Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

HGrr.
56?
33,9. A.G. 17, 28. In Beziehung auf das Verhältniß GOttes zum Volke Israel wird die Bedeutung besonders modificirt, daß es den GOtt bezeichnet, der m seinen Verheißungen unveränderlich ist, und denselben Nachdruck, Wahrheit und Erfüllung wirklich und unverhindcrlich geben kann, worin für uns der Trost liegt, dah wir uus fest auf GOttes Verheißungen verlassen können, weil sie in seinem Wesen gegründet sind, aber auch die Aufforderung, ebenso unveränderlich GOtt treu zu bleiben. Das Wort wird indeß wesentlich, da es allen drei Personen der Dreieinigkeit gemein ist, und persönlich, sofern es dieser oder jener Person in der Dreieinigkeit beigelegt wird, gebraucht. (S. auch GM, Christus z. 7. ^. 1.)
Ich habe den Mann, den HErrn, 1 Mos. 4, i. (S. Haden.) Der HErr sahe gnädiglich an Habel und sein Opfer, ib. v. 4. Der wirb uns trösten in unserer Mühe und Arbeit auf Erden,
die der HErr verflucht hat, 1 Mos. 5, 29. Und der HErr roch den lieblichen Geruch von dem Opfer (Nonhs),
1 Mos. 8, 21. Also zerstreuete sie der HErr von dannen in alle Länder, i Mos.
11, 8. Ich hebe meine Hände auf zu dem HErrn, dem höchsten GOtt,
der Himmel und Erde besitzet, 1 Mos. 14, 23. Ich bin der HErr, der dich von Ur aus Chaldäa geführet hat,
i Mos. 15, 7. Der HErr fei Richter zwischen mir lind dir, 1 Mos. 16, 5. (Vn
mußt es verantworten, was ich fiir Drangsal leide.) Sollte dem HErrn etwas unmöglich sem?'i Mos. 19, 14. Ach zürne nicht, HGrr, daß ich nur noch einmal rede, i Mos.
18, 32. Da ließ der HErr Schwefel und Feuer regnen von dem HErrn
vom Himmel herab auf Sodom und Gomorrha, i Mos. 19, 24. Der HErr siehet; daher man noch heutiges Tages faget -. Auf
dem Berge, da der HErr siehet (seine Offenbarung beweiset),
I Mos. 22. 14. Der HErr, der GOtt des Himmels, der mich von meines Vaters
Hause genommen hat, i Mos. 24, 7. Gelobet fei der HGrr, der GOtt meines HErrn Abraham,
1 Mos. 24, 27.
Ich bin der HErr, Abrahams, deines Vaters GOtt, und Isaacs
GOtt, 1 Mos. 28, 13.
So soll der HErr, mein GOtt sein, 1 Mos. 28, 21. Aber er (Ger) war böse vor dem HErrn, darum tödtete ihn der
HGrr, i Mos. 38, 7.
Und der HErr war mit Joseph, i Mos. 39, 2. HErr, ich warte auf dein Heil, 1 Mos. 49, 19. Der HErr, euer Vater GOtt, der GOtt Abrahams ? hat mich
zu euch gesandt, 2 Mos. 3, 15. Wer ist der HErr, deß Stimme ich hören müsse, und Israel
ziehen lassen, 2 Mos. S, 2. Aber mein Name, HErr, ist ihnen nicht geoffenbaret worden,
2 Mos. 6, 3. (Was dieser in sich fasse, niimlich die ErMnna aller meiner lierlMnng, davon sollen sie die Kraft erfahren.)
Auf daß du erfahrest, daß Niemand ist, wie der HErr, unser GOtt, 2 Mos. 6, 10. daß ich der HErr bin auf Erden allenthalben, id. v. 22.
Der HErr wirb dem Volk Gnade geben vor den Egyptern, 2 Mos. 11, 3.
Der HErr ist der rechte Kriegsmann; HErr ist sein Name, 2 Mos. 15, 3.
HErr, deine rechte Hand thut große Wunder, ib. v. s.
HErr, wer ist dir gleich unter den Göttern? 2 Mos. 15, 11.
Der HErr wird König sein immer und ewig, ib. v. 18.
Ich bin der HGrr, dein Arzt, 2 Mos. 15, 26.
Ihr sollt am Morgen Brods satt werden, und inne werden, daß ich, der HGrr, euer GOtt bin, der für euch sorget, 2 Mos. is, 12.
Nun weiß ich, daß der HErr größer ist, denn alle Götter, 2 Mos. 18, ii.
Ich bin der HErr, dein GOtt lc., 2 Mos. 20, 2. Pf. 61, ii.
Du sollst den Namen des HErrn, deines GOttes, nicht mißbrauchen Denn der HGrr :c., 2 Mos. 20, 7.
In sechs Tagen hat der HErr Himmel und Erde gemacht, 2 Mos. 20, ii.
Daß ihr alle meine Satzungen, und alle meine Rechte haltet und thut: Denn ich bin der HErr, 3 Mos. 19, 37.
Redet denn der HErr allein durch Mofe? 4 Mos. 12, 2.
Der HErr ist mit uns, fürchtet euch nicht vor ihnen, 4 Mos.
14, 9.
Der HErr, der GOtt über alles lebendige Fleisch, 4 Mos.
»7, IS. Der HErr, euer GOtt, ist ein GOtt aller Götter, und HErr
über alle Herren, 5 Mos. 10, 17.
Der HErr wird gebieten dem Segen, daß er mit dir sei «.,
5 Mos. 28, 6. Ist er nicht dein Vater und dein HErr? Ist es nicht er allein,
der dich gemacht und bereitet hat? 5 Mos. 32, 6. Kam nach ihnen ein anderes Geschlecht auf, das den HErrn
nicht kannte, Richt. 2, 10.
