Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

Erhören.
345
Achte sie (die Weisheit) hoch, so wird sie dich erhöhen, Sprw.
4, 8. Sir. 4, 12. c. 15. 5. Gerechtigkeit erhöhet ein Volk, Sprw. 14, 34. Nebucadnezar den Daniel, Dan. 2, 48. wenn er wollte, Dan.
5, 19.
Oder habe ich gefündiget, daß ich mich erniedriget habe, auf daß ihr erhöhet würdet? 2 Cor. 11, 7.
§. 3. Von GDtt, welcher a) an und für sich der Höchste und HErr über Alles (S. Erhaben und Erheben z. 4.)« b) uns erhöhet (S. erheben §. 3. IV.) ** und zwar hier in dieser Zeitlichkeit, und dort in der Ewigkeit.
* Dein ist das Reich, und du bist erhöhet über Alles zum Obersten, 1 Chr. 30, 11.
Man lobe den Namen deiner Herrlichkeit, der erhöhet ist mit Mer) allem Segen und Lobe, Neh. 9, 5.
Die Rechte des HErrn ist erhöhet; die Rechte des HErrn behält den Ci^g, Ps. :i6, 16.
HErr, deine Hand ist erhöhet; das sehen sie nicht, Efa. 26, ii. (GOIt, dcin Werk wird doch durch deinen Sohn fort und herrlich ansgefülirt merdtn, ob es gleich die blinden und mr» stockten IudiN nicht sehen nslirn.)
** Mein Herz ist fröhlich in dem HErrn, und mein Horn ist erhöhet in dem HErrn, i Eam. 2, 1.
Er erniedriget und erhöhet, v. ?. Er erhöhet den Armen aus dem Koth, v. 8. Pf. 113, ?. 6.
Du erhöhest mich aus denen, die sich wider mich fetzen, 2 Sam.
22, 49.
Der die Niedrigen erhöhet, und den Betrübten empor hilft,
Hiob 5, ii. Du hast ihren Herzen den Verstand verborgen, darum wirst
du sie nicht erhöhen, Hiob 17, 7. (du wirst ke nicht nufkom-
mm und ihre Leschnldignnn gegen mich bestehen lassen.) Die sich demüthigen, die erhöhet er, Hiob 22, 29. Der mich errettet uon meinen Feinden, und erhöhet mich aus
(nachdem er sich erlöset hat von) denen, die sich wider mich
setzen, Pf. 18, 49.
Und erhöhet mich auf einen Felfen, Pf. 27, 5. Und wird nun erhöhen mein Haupt über meine Feinde, v. 6. Hilf deinem Volt, und fegne dein Erbe; und weide sie, und
erhöhe sie ewiglich, Ps. 28, 9.
Ich preise dich, HErr, denn du hast mich erhöhet, Ps. 30, 2. Harre auf den HErrn, und halte seinen Weg, so wird er dich
erhöhen, daß du das Land erbest, Pf. 37, 34. GOtt ist Richter, der diefen erniedriget, und jenen erhöhet, Ps.
75, 8.
Durch deine Gnade wirst du unser Horn erhöhen, Ps. 89, 18. Ich habe erhöhet einen Auserwählten aus dem Volk, Ps. 89,
20. (S. Hnserwiihlter GOttes ß. 2.) Aber mein Horn wird erhöhet werden, wie eines Ginhorns,
Ps. 9Z, ii. Sein Horn (des Frommen) wird erhöhet mit Ehren, Ps.
112, 9.
Sr erhöhet den Armen aus dem Koth, Ps. 113, 7. Er erhöhet das Horn seines Volks, Ps. 148, 14. Ich habe Kinder aufgezogen und erhöhet und sie sind von mir
abgefallen, Esa. i, 2. Auf daß die Lebendigen erkennen, daß der Höchste Gewalt
hat - und erhöhet die Niedrigen zu denselbigen, Dan.
4, 14.
Es ist Einer, der kann Beides, niedrigen und erhöhen, Sir.
7, 12. Der GOtt dieses Volks hat erwählet unfere Väter, und erhöhet
(erlilset ps. 9, 14.) das Volk 2c., A.G. 13, 17. So demüthiget euch nun unter die gewaltige Hand GOttes, daß
er euch erhöhe zu seiner Zeit, 1 Petr. 5, s. Demüthiget euch vor GOtt, fo wird er euch erhöhen, Iac.
4, 16.
§. 4. GM wird von uns erhöhet, f. Erheben z. 4., Esa. 5, 16.
Preifet mit «ir den HErrn, und lasset uns mit einander seinen Namen erhöhen, Pf. 34, 4.
Erhöhet den HGrrn, unsern GOtt, und betet an zu seinem heiligen Berge, Pf. 99, 9.
Ich will dich erhöhen, mein GOtt, du König, und deinen Namen loben immer und ewiglich, Pf. 145, i.
Ihr (der Heiligen) Mund soll GOtt erhöhen, Ps. 149, 6.
