Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

Engel.
M
nicht: ich btn unschuldig (» fti aus Irrthum gescheht«), Preb.
5, b. Da sprach Haggai, der Engel (Gesandte) des HErrn, der eine
Botschaft des HErrn hatte an sie, Hagg. i, 13. Des Priesters Lippen sollen die Lehre bewahren, baß man aus
seinem Munde das Gesetz suche; denn er ist ein Engel (Ge-
slmdter) des HErrn Zebaoth, Mal. 2, 7.
8.2. Esa. 33,7. verstehen Einige nnter den Engeln des Friedens die Boten der Assyrer an die Juden, und derer an jene. Allein da hier überhaupt und insgemein von dem betrübten Znstande bei der Feinde Einbruch gehandelt wird, so find die dar-über weinenden Lehrer der evangelischen Gnade GOttes zu verstehen, welche kraft ihres Amts den Frieden zwischen GOtt und Menschen zu stiften und den Gläubigen Friede und alles Gutes anzukündigen haben.
8. 3. Die 7 Engel Offb. 1, 20. siud Lehrer, von GOtt gesandt; oder Bischöfe. Wie denn ebenfalls durch die 7 Engel mit 7 Schalen herzhafte Lehrer angezeigt werden, Offb. c. 15, 1 ff. c. 16, 1 ff. welche ihr Strafamt wider den Antichrist und die Feinde der Kirche männlich richten. Der Erste straft die Menfchensatznng und irrige Lehre; der Andere die Wollust und das böse Leben; der Dritte die angemaßte äußerliche Gewalt über die Königreiche und Völker, die ihm anhangen; der Vierte die große Pracht der weltlichen Herrlichkeit; der Fünfte deS Antichrists Stuhl, mit dem Beweise, er sei nicht Erbe, wie er sich rühme; der Sechste, das Gcldnctz und große Einkommen, das er von Ablaß und Bullen und andern unziemlichen Mittelu hat; der Siebente, seiue Anhänger, daß sie durch Zauberei und andere dergleichen Mittel mit dem Satan, der in der Luft herrscht, so genaue Gemeinschaft haben. Weimar. Bibel. S. Schalen. (Wahrscheinlicher wirkliche Engel, die als heilige Diener GOttes auch GOttes Strafgerichte vollstrecken, wie 2 Mos. 12, 23. 2 Sani. 24, 16. 17. 1 Chr. 22, 15. 16. 2 Kön. 19, 35.)
§. 4. Engel des Abgrunds, Ofsb. 9, 11. S. Abaddon und Abgrund.
§. 5. Der Engel mit dem ewigen Euangelio, Offb. 14, 6. darnnter versteht man den Peter Waldus, welcher zu Ende des 12. Jahrhunderts lebte; unter dem andern u. 8. Joh. Huß, zu Anfang des 15. Jahrhunderts; nnter dem dritten Martin Luther i der es vollends rund heraus sagte, was die Wahrheit und Gerechtigkeit GOttes mit sich bringt; und dieser ist auch, als der dritte Elias, durchgedrungen mit der Kraft des heiligen Evangeliums. Audere wollen hier Andere angedeutet finden; wie z. B. unter dein ersten Engel Luther, unter den zwei andern alle guten Streiter und muthigen Zengen Christi, welche die Irrthümer und Verderbnisse des antichristischen Geistes anfgedeckt und bekämpft haben. Es ist ein prophetisches Vuch und dieses kein Glaubensartikel.
z. 6. II) Insbesondere Johannes der Täufer, welcher der erste Gesandte GOttes im N. T. und der Vorbote des Heilands, Esa. 40, 3. war.
Siehe, ich will meinen Engel senden, der vor mir her den Weg bereiten soll, Mal. 3, i. Matth. n, 10. Marc. i, 2. Luc. 7, 27.
z. 7. III) Christus, der nnerschaffene Engel, der Erzgesandte und Großbote, Ebr. 3, 1. welcher den großen und verborgnen Rath der heiligen Dreieinigkeit von unserer Seligkeit zu offenbaren in die Welt kam. Er ist an allen den Stellen zu verstehen, wo dem Engelder NameIehovah, göttliche Eigenschaften,
göttliche Werke, oder göttliche Ehre beigelegt wird. Daß der Sohn GOttes bereits im A. T. wirksam war, wie dies das N. T. Joh. 1, 11. (s. Eigenthum z. 2.) c. 12, 41. 1 Cor. 10, 4. 9. 1 Petr. 1, 11. Ebr. 11, 26. c. 12, 25. 26. andeutet, und der Glaube der alten christlichen Kirche bezengt, stimmt ganz in das biblische System. So wie es Ein Plan GOttes zur Erlösung und Erziehung des menschlichen Geschlechts ist, der durch die ganze Schrift durchgeht: so ist es auch Ein Werkzeug, welches diesen Plan von jeher ausgeführt hat, und der göttliche Leiter der Menschen ist.
