Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

Hassen.
545
seiner Seligkeit geordnet; wer von Christi Liebe erwärmt ist, kann nicht hassen, sondern nur lieben.
* Voll alles ungerechten Hasses (Neides), Röm. 1, 29. Offenbar sind die Werke des Fleisches, Haß lc>, Gal. 5, 21.
§. 3. Hassen, I) die Vereinignng einer Sache mit sich fliehen, geschieht a) ans eine unrechtmäßige Art, wenn wir an dem, was wir lieben sollen, einen Mißfallen haben, es anfeinden, verfolgen ?c. Wenn die Welt diejenigen nicht vor Augen sehen kann, welche Christo anhanaen, so ist deren Trost Joh. 15, 18.
Wenn dn deß, der dich hasset, Esel siehest unter seiner Last liegen, hüte dich, laß ihn nicht, 2 Mos. 23, 5.
Du sollst deinen Bruder nicht hassen in deinem Herzen, 3 Mos. 19, 17.
Und die euch hassen, sollen über euch herrschen, 8 Mos.
26, 17.
Daß du (3nmd) lieb habest, die dich hassen, und hassest, die
dich lieb haben, 2 Sam. 19, 6. Siehe, wie ist meiner Feinde so viel, und hassen mich aus
Frevel, Ps. 25, 19.
Die den Gerechten hassen, werden Schuld haben, Pf. 34, 22. Laß ? nicht mit den Äugen spotten, die mich ohne Ursache
hassen, Ps. 35, 19.
Die mich unbillig hassen, sind groß, Ps. 36, 20. Du machest zu Schanden, die uns hassen, Pf. 44, 8. Es wird meiner Seele lauge zu wohnen bei denen, die den
Frieden hassen, Ps. 120, S.
Strafe den Spötter nicht, er hasset dich, Sprw. 9, 8. Wer seiner 3tuhe schonet, der hasset seinen Sohn, Sprw.
13, 24.
Den Armen hassen auch seine Nächsten, Sprw. 14, 20. Alle
seine Brüder, Sprw. 19, 7. Wer die Strafe hasset (verachtet), der muß sterben, Sprw.
15, 10.
Eine falsche Zunge hasset, der ihn strafet, Sprw. 26, 28. Die Blutgierigen hassen den Frommen, Sprw. 29, 10. Gin Jegliches hat seine Zeit ? Lieben (und) Hassen, Pred. 3, 6. Ihr hasset das Gute, und liebet das Arge lc., Mich. 3, 8. Liebet eure Feinde ? thut wohl denen, die euch hassen,
Matth. 5, 44. Luc. 6, 27. Niemand kann zweien Herren dienen, (den«) entweder er wird
Einen Haffen und den Andern lieben, Matth. 6, 24. Ihr müsset gehafset werden von Jedermann um meines Namens willen, Matth. 10, 22. c. 24, 9. Marc. 13, 13.
Luc. 21, 17. Daß er uns errettete von unsern Feinden und von der Hand
Aller, die uuZ hassen, Luc. i, ?i. Wer Arges thut, der hasset das Licht, Joh. 3, 20. Die Welt kann euch nicht hassen, mich aber hasset sie, Joh.
7, 7.
So euch die Welt hasset, so wisset, daß sie mich vor euch gehasset hat, Joh. 15, 18. 19. Ich habe ihnen gegeben mein Wort, und die Welt hasset sie,
Joh. 17, 14. 1 Joh. 3, 13. Niemand hat jemals sein eigenes Fleisch gehasset, Eph.
s, 29. Wir waren auch weiland unweise ? und hasseten uns unter
einander, Tit. 3, 3. Wer da saget, er sei im Lichte, und hasset seinen Bruder, der
ist noch im Finsterniß, 1 Joh. 3, 9. 11. Wer seinen Bruder hasset, der ist ein Todtschlager, 1 Joh.
So Jemand spricht, ich liebe Gott. und hasset seinen Bruder, der ist ein Lügner, 1 Joh. 4, 20.
Ihr seid begierig ? ihr hasset und neidet, und gewinnet damit nichts,c., Iac. 4, 2.
z. 4. Ihr habt gehört, daß gesagt ist: Du sollst deinen Nächsten lieben, und deinen Feind
hassen, Match. 5, 48. TXis letzte ist durchaus nicht Gebot des Alten Test., wie es auch nirgends darin zu finden; und es ist gänzliche Verwirrung aller Verhältnisse, das den Israeliten vorgeschriebene Kriegsverfahren auf das bürgerliche Leben überzutragen. Es ist vielmehr Mißdeutung der Pharisäer. Diese hatten das Gebot von der Feindesliebe wieder 3 Mos. 19,18. durch ihre Glossen, welche sie bei dem Volke für Gesetz ausgaben, sehr verfälscht; darum sagt IEsus: ihr habt gehört, er spricht nicht: ihr habt gelesen, und bestätigt vielmehr v. 44. das Gebot von der Feindesliebe wider der Pharisäer Aufsätze.
