Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

546
Hasser ? Haufe.
Wer Geschenke hasset, der wird leben, Spr. 15, 27. Esa.
33, 15.
Hasset das Böse und liebet das Gute, Amos 5, 15. Hasset mit Ernst die Abgötterei, Sir. 17, 34. Ich thue nicht, was ich will, sondern was ich hasse, das thue
ich, Röm. 7, 15.
Hasset das Arge, hanget dem Guten an, Röm. 12, 9. Hasset den befleckten Rock des Fleisches, Br. Jud. v. 23. Aber das hast du, daß du die Werke der Nicolaiten hassest,
welche ich auch hasse, Offb. 2, 6. 15. Die zehn Hörner ? werden die Hure hassen (nach und nach),
Offb. 17, 16.
§. 8. II) In gewissen Fällen eine Sache der andern nachsetzen. Wenn ein Jünger Christi beim Bekenntniß der Wahrheit Vater, Mutter Zc. nicht bloß absagen, sie weniger als Christum lieben, und bei dem Eifer über GOttes Ehre sich durch keine Frcnndschaft abwendig machen lassen, mithin alle Liebe der Liebe IEsn uuterorduen, ja seines eignen Lebens nicht schonen; siehe 5 Mos. 33, 9. sondern die Nächsten selbst hassen soll; so bedeutet dieses christliche Paradoxon, daß er allen Wünschen, Begehren, Zumnthuugen der Seinen, wenn sie ihn vom Glauben abführen wollen, so widerstehen soll, daß es ihnen und der Welt wie Haß erscheint. Wie Viele sind bereit, es den ersten Märtyrern in der Freudigkeit zn sterben, nachzuthun?
So Jemand zu mir kommt, und hasset nicht seinen Vater 2c.,
Luc. 14, 26. Wer sein Leben auf dieser Welt hasset, der wird es erhalten
zum ewigen Leben, Joh. 12, 25. Jacob habe ich geliebet, aber Esau habe ich gehasset, Röm.
9, 13. (Efau Z. 2.)
des Heils und Lebens: daher auch das Haupt nicht entblößt werden durfte und jedes uuwillkürliche Herunterfallen (glcichsame Abfallen der Blume, Verlust der Würde) verhütet werden mußte. Bahr S. 79 ff. 2) Kopfbedeckung der Frauenzimmer, Ind. 10, 3. Esa. 3. 19.
Hauchen
Feind, Verfolger.
Hasser
Er errettete mich ? von meinen Hassem, die mir zu mächtig
waren, 2 Sam. 22, 16. Ps. 18, 19. Errette mich aus dem Koth, daß ich nicht versinke, baß ich
(Christus) errettet werde von meinen Hassern tc., Ps.
69, 15.
Das Küssen des Hassers ist ein Gewäsch, Sprw. 27, S.
Haß, s. Hassen Häßlich
Wenn Christi Gestalt häßlich heißt, Esa. 52,14. vergl. c. 53, 2 ff., so bezieht sich dies nicht auf seine Gesichtsbildung (über die es nur Hypothesen, höchstens auf uusichere Tradition gebaut, giebt; vergl. Mosheim'st Uebers. des Origines gegen Celsus lid. VI. p. 719?721. Jung Stilling, Scenen aus dem Geisterreiche II. 4. S. 123?126. Labn'oii Ooä. ^pocr. N. ?. II. 302.), sondern auf den, dem jüdischen fleischlichen Sinn gar nicht znsagenden Anblick seiner Erniedrigung und Schmach im Leiden und am Kreuze.
Häßliche (dürre, ausgelnmaertt) Kühe, 1 Mos. 41, 3. Die Lüge ist ein häßlicher (schiiudlichcr) Schandfleck an einem Menschen, Sir. 20, 26.
Hathirsatha
Der den Grund zerbricht, der die Zeit beschreibt.
(And.: Persisch, streng, Benennung des Nichters oder königlichen Statthalters.) Ein Zuname Nehenüas, Esr.'2, 63. Neh. 7, 70.
Haube
War 1) der Turban, eine hohe Mütze der gemeinen Priester; der des Hohenpriesters war anders, 2 Mos. 28, 40. c. 29, 9. c. 39, 28. Haube oder Mütze, NI?21Q, hatte nach Bahr II. 66. die Gestalt eines umgestürzten Blumenkelchs; die Blume, Symbol der Heiligkeit und des Heils, deutet also den Priesterstand als blühend an, als Vermittler
Ausfluß.