Redet mit Hagar, 1 Mos. 16, 7. 9.
Erscheint dem Abraham vor dem Untergange Soboms, und
Abraham richtet seine Fürbitte an ihn, i Mos. 18, I. 10.
13. 14. 17 ff c. 19, 24. Erscheint dem Abraham, da er Isaac schlachten will, c. 2s,
11. 15. Sprach zu Jacob im Traum, i Mos. 31, 11. vergl. v. 13.
c. 26, 18. Der Engel, der mich erlöset hat, der segne die Knaben, 1 Mos.
48, 16. Vergl. c. 32, 24. 29. Hos. 12, 4. 5.
Erschien dem Moses im feurigen Busch, 2 Mos. 3, 8. A.G.
7, 30.
Hat Israel aus Egypten geführt, 2 Mos. 14, 19. c. 23, 20. 21.
c. 32, 34. c. 33, 1. 12. 4 Mos. 20, 16. Esa. 63, 9. Tritt Bileam in den Weg, 4 Mos. 22, 22. Erscheint Gideon, Nicht. 6, 11. 12. Verkündigt Simfons Emftfangniß, Richt. 13, 3. Erscheint dem Ellas, 2 Kön. 1, 3. So denn ein Engel, einer aus tausend, mit ihm redet, zu
verkündigen dem Menschen, wie er Recht thun soll, Hiob
33, 23.
§. 8. Hiob versteht nicht die Priester, auch keinen erschaffnen Engel, denn deren Fürbitte kann die Menschen nicht mit GOtt versöhnen; sondern er will sagen: wofern nur vor oder neben ihm, als ein Beistand, der einige Großgesandte Christus ist, als der Fürsprecher, welcher unser Gebet vorträgt, der höher, als tausend andere Ellgel, und GOtt für den Menschen (der Noth leidet) seine (Christi) Gerechtigkeit vorbringt; So )C
z. 9. Dieser ist der Engel des Bundes, Mal. 3, 1. weil er gekommen ist, den Vund der Gnaden mit GOtt zn stiften, und uus anzukündigen (s. Bund z. 4. 5.), und Zach. 1, 12. betet er sür die bedraugte Kirche.
8. 10. So bildet auch, Offb. 8, 3. der Engel Christum, und nach jüdischer Tempelgewohnheit seine Fürbitte mit seinen Gläubigen um Erhaltung der Kirche in bevorstehenden Trübsalen ab. Ingleichen der Engel, Ossb. 1l), 1., welcher Füße wie eiserne Pfeiler hatte, um ihn als einen unüberwindlichen Helden vorzustellen, Offb. 14, 18. wird auch von Christo erklärt, dahingegen Andere darunter einen Lehrengel verstehen wollen.
8.11. IV) Die Engel im Himmel, welche mit Verstand nud Willen begabte Geister von GOtt z;: seinem Lobe und Befehl, anch den Menschen zum Dienst erschaffen und an keinen Planeten gebündelt sind, Ebr. 1, 14. Sie heißen a) Engel (HMes, weil sie von diesem seine Befehle auszurichten geschaffen, t>) Engcl des HErrn, weil sie GOtt, als ihrem HGrrn, unterworfen.
§. 12. Ob wir schon das Dasein dieser geistigen Creatnren, besonders der gnten, weil ihre Wirkungen nicht so empfindlich siud, als der bösen, nicht unwiderleglich aus der Vernunft beweisen können (indem der Schluß von einer Stufenleiter der vernünftigen Geschöpfe von den Menschen bis zu GOtt nicht bündig ist): so erweist doch das Zeugniß der Offenbarung positiv das Dasein solcher Wesen; vorzüglich durch die in der heiligen Schrift aufge-