Vüchner's Hand-Eoncord,
§. 5. Besonders ist es ein schandliches Laster wider das erste Gebot, GDtt, als die ewige Liebe, hassen. (S. Feind z. 6.) a) Der Teufel ist ein abgesagter Feind GOttes und des Menschen. Sein verfluchtes Meisterstück hat er im Paradiese gemacht, da er den allein Wahrhaftigen bei der Eva ver-läumdet, und die Menschen durch seine Lügen verführt, 1 Mos. 3, 4. 5. Alle Frommen sind mit Hiob der Gegenstand seiner unersättlichen Begierde, sie durch allerhand Wege von dem Licht zur Finsterniß abzuziehen, b) Die Menschen, welche 1) in ihrem Herzen sprechen: es ist kein GOtt, Ps. 14, 1. 2) GOtt für nichts halten, Ps. 10, 4. 3) sein Wort nicht lieben, 4) die Welt und das Ihre lieb haben, 1 Joh. 2, 15. 16. und also besonders
5) das: Ihr nicht also Matth. 20,26. vergessen;
6) zum Goldklumpen sagen: du bist mein Trost, Hiob 31, 24. 7) mit den Weltkindern rnfcn: Wohl her, Weish. 2, 6. ja Alle, die das lieben, was GOtt hasset (§. 6.), vergessen, 5 Mos. 6, 5. Matth. 22, 37. und hassen GM. Wer GOtt ganz haben will, muß ihn ganz lieben. Wohl dem, der den Haß der Welt um Christi Willen geduldig trägt, und sich durch nichts von der ewigen Liebe abführen laßt; ja in welchem der Haß der Welt eine desto innigere und erbarmende Liebe hervorruft, 1 Joh. 3, 13. 14.
Die GOtt hassen, werden gestraft, L Mos. 20, 5. b Mos. 6,
9. 5 Mos. 7, 10. c. 82, 41. HErr, stehe auf, laß deine Feinde zerstreuet, und die dich
hassen, flüchtig werden vor dir, 4 Mos. 10, 35. Sollst du so dem Gottlosen helfen, und lieben, die den HErrn
hassen? 3 Chr. 19, 2.
Die dich hassen, werden zu Schanden werden, Hiob 8, 22. Deine Rechte wird finden, die dich hassen, Pf. 21, 9. Und die den HEnu hassen, müssen an ihm fehlen, Ps. 81, 16. Alle, die mich hassen, lieben den Tod, Sprw. 8, 36. Wer mich hasset, der hasset auch meinen Vater, Joh. IS, 23. Sie hassen mich ohne Ursache, Joh. 15, 25. Ps. 35, 19.
z. 6. b) Rechtmäßig ^) von GM. Er has. set nichts, was er gemacht hat, Weish. 11, 25. nämlich insofern es sein Werk ist. Er hasset aber, was in Sünden verdorben, sofern es im Verderben steht und bleibt, Pf. 5, 5. und hat eine heilige Begierde, alles Vd'se abzuschaffen. Er ist den Sünden seind. (Feind §.6.)
Alle Abgötterei, 5 Mos. 12, 31. c. IS, 22. Ier. 44, 4. Sir. 15, 13. falsche Eide, Zach. 8, 17. das Unrecht, Jud. b, 19.
Seme Seele hasset den Gottlosen, Ps. 11, 5.
Du (Christus) liebest Gerechtigkeit, und hassest gottloses Wesen, Ps. 45, 8. Ebr. 1, 9.
Diese sechs Stucke hasset der HErr; und am siebenten hat er einen Greuel: Hohe Augen zc., Sprw. S, 16 ff.
Ich bin der HErr, der das Recht liebet, und hasset räuberische Brandopfer (falschen Gottesdienst), Esa. 61, 6.
z. 7. V) Von Menschen. Diese haben mit Nccht einen rühmlichen, christlichen und heiligen Eifer wider Alles, was GOtt mißfällt (sae ^ ^ ^i-
InviäiH et Oäio, Opx. VIII. 127. K613K.), und thnn was GOtt, der wider das Böse eifert, 2 Mos. 20, 5. befohlen, Röm. 12, 9. Sie hassen die Dos-heil, wünschen und befördern dabei, als Kinder GOttes, in wahrer Buße das Heil der Boshafti» gen. (H/H ^i<sL«/ «^5>a)?rol)5, «/lH« r^ e^ a6ro55 Zcaxtoci, ??e»o5LrttvH««e^. /sicic»/'. ^e?«s. Npist. III. 221.)
Ich hasse die Versammlung der Boshaftigen, Ps. 26, b. die da halten auf lose Lehre, Ps. 31, 7. alle falsche Wege, Ps. 119, 104. 128. die Flattergeister, v. 113.
Die ihr den HErrn liebet, hasset das Arge, Ps. 97, itt.
Ich hasse ja, HErr, die dich hassen, Pf. 139, 21. im rechten Ernst, v. 22.
Meine Lippen sollen hassen, das gottlos ist, Sprw. 8, 7.
Die Furcht des HVrrn hasset das Arge, ib. v. 13.