Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

556
Heilig.
Du bist heilig, der du wohnest unter dem Lande Ifracls, Ps.
22, 4.
GOtt, dein Weg ist heilig, Ps. 77, 14. Erhebet den HErrn, unsern GOtt, betet an zu seinem Fußschemel; denn ev ist heilig, Pf. 99. 5. 9. Der HErr ist gerecht in allen seinen Wegen, und heilig in allen
seinen Werken, Ps. 145, 17. Heilig, heilig, heilig ist der HErr Zebaoth, und alle Lande sind
seiner Ehre voll, Esa. 6, 3. Wem wollt ihr denn mich nachbilden, dem ich gleich sei? spricht
der Heilige, Esa. 40, 25. Ich bin der Herr, euer Heiliger, der ich Israel geschaffen habe,
euer König, Esa. 43, 15. Also will ich denn herrlich, heilig und bekannt werden vor
vielen Heiden, Ezech. 38, 23. Ich bin Gott, und nicht ein Mensch, und bin der Heilige unter
dir, Hof. i l, 9.
Aber du HErr, mein GOtt, mein Heiliger, der du von Ewigkeit her bist, laß uns nicht sterben, Hab. 1, 12. Der da mächtig ist, und deß Name heilig ist, Luc. i, 49. Heiliger Vater, erhalte sie in deinem Namen ic., Joh. 17, 11. Ihr aber verleugnet den Heiligen und Gerechten lc., Ä.G. 3,
14. c. 4, 27. 30. Ihr habt die Salbung von dem, der heilig ist, und wisset
Alles, i Joh. 2, 20. Denn einen solchen Hohenpriester sollten wir haben, der da
wäre heilig lc., Ebr. 7, 26.
Das saget der Heilige, der Wahrhaftige ic., Offb. 3. 7. Heilig, heilig, heilig ist GOtt, der HErr, der Allmächtige.
der da war, und der da ist, und der da kommt, Offb.
4, 8.
HErr, du Heiliger und Wahrhaftiger, wie lange richtest du lc.,
Offd. 6, 10.
Denn du bist allein heilig, Offb. 15, 4. HErr, du bist gerecht, der da ist, und der da war, und heilig,
daß du solches geurtheilet hast, Offb. 16, 5. Ich lobsinge dir nuf der Harfe, du Heiliger in Israel, Ps.
71, 22. Der Heilige Ifracls (der Messias, Van. 9, 24) ist groß bei dir,
Efa. l2, 6. Und die Armen unter den Menschen werden fröhlich sein in dem
Heiligen in Israel, Esa. 29, 19. 23. c. 41, 16. Du hebest deine Augen empor wider den Heiligen in Israel,
Efa. 37, 23. Ich bin der HErr, dein GOtt, der Heilige in Israel, dein
Heiland, Efa. 43, 3. Der dich gemacht hat, ist dein Mann, HErr Zebaoth heißt sein
Name; und dein Erlöser, der Heilige in Israel, der aller
Welt GOtt genannt wiro, Esa 54, b. Die Heiden sollen erfahren, daß ich der HErr bin, der Heilige
in Israel, Ezech. 39, ?.
§. 2. Dan. 4, 14. redet von dem dreieinigen GOtt, welcher nicht schläft noch schlummert, sondern über seine Kirche und Königreich wacht. lÖder vielmehr von den heiligen Engeln, die nicht selbst beschließen, sondern den Rathschluß GOtteS v. 21. kennen, und ausführen, und in deren Gespräch diese Bitte vor GOtt gekommen und gewährt worden.) Solches ist im Rath der Wächter beschlossen, und im Gespräch
der Heiligen berathschlaget.
z. 3. Z) Von Engeln, welche von den Bösen
abgesondert in der angeschaffnen Heiligkeit bestätigt sind, 5 Mos. 33, 2. 'Hiob 5, 1. Matth. 25, 31. Marc. 8, 38. Luc. 9, 26. A.G. 10, 22. Offb. 14, 10.
§. 4. Hiob 15, 15. Siehe, unter seinen Hei-ligen ist keiner ahne Tadel< (c. 4, 18.), nämlich in der Vergleichung mit GOtt, auch wenn man die heiligen Engel ohne göttliche Bestätigung betrachtet. Vielleicht wird auf den Fall der bösen Engel gesehen, und die im Himmel find nicht rein vor ihm, vergl. Hiob 25, 5.
z. 5. (!) Von Menschen, welche von dem gemeinen Haufen der Gottlosen abgesondert, durch das Wort und Sacrament wiedergeboren, durch Christi Blut von Sünden gereinigt, und von einem neuen heiligen Geistestriebe beseelt, sich eines frommen und göttlichen Lebens mit Henoch befleißigen; und also heilig sind sowohl wegen der zugerechne« ten Heiligkeit, nämlich Christi, als auch wegen einer
eigenen, welche aus dem Glauben kommt, und sich in der Liebe und andern Tugenden äußert. Es steht sowohl von Gliedern der streuenden als auch tnumphirenden Kirche, 1 Thess. 3, 13. 2 Thess. 1, 10.