§. 5. Von Christo, welcher durch die eherne Schlange vorgebildet, an das Kreuz geschlagen, von der Erde erhöhet worden. Das Wort Erhöhen ist absichtlich wegen seiner Doppelsinnigkeit gewählt; das aramäische Wort heißt sowohl erhöhen als kreuzigen; und dentet demnach darauf hin, wie das Kreuz für Christum der Weg zn seiner herrlichsten Erhöhung werden, er eben dadurch die Heilands-Büchner's Hand-Concord.
und Königs-Würde erlangen sollte. Vornehmlich aber drückt cs den Stand seiner Erhöhung aus. (Christus z. 14.) Tiefer Fürst und Heiland der Welt herrscht mit seinem Vater und dem heiligen Geist in alle Ewigkeit, regiert seine Kirche, und schützt sie vor ihren Feinden. Denn GOtt ist sehr erhöhet bei den Schildern auf Erden,
Ps. 47, 10. (die mächtigen Regenten gehvren Christo zn, der
hoch erhaveu ist, Esn. 53, i.) Du HGrr bist der Höchste in allen Landen; du bist erhöhet über
alle Götter, Ps. 97, 9. Wie Moses in der Wüste eine Schlange erhöhet hat, alfo muß
des Menschen Sohn erhöhet werden (am Kreuz), Joh. 3, 14.
c. 8, 28. c. 12, 32. Nun (nachdem) er durch die Rechte GOtteZ erhöhet ist «.,
A.G. 2, 33.
Den hat GOtt durch seine rechte Hand erhöhet zu einem Fürsten und Heiland, zu geben Israel Vuße und Vergebung der
Sünden, A.G. 5, 31. Darum hat:hn auch GOtt erhöhet (iiber Mrs, n«f den aller-
höchsten Grad der Herrlichkeit, nämlich zur Rechten der aMt-
Uchen Majestät), und hat ihm einen Namen gegeben, der über
alle Namen ist, Phil. 2, 9.
Erhören
z. 1. Wird von dem Gebet gebrancht. Die Er-ho'rnng des Gebets aber ist eine gnädige Gewährung dessen^ was man in kindlichem und zuversi^tlichcm Vertrauen von GOtt bittet und begehrt. Das cbräilche Wort anak heißt nicht allein erhören, sondern auch gewähren; denn es heißt antworten; da GOtt dem andächtigen Beter in der That antwortet und ihm seine väterliche Hülfe angeocihen läßt. S. Esa. 58, 9. c. 65, 24.
Wirst du sie (die Wittwen) beleidigen, so werden sie zu mir schreien, und ich werde ihr Schreien erhären, 2 Mos. 22, 23. Wird er aber (dein Nächster) zu mir schreien, fo werde ich ihn
erhören; denn ich bin gnädig, ib. 27. HErr, erhöre die Stimme Judas, und mache ihn zum Regenten,
5 Mos. 33, 7.
Wenn ihr denn schreien werdet zu der Zeit über euren König, den ihr euch erwählet habet, so wird euch der HErr zu selbiger Zeit nicht erhören (weil ihr es nicht besser haben wollt), i Sam. 8, 18.
Wenn mir Angst ist, so rufe ich den HGrrn an, und schreie zu meinem GOtt, fo erhöret er meine Stimme von seinem Tempel 2c., 2 Sam. 22, 7. Ps. 18, 7. Erhöre mich, erhöre mich, daß das Volk wisse, daß du, HTrr, GOtt bist, daß du ihr Herz danach bekehrest, i Kon. 19, 37.
Wenn ich schon anrufe, und er mich erhöret (höret er mich denn?), so glaube ich doch nicht (ich kann nicht glauben), daß er meine Stimme höre, Hiob 9, 16.
Wer von seinem Nächsten verlachet wird, der wird GOtt anrufen, der wird ihn erhören, Hiob 12, 4. Wer giebt mir einen Verhörer, daß meine Begierde der Allmächtige erhöre? Hiob 31, 35. Aber sie werden da auch schreien über den Hochmuth der Bösen;
und er wird sie nicht erhören, Hiob 35, 12. Denn GOtt wird das Eitle nicht erhören, v. 13. So erhöre (mich) nun (jetzt hilre mich an), laß mich reden; ich
will dich fragen, lehre mich, Hiob 42, 4. Ich rufe an mit meiner Stimme den HErrn, so erhöret er mich
von seinem heiligen Berge, Ps. 3, 5.
Erhöre mich, wenn ich rufe, GOtt meiner Gerechtigkeit, der du mich tröstest in Angst, sei mir gnädig und erhöre mein Gebet, Ps. 4, 2.
Schaue doch, und erhöre mich, HErr, mein GOtt, Pf. 13, 4. HErr, erhöre die Gerechtigkeit (meine gerechte Klage), merke auf
mein Geschrei, Pf. 17, 1.
Ich rufe zu dir, daß du GOtt, wollest mich erhören, ib. v. 6. Der HErr erhöre dich in der Noth, Pf. 20, 2. Nun merke ich, daß der HErr seinem Gefalbten hilft, und erhöret ihn in (non) seinem heiligen Himmel, Pf. »0, 7. Hilf, HErr; der König erhöre uns, wenn wir rufen, ib.
v. 10. HErr, höre meine Stimme, wenn ich rufe; sei mir gnädig und
erhöre mich, Ps. 27, 7. Gelobet sei der HErr, denn er hat erhöret die Stimme meines
Flehens, Ps. 28, 6.
Aber ich harre auf dich; du, HErr, mein GOtt, wirst mich erhören, Pf. 33, is. GOtt, erhöre mein Gebet, vernimm die Rede meines Mundes,
Ps. 54, 4.
44