Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

540
Hand.
Deine Hand wird finden alle deine Feinde, Pf. 21, 9.
Laß mich nicht, und thue nicht von mir die Hand ad, GOtt,
mein Heil, Ps. 27, 9.
Meine Zeit stehet in deinen Händen, Pf. 31, 16. Deine Hand war Tag und Nacht schwer auf mir, Pf. 32, 4. Deine Hand drücket mich, Ps. 38, 3. Ich bin verschmachtet uon der Strafe deiner Hand, Ps.
39, 11.
Stark ist deine Hand, und hoch ist deine Rechte, Ps. 89, 14.
Meine Hand soll ihn (Christum) erhalten, ib. v. 22.
Ich rühme die Geschäfte deiner Hände, Ps. 92, 5.
In seiner Hand ist, was die Erde bringet, Ps. 95, 4.
Seine Hände haben das Trockene bereitet, Ps. 95, .5. die
Himmel, Ps. 102, 26. Gbr. 1, 10. Wenn du deine Hand aufthust, so werden sie mit Gilt gesättigt,
Ps. 104, 86.
Die Werke seiner Hände sind Wahrheit und Recht, Pf. m, ?. Deine Hand hat mich gemacht und bereitet, Ps. 119, 73. Laß mir deine Hand beistehen, Pf. 119. 173. Das Wert deiner Hände wollest dn nicht lassen, Ps. 136, 8. Sende deine Hand von der Höhe, und errette mich, Pf.
144, 7.
Du thust deine Hand auf, und erfüllest Alles, was lebet, mit
Wohlgefallen, Pf. 145, 16.
HErr, deine Hand ist erhöhet, das sehen sie nicht, Efa. 26, 11. Welcher unter allen Göttern dieser Lande hat sein Land errettet
von meiner Hand? Esa. 36, 20. Und ist Niemand, der aus meiner Hand erretten kann, Esa.
43, 13.
Meine Hand hat den Erdboden gegründet, Esa. 48, 13. Meine Hand hat Alles gemacht, was da ist. Esa. 66, 2. Siehe, wie der Thon ist in des TöpferZ Hand, also seid auch
ihr vom Hause Israel in meiner Hand, Ier. 16, 6. Sir.
33, 13. 14.
Ich will meine Hand kehren zu den Kleinen, Zach. 13, 7. Erzeige deine Hand und rechten Arm herrlich, Sir. 36, 7. Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände, Luc. 23, 46.
Ps. 31, 6. Zu thun, was deine Hand und dein Rath zuvor bedacht hat,
das geschehen sollte, A.G. 4, 28. (S. Gedenken ß. 3.) Strecke deine Hand aus, daß Zeichen und Wunder geschehen,
A.G. 4, 30.
Hat nicht meine Hand das Alles gemacht? A.G. 7, 50. Die Hand GOttes machte einen sehr großen Rumor mit
Würgen in der ganzen Stadt, 1 Sam. 5, 11. 9. Die Hand GOttes hat mich gerührct, Hiob 19, 21. Und du wirst sein eine schöne Krone in der Hand des HErrn,
und ein königlicher Hut in der Hand deines GOttes, Esa.
62, 3.
Der Gerechten Seelen sind in GOttes Hand, Weish. 3, 1. Das Regiment auf Erden steht in GOttes Händen, Sir.
10, 4.
Und sitzet zur rechten Hand GOttes, Marc. 16, 19.
So demüthiget euch nun unter die gewaltige Hand GOttes,
i Petr. 5, s. Schrecklich ist es, in die Hände des lebendigen GOttes fallen,
Ebr. 10, 31.
Ist denn die Hand des HErrn verkürzet? 4 Mos. 11, 23. Auf daß alle Völker auf Erden die Hand des HErrn erkennen,
wie mächtig sie ist, Iof. 4, 24. War schwer über die zu Asdod, 1 Sam. 5, 6. wider die
Philister, i Sam. 7, 13. wider die Ungehorsamen, i Sam.
12, 15. Laß uns in die Hand des HErrn fallen, 2 Sam. 24, 14.
Sir. 2, 22.
Die Hand des HErrn (Kraft) kam über Elia, i Kön. 18, 46. Wer weiß solches Alles nicht, daß des HErrn Hand solches
gemacht hat? Hiob 12, 9.
Die Hand des HErrn ruhet auf diesem Berge, Esa. 25, 10. Siehe, des HErrn Hand ist nicht kurz. daß er nicht helfen könne,
Esa. 59, i. Da wird man erkennen die Hand des HGrrn an seinen Knechten,
Esa. 66, 14.
Kam über Ezechiel, Ezech. i, 3. c. 8, i. Die Hand (besondere Gnade) des HErrn war mit ihm (Johannes),
Luc. 1, 66.
§. 8. Leute deiner Hand sind diejenigen, welche GOtt als Werkzeuge seiner Züchtigungen gebraucht; oder die in GOttes Strafhand fallen. Ps. 1?, 14.
z. 9. II) Die Gabe der Weissagung.
Und da der Spielmann auf den Saiten spielte, kam die Hand (Kraft) des HErrn über ihn (daß er weissagte), 2 Kön.