Die Heiligen zu Lydda, A.G. 9, 32. Jerusalem, Röm. 15, 2s.
Ephefus, Eph. 1, 1. Philippi, Phil. 1, I ?c. Wie hat cr die Leute so lieb, alle seine Heiligen sind in seiner
Hand, 5 Mos. 33, 3.
Er wird behüten die Füße seiner Heiligen. < <5.im. 2, 9. Lnß deine Priester, HErr GOtt, mit Heil angethan werden,
und deine Heiligen sich freuen über dem Guten, 2 Chr.
<!, 41.
Erkennet doch, daß der HErr seine Heiligen wunderlich führet,
Ps. 4, 4.
Hilf, HErr, die Heiligen haben abgenommen, Pf. l2, 2.
Für die Heiligen, jo auf Erden find, und für die Herrlichen,
an denen habe ich alles mein Gefallen, Pf. 10, 3. Ihr Heiligen, lobsinget dem HErrn, Ps. 30, S. Pf. 31 24. Dajür werden dich alle Heiligen bitten zu rechter Zeit, Pf.
32, 6.
Fürchtet den HErrn, ihr seine Heiligen, Ps. 34, 10. Der HErr hat das Recht lieb, und verläßt seine Heiligen nicht,
Ps. 37. 28 Versammelt mir meine Heiligen, die den Bund mehr achten,
denn Opfer, Pf. 50, 5. Und will harren auf deinen Namen, denn deine Heiligen haben
Freude daran. Ps. 52, li. Bewahre meine Seele, denn ich bin heilig, Pf. 86, 2. (Äns
Gnndtn ychelliyl), l <!or. 6. 11.
Der HErr bewahret die Seelen seiner Heiligen, Ps. l)7, 10. Der Tod seiner Heiligen ist werth geachtet vor dem HCrrn,
Ps. 1!6, 15. Ihre Priester sollen sich mit Heil kleiden; und ihre Heiligen
sollen fröhlich sein, Ps. 132, ,6.
Es sollen dir danken, HErr, alle deine Werte, und dcine Heiligen dich loben, Ps. 145, 10. Pf. 14«, 14. Und behütet die, so recht thun; und bewahret den Weg seiner
Heiligen, Sprw. 2, 6.
Uno heilige Leute werden aufgerafft, und Niemand achtet darauf, Esa. 57, i. Man wird fie nennen das heilige Volk, die Erloseten des
HErrn, Ela. 62, 12. Aber die Heiligen des Herrn werden das Reich einnehmen, und
werden es immer und ewiglich besitzen, Dan. 7, 18. Bis der Alte kam und Gericht hielt für die Heiligen des
Höchsten, und die Zeit kam, daß die Heiligen das Reich
einnahmen, Dan. 7, 82. Seine Zeiligen sind in Gnaden und Barmherzigkeit, WeiZH. 3,
9. c. 4, 15. Wie ist er nun gezählet unter die Kinder GOttes; und sein
Erbe ist unter den Heiligen? Weish. 5, 5. Es ist auch den Heiligen von dem HErrn noch nie gegeben, daß
sie alle seine Wunder aussprechen könnten, Sir. 42, 17. Denn er vertritt die Heiligen, nach dem, das Gott gefällt,
Röm. 8, 27.
Nehmet euch der Heiligen Nothdurft an, Röm. 12, 13. Wisset ihr nicht, daß die Heiligen die Welt richten werden?
1 Cor. 6, 2. (S. Nichten § 16.) So seid ihr nun nicht mehr Gäste ? fondern Bürger mit den
Heiligen, Eph. 2, 19.
Hurerei ? lasset nicht von euch gesagt werden, wie den Heiligen zustehet, Eph. 5, 3. Und betet stets ? für alle Heiligen, Eph. S, 18. Und danksaget dem Vater, der uns tüchtig gemacht hat zu dem
Erbtheil der Heiligen im Lichte, Col. i, 12. So ziehet nun an als die AuZerwählten Gottes, Heiligen und
Geliebten:c., Col. 3, 12. Siehe, der HErr kommt mit vielen tausend Heiligen, Br. Jud.
v. 14. Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen, Offb. 13. io.
§. 6. Wer die Heiligen gewesen, die bei Christi Auferstehung auferstanden, ist nicht zu bestimmen. So viel ist gewiß, daß es nicht längst Verstorbene waren, sonst hätten sie ja die Einwohner nicht gekannt, und für Fremde ansehen können, Matth. 27, 52. (S. meine Abhandl. van zweimal Ver-stordenen.) (Da ganz unbestimmt geredet wird, so können vielmehr Heilige des A. V. gedacht werden, deren frühere Auferstehung eine Verherrlichung des Auferstandenen und Beweis seiner Macht, aufzu-erwecken, war.)
§. 7. Das Volk Israel hatte der HErr von anderen Völkern abgesondert, und sich zum Eigenthum erwählt.* Und wenn es von den Propheten und