgefallnen Zeit; ein Glaubensfels, der die Glaubenskraft erprobte durch seinen glühenden Feuereifer für den HErrn und sein Gesetz, und durch das kühne Zeugniß vor seindlichen Königen; ein mächtiger Beter zum Zeichen, welche Macht dem gläubigen Gebet verliehen ist; ein Reformator seiues Zeitalters, und ein furchtbares Werkzeug der Rache GOttes, für diese Zeit geeignet; obgleich ihm selbst der Geist bezeugte, wie des HErrn wahre Nähe in stillem Wehen der Gnade zu spüren sei; - zwar angefochteu von Schwermuth, aber endlich siegend, und verherrlicht als Zeuge der Unsterblichkeit. (Die Bibel stellt für die ganze Zeit des Reiches GOttes drei solche Zeugen auf. Henoch sür die alte patriarchalische Periode, Elias für die Periode des Gesetzes, Christus über Alle für die Zeit des N. B.) Vergl. die (selbst mit Elmsfeuer getauften) Predigten: EliaS nach seinem äußern und innern Leben dargestellt von Krummacher, 3 Vdchen. Elberfeld 1828 ff. Ein Thisditer aus den Bürgern in Gilead, i Kön. 17, i.
c. 21, 17.
Wird in der Theurung von Raben gespeist, 1 Kön. 17, 6. Wecket einen Tobten auf, i Kön. 17, 21. Schlachtet die BaalZpfaffen, i Kön. 18. Flieht vor Iesabel in die Wüste Paran und wünscht sich den
Tod. c. 19, 3. 4.
Wird von einem Engel gespeist, c. 19, 5 f. Geht 40 Tage und 40 Nächte ohne zu essen, ib. v. 5. 8. Valbet Iehu zum Könige über Israel, Hasael über Syrien
und Elisa zum Propheten an seiner Statt, i Kön. 19,
15. 16.
Muß dem Atzab und der Iesabel den gräulichen Untergang verkündigen, 1 Kön. 21, 17 ff.
Prophezeihet dem gottlosen Nhasia den Tod, 2 Kon. i, 4.
Bringet zweimal Feuer vom Himmel, 2 Kön. 1, 10. 12.
Zertheilet den Jordan mit seinem Mantel, 2 Kön. 2, s. V. 3.
Fährt mit feurigen Rossen und Wagen gen Himmel, ib. v. 9 ff.
Verschloß den Himmel durch das Wort des HErrn, Sir. 48, 13. 1 Kön. 17, i. 9. Iac. 5, 17.
Erscheint sammt Moses dem HErrn Christo in seiner Verklärung , und redet mit ihm auf dem Berge Thabor, Matth.
17, 3. 4.
8. 2. Dah dieser Glias den Brief an Ioram geschrieben, 2 Chr. 21, 12. ist wohl richtig, ob er aber damals noch gelebt, ist streitig. Indessen kann er den Brief noch bei seinen Lebzeiten im prophetischen Geist geschrieben und dem Elisa zur Einhändigung übergeben haben; oder Elias hat es Elisa mündlich befohlen, damit er es zn seiner Zeit schriftlich verfassen möge. Genng, es ist kein anderer Elias hier zn verstehen.
z. 3. Der verheißene Elias, Mal. 4, 5. ist Johannes der Täufer, Matth. 11, 14. c. 17, 11.
und wenn er Joh. 1, 21. sagt: ich bin es nicht; so muß man diese Antwort nach der Frage der Iu-den erklären, welche aus der Einbildung floß, Elias müsse in Person wieder kommen; und so war es Johannes allerdings nicht. Hätten die Juden gefragt, ob er der Mal. 4, 5. verheißene EliaS wäre, nämlich im Geist und der Kraft Elias, Luc. 1,17. so würde ihnen Johannes geantwortet haben, wie Christus dem Hohenpriester, Matth. 26, 64. ihr saget's.
z. 4. Sonst haben den Namen geführt: II) Der fünfte Sohn Ierobeams, 1 Chr. 9, 27. III) Einer von den Kindern Harims, Esr. 10, 21.
Eliasaph
GOtti der vermehrt. I) Ein Sohn DeguelS, 4 Mos. 1, 14. c. 7, 42. II) Ein Sohn Laels, 4 Mos. 3, 24.
Eliasib
Ein GOtt der Bekehrung oder GOttes Woh-nung. I) Ein Sohn Elioenais, 1 Chr. 3, 24.
II) Ein Oberster der Priester, 1 Chr. 25, 12.
III) Einer von den Sängern, welche zur Zeit der babylonischen Gefangenschaft ein fremdes Weib nahmen, Esr. 10, 24. IV) Einer von den Kindern Sathus, ib. v. 27. V) Einer von den Kindern Banis, v. 36. VI) Ein Sohn Iojakims, Hoher-priester, Neh. 3, 1. 21. c. 12, 10. 22. c. 13, 4.28.
l. Eliatha; 2. Elidad
I) Du bist mein GM. Einer der Vorsteher des Sängerchors Davids, 1 Chr. 26, 4. 5. 27. II) GoMicb. Ein Sohn Chislons, 4 Mos. 34, 21.
Eliel
Mein GDtt ist GOtt. I) Ein vornehmer nnd
znletzt abgöttischer Mann aus dem Stamm Manasse, 1 Chr. 6, 24. II) Ein Sohn Thoahs, c. 7, 34 ?c. und Andere, 1 Chr. 9, 20. 22. c. 12, 46. 47. c. 13,11. c. 16, 9.
Elieser
GOttes Hülst. I) Abrahams Hausvoigt, 1 Mos. 15,2. 1 Mos. 24, 2. II) Der andere Sohn des Moses, 2 Mos. 2, 22. III) Ein Sohn Bechers, 1 Chr. 8, 8. IV) Ein Sohn Sichris, 1 Chr. 28, 16 :c. 2 Chr. 20, 37. Esr. 8, 16.
Elihoreph
GOttes Winter. Ein Schreiber SalomoS, 1 Kön. 4, 3.
Elihu
Mein GOtt ist der HCrr. I) Ein Sohn Tho-hus, Samuels Großvater, 1 Sam. 1, 1. II) Ein Kriegsoberster, 1 Chr. 13, 20. III) Ein Sohn Se-majas, I CHr. 27, 7. IV) Ein Fürst des Stammes Inda, c. 28, 18. V) Hiobs Befreundeter, Hiob 32, 2. ein Vertheidiger der Gerechtigkeit GOt-tes, c. 34,1. c. 35, 1. c. 36,1.
Elika
Einer von den Helden Davids, 2 Sam. 23, 25. Elim
Widderstarke. I) Ein Ort zwischen dem Berge Sinai und der Wüste Sin, 2 Mos. 15, 27. 4 Mos. 33, 9.10. II) Gin Born im Land' Moab Na. 15, 8.