3, lö.
z. 10. 0) Christi. Dieser ist, als GOtt, von gleicher Majestät und Macht mit seinem Vater, und die ganze Fülle der GOttheit hat er mit der menschlichen Natur vereinigt, und der Vater hat Alles seiner Gewalt überlassen.
Du wirst ihn zum HErrn machen über deiner Hände Werk, Ps. 8, 7. verql. 1 Cor. 15, 27. Ebr. 2, 7. Joh. 13, 3.
Ich will seine Hand ins Meer stellen, und seine Rechte in die Wasser, Ps. 89, 26.
Und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und Niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Joh. 10, 28.
Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer, denn Alles, und Niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen, Joh. 10, 39.
§. 11. Hand anlegen, I) einem Gewalt anthun, ^of. 2, 19. 1 Sam. 22, 17. c. 24, 7. 2 Kön. 11, 16. Joh. 7, 30. A.G. 4, 3." II) eine Sache angreifen, um etwas zu verrichte», Hiob, 28, 9. Luc. 9, 62.
* Lege deine Hand nicht an den Knaben, und thue ihm nichts,
i Mos. 32, 12.
Legt die L»and nicht an ihn (Joseph), 1 Mos. 37, 22. Wer will "die Hand an den Gesalbten des HErrn legen? i Sam.
26, 9. 2 Sam. 1, 14.
Ohne allein an ihn selbst lege deine Hand nicht, Hiob 1, 12. Sie legen ihre Hände an seine Friedsamen, Ps. 55, 21. Da traten sie hinzu, und legten die Hände an IEsum, Matth.
26, 50. Vor diesem Allen werden sie Hände an euch legen, und euch
verfolgen, Luc. 21, 12.
§. 12. Hände ausheben gen Himmel, geschah a) beim Gidschwören, bei welchem man GÖtt im Himmel zum Zeugen anrief, 1 Mos. 14, 22. Ofsb. 10. 5. b) beim Gebet, Ps. 28, 2. Ps. 44, 21. Ps. 63, 5. Ps. 141. 2. 1 Tim. 2, 8. c) beim Segcn-sprechen, 3 Mos. 9, 22. Luc. 24, 50. (Sonst heißt es: fich empören. 1 Kön. 11, 26. 27.)
Hebet eure Hände auf zum Heiligthum und lobet den HErrn, Pf. 134, 2.
H. 13. Hände auflegen geschah:
i) Beim Segensprechen, 1 Mos. 4S, 14. 16. 3 Mos. 4, 24.
Matth. 19, 13. 15. Marc. 10, 16. Z) Bei Einweihung der Priester im A. T., 2 Mos. 29,10. 4 Mos.
6, 10. und im N.T. A.G. 6, 6. c. 13, 3. um sie mit den:
heiligen Geist zu erfüllen, A.G. 19, 6. A.G. 8, 18. 19.
1 Tim. 4, 14. c. 5, 22. 2 Tim. 1, 6.
3) Beim Opfervieh, zu bezeugen, daß man es GOtt zueigne, und an seiner statt selbst darstelle, um damit Gnade zu erlangen durch das zukünftige Opfer, Christum, welcher dadurch vorgebildet wurde, 3 Mos. 1, 4. c. 3, 2. c. 4, 15. c. 16, 21.
4) Bei Bestätigung d'er Fürsten in Israel, 4 Mos. 27, 18. 5 Mos. 34, 9.
5) Bei Heilung der Kranken, von JEsu selbst, Marc. 5, 23. c. 7, 32. c. 6, 23. Paulus, A.G. 26, 8.
Auf die Kranken werden sie die Hände legen, so wird es besser mit ihnen werden, Marc. 16, 18.
6) Bei Erweckung der Todten, 2 Kön. 4, 34. Matth. 9, 19.
7) Bei Verdammung eines Uedelthäters, 3 Mos. 24, 14. zum Zeugniß, daß seine Bosheit auf ihm liege.
Thamar legte die Hände aufs Haupt (schlug die Hände zusam-men), 2 Sam. 13, 19.
§. 14. Aufs Maul legen, (beschämt, Hiob 21, 5. Mich. 7, 16.) stille schweigen, Hiob 29, 9. Weish. 8, 12. Hast du genarret ? so lege die Hand auf das Maul, Sprw.
30, 32.
z. 15. Füllen, 2 Mos. 28, 41. c. 29, 9. 4 Mos. 3, 3. Nicht. 17, 5. Gzech. 43, 26. (Siehe Füllen 8. 4.) Füllet heute eure Hände (etwa durch ein Gpfer, nach der Timt
GOtt zu verfthuen) dem HErrn, 2 Mos^ 32, 29. 1 Chr.
30, S.
z. 16. Geben, versprechen, 2 Chr. 30, 8. Esr. 10, 19. Ezech. 17, 18.
§. 17. Legen unter die Hüfte, etwas mit einem Eide versprechen, 1 Mos. 24, 9. c. 47, 29.
§. 18. Uevcrantworteni 1 Sam. 17, 46. c. 30, 15. übergeben, Ps. 31, 9. Esa. 19, 4.
Es ist zukünftig, daß des Menschen Sohn überantwortet werde in der Menschen Hände, Matth. 17, 22. Luc. 9, 44.
Siehe, die Stunde ist hier, daß des Menschen Sohn überantwortet wird in der Sünder Hände, Matth. 26, 45.