Die Weisheit ist das Hauchen der göttlichen Kraft, Weish. 7, 25.
Haue
Eine Hacke, 1 Sam. 13, 20. 21. Esa. 7, 25.
Hauen
In der Weissagnng vom Donner des göttlichen Worts: die Stimme des HCrrn hauet (entzwei atte Gewalt der Feinde des Evangeliums) wie Feuerstammen, Ps. 29, 7. vergl. Esa. 66, 15.16. (Offb. 9, 5. heißt es stechen.) Sonst steht cs:
Moses sollte zwei steinerne Tafeln hauen, 2 Mos. 34, 1.
Die Gibeoniter mußten Holz hauen, Ios. 9, 23.
Wo du ihn (den Kunden) mit der Nuthe hauest, darf man
ihn nicht todten, Sprw. 23, 13. Mag sich auch die Axt rühmen wider den, der damit hauet?
Esa. 10, 15.
Ach wie glänzet es, und hauet daher zur Schlacht, Ezech. 21, 15. Die Andern hieben Zweige von den Bäumen, Matth. 21, 8.
Hause
§. 1. I) Eigentlich von cinem Haufen Steine, 1 Mos. 31,46. Frösche, 2 Mos. 8,14. In einen Haufen werfen heißt: von Grund aus zerstören, zu Schanden machen, 5 Mos. 13, 16. Hiob 11, 10. c. 15/28. Ier. 6,'15.
Er wirft die Gottlosen über einen Haufen, da man es gerne siehet (macht fte öffentlich zu Schanden), Hiob 34, 26.
z. 2. Die Fluthen ständen auf Haufen, 2 Mos.
15, 8. Durch den Wind, den dein Zorn erweckt, thürmten sich die Wasser in die Höhe, und die Fluthen setzten sich fest und standen da, als wenn sie zusammen gefroren wären. Siehe auch Ios. 3, 13.
§. 3. II) Eine gewisse Versammlung, Heer, Truppe )c., z. B. eine Schaar Soldaten, Richt. 7,
16. 20. c. 9, 34. III) Große Menge, Ps. 73, 10.
Ein Haufen Ismaeliten, 1 Mos. 37, 25. Propheten begegneten
Gaul, i Sam. 10, 5. Der allmächtige GOtt segne dich, daß du werdest ein Haufe
Völker, 1 Mos. 28, 3.
Jacob: ich bin ein geringer Hanfe, 1 Mos. 34, 30. Völker und Völkerhaufen sollen uon dir (Jacob) kommen,
1 Mos. 35, 11. c. 48, 4. Da liegen sie bei Haufen, Richt. 15, 16. E3 zerplagt mich Eins über das Andere mit Haufen, Hiob
itt, 17. (Es ist gleichsam ein ganzes Heer, allerhand Trüb-
fal um mich herum.) Es ist eitel Bosheit unter ihren Haufen (in ihren Herzen),
Ps. 55, 16. Verbirg mich vor der Versammlung der Bösen, und vor dem
Haufen der Uebelthäter, Pf. 64, 3. (Vor ihrem Getils,
welches sie machen, wenn sie zusammen laufen.) So fürchte dich nicht, du Würmlein Jacob, du armer Haufe
Israel, Esa. 41, 14. Wenn du rufen wirst, so laß dir deine Kaufen (nämlich deine
uermeinten Ltistiinoe) helfen, Esa. 57, 13. Es sind eitel Ehebrecher, und ein frecher Haufe, Ier. 9, 2. Verlaß dich nicht darauf, daß der Haufe groß ist, mit dem
du Uebel thust, Sir. ?, 17. Das Feuer verbrannte den ganzen Haufen der Gottlosen,
Sir. 16, 7.
Der Haufe Christi Jünger, Luc. S, 17. c. 19, 37. Der ganze Haufe stand auf und führeten ihn vor Pilatum,
Luc. 23, i. Darum auch wir, dieweil wir solchen Haufen (eiue ganze
Wolke) Zeugen um uns haben 2c., Ebr. 12, 1.
§. 4. Die Juden reisten auf die Feste in großer Menge, tanzten wohl gar und sprangen unter an-