Der HGrr mit dir, du streitbarer Held, Nicht. 6,12. Hier HErr und Gideon! Nicht. ?. 18. 20. Mein Herz ist fröhlich in dem HSrrn, mein Hort ist erhöhet in
dem HErrn, 1 Sam. 2, 1.
Der HErr ist ein GOtt, der es merket, und läßt solches Vornehmen nicht gelingen, ib. v. 3. Der HErr tödtet und machet lebendig, ib. v. 6. Der HErr machet arm, und machet reich, ib. v. 7. Der Welt Ende sind des HErrn, ib. v. 8. wirb richten der
Welt Ende, ib. v. 10.
Er ist der HErr, und thut, was ihm wohlgefällt, i Sam. 3, 18. Vis Hieher hat uns der HErr geholfen, 1 Sam. 7, 12. Der HErr hat heute Heil gegeben in Ifrael, 1 Sam. 11, 13. Weichet nicht hinter dem HErrn ab, fondern dienet dem HErrn
von ganzem Herzen, i Sam. 12, 20. Der HErr siehet das Herz an, 1 Sam. 16, 7. Gehe hin, der HErr fei mit dir (Vavio), i Sam. 17, 38. Daß alle diefe Gemeine inne werde, daß der HErr nicht durch
Schwert und Spieß hilft, ib. v. 47. Der HGrr fei zwischen mir und dir, i Sam. 20, 42. 23. Der HErr wird einem Jeglichen vergelten nach seiner Gerechtigkeit und Glauben, i Sam. 26, 23. Der HErr vergelte dem, der Böses thut, nach seiner Bosheit,
2 Sam. 3, 39. Der HErr hat heute Recht verschaffet von der Hand Aller, die
sich wider dich auflehnten, 2 Sam. 18, 31. Der HErr ist mein Fels, 2 Sam. 22, 2. Pf. 18, 3. Ich will den HErrn loben und anrufen, 2 Sam. 22, 4. ?. Der HErr ward meine Zuversicht, ib. v. 19. Du HErr bist meine Leuchte, v. 29. Wo ist ein GOtt, ohne den HGrrn, ib. v. 32. Der HErr lebet, und gelobet fei mein Hort, ib. v. 47. Und der HErr gab ein großes Heil zu der Zeit, 2 Sam.
23, 10. Und euer Herz sei rechtschaffen mit dem HErrn, unserm GOtt,
1 Kon. 8, 61. Es ist genug, so nimm nun HTrr, meine Seele, i Kön.
19, 4.
Hilft dir der HErr nicht, woher soll ich dir helfen? 2 Kön.
6, 27.
Und der HErr war mit ihm (Hiskia), wo er hinzog, 2 Kön.
18, 7. 1 Chr. 19, 6. (Vauid.)
HErr, GOtt Israels, der du über Cherubim sitzest, du bist
allein GOtt unter allen Königreichen auf Erden, 2 Kön
19, ib. , , -HErr, es ist deines Gleichen nicht, i Chr. 19, 20.
Was du, HErr, segnest, das ist gesegnet ewiglich, 1 Chr.
18, 27.
Der HErr ist mit euch, weil ihr mit ihm seid, 2 Chr. 15, 2. Der HErr wird es sehen, und suchen, 2 Chr. 24, 22. Fürchtet euch nicht vor ihnen, gedenket an (GGtt) den großen,
schrecklichen HErrn, Neh, 4, 14. Der HErr aber sprach zu dem Satan: wo kommst du her?
Hiob i, 7. Der HGrr hat es gegeben, der HGrr hat es genommen; der
Name des HErrn sei gelobet, Hiob i, 21. Der HErr gab Hiob zweifältig fo viel, als er gehabt hatte,
Hiob 42, 10. 52.
Der HErr kennet den Weg der Gerechten, Pf. i, 6. Aber der im Himmel wohnt, lachet ihrer, und der HErr spottet
ihrer, Ps. 2, 4.
Ach HGrr, wie sind meiner Feinde so viel, Ps. 3, 2. Denn der HErr hält mich, Ps. 3, y. Bei dem HErrn findet man Hülfe, ib. v. 9. Erkennet doch, daß der HGrr seine Heiligen wunderlich führet,
Pf. 4, 4.
Du HErr segnest die Gerechten, Ps. 5, 13.
Ach HErr, strafe mich nicht in deinem Zorn, Pf. s, i
Ach du HErr, wie so lange zc., ib. v. 4.'
Auf dich, HGrr, traue ich, Pf. 7, 2.
Der HErr ist Richter über die Leute, Ps. 7, 9.
HErr, unfer Herrscher, wie herrlich ist dein Name in allen Landen, Ps. 8, 2.
Der HErr aber bleibet ewiglich, Pf. 9,8. ist der Armen Schutz, ib. v. 10. verläßt nicht, die ihn fuchen, ib. v. 11.
So erkennet man, daß der HErr Recht schaffet, ib. v. 17
HErr, warum trittst du so ferne? Pf. 10, 1.
Der HErr prüfet den Gerechten, Pf. 11, s.
HErr, wie lange willst du meiner fo gar vergessen, Ps. 13, 2.
Der HErr fchauet vom Himmel auf der Menschen Kinder, Pf.
HErr, wer wird wohnen in deiner Hütte, Pf. 15, 1. Der HErr ist mein Gut und mein Theil, Ps. 16, 5. Der HErr erhöre dich in der Noth, Pf. 20, 2. Der HErr hat ein Reich und herrfchet unter den Heiden, Ps. 22, Z9^