Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

718
Lüsten ? Maacha.
So leget nun von euch ab, nach dem vorigen Wandel, den alten Menschen, der durch Lüste in Irrthum sich verderbet, Eph. 4,
22. Col. 3, 5.
Sondern ein Jeglicher wird versucht, wenn er von seiner eignen Lust gereizet und gelocket wird. Darnach wenn die Lust empfangen hat, gebieret sie die (wirkliche) Sünde, Iac. i, 14. 15.
8. 7. Wer dem Aufsteigen böser Gedanken nicht widerstrebt, sondern nachhängt, fangt an, sich nach und nach daran zu belustigen; dabei weiß der Teufel die Laster zu beschönigen (f. Anlaufe), bis er von dem Menschen den Beifall herauslockt. Hierauf folgt nach dem Vorsatz das wirkliche Anschi-cken, das Vöse zu vollbringen, wobei der Satan geschäftig, Mittel und Wege zu zeigen, daß die That selbst erfolgt. So wird aus einem Funken, wenn er angeblasen wird und Nahrung bekommt, ein großes Feuer.
Folge nicht deinen bösen Lüsten, sondern brich deinen Willen,
Sir. 18, 30. Behüte mich vor unzüchtigem Gesichte und wende von mir
alle böse Lüste (ein freches und trotziges GemUth), Sir.
23, 5.
Und die Sorge dieser Welt ? und viele andere Lüste (se-Zierden) gehen hinein, und ersticken das Wort, Marc.
4, 19.
Sehet, die in herrlichen Kleidern und Lüsten leben, die find in
den königlichen Höfen, Luc. 7, 25. Darum hat sie auch GOtt dahin gegeben in schändliche Lüste,
Rom. 1, 26. (S. Valnngeben §. 3.) Da nahm aber die Sünde Ursache am Gebot, und erregte in
mir allerlei (wirkliche) Lust, Röm. 7, 8. Wandelt im Geist, so werdet ihr die Lüste des Fleisches nicht
vollbringen, Gal. 5, 16. Fliehe die Lüste der Jugend, 2 Tim. 2, ZZ. Stellet euch nicht gleich, wie vorhin, da ihr in Unwissenheit nach
den Lüsten lebtet, 1 Petr. i, 14. Die murmeln und klagen immer, die nach ihren Lüsten wandeln,
Br. Jud. v. 16.
z. 8. Kinder, denen ihres Vaters a) Befehl, 2 Mos. 20, 17. Rom. 7, 7. 1 Petr. 2, 11. am Herzen liegt, erinnern sich b) ihrer Schuldigkeit, Röm. 8, 12. und da sie zugleich c) die Eitelkeit aller Weltlust bedenken, 1 Joh. 2, 17. Ebr.11,25. d) und den Schaden, der daraus eutsteht, nämlich GOttes Zorn, Col. 3, 5. 6. und der zeitliche und ewige Tod, Röm. 8, 13. gebrauchen die heilsame Arznei wider die Lüste:
Betet, Evh. 6, 18. Betäubet euren Leib, 1 Cor. 9, 27. Kreuziget das Fleisch, Gal. 5, 24. Enthaltet euch von fleischlichen Lüsten, 1 Petr. 5, H« Verläugnet das ungöttliche Wesen, Tit. 2, 12. Leget ab die Sünde, Ebr. 12, 1. Hasset den befleckten Rock des Fleisches, Br. Jud. v. 23. Widerstehet, 1 Petr. 5, 9. mit Waffen des Heils angethan, 17. so werdet ihr leben hier und dort, Röm.
S, 13.
Lüsten
Siehe Gelüsten. Vou dem Wohlgefallen GOttes, Esa. 43, 23. Einen Menschen lüftet seine Wohlthat, Svrw. 19, 22. <S. Mg-
mr 8. 3.) Thue, was dein Herz lüftet, und deinen (erleuchteten, Eph. 1,18.
Ps. 119, 62.) Augen gefällt, Pred. 11, 9. Er hat GOtt vertraut, der erlöse ihn nun. lüstets ihn, Matth.
27, 43. (Wenn er ihm so gar wohl gefällt, wie er sich näm>
Uch rühmet.)
Lüstern
Der eine heftige, unzeitige Begierde nach etwas hat.
Das Voir nach Fleisch, 4 Mos. 11, 4. 34. Ps. 106, 14. WeiZH.
16, 2. David, 2 Sam. 23, 15.
Lustgarten
Ein mit schönen Bäumen besetzter Garten, Ezech. 36, 35.
Machte sich Salomo, Pred. 2, 5.
Damit wird das Gewächs der Vraut Christi verglichen, Hohel.
4, 13.
Tyrus ein Lustgarten GOttes (d. i. an einem nnmulhlge« Orte erbaut), Ezech. 28, 13.
Lustgräber
Der Ort in der Wüste Pharan, wo Israel lüstern wurde, 4 Mos. 11, 34. 35. 5 Mos. 9, 22.
Lustig
Angenehm; was man gern ansieht.
Bäume lustig anzusehen, i Mos. L, 9. (Deren Ansehen schon
«ine Legiert»« darnach erweckte, 1 Mos. 3, 6.) Demnach soll die Stadt GOttes sein lustig (glückselig) bleiben lc.,
Ps. 46, 5. Die Hügel find umher lustig (mit Lust gleichsam umgürtet), Ps.
65, 13. Ein fröhliches Herz macht das Leben lustig (ist di« beste Arznei),
Sprw. 17, 28.
Lüstlin
Von Lust, ein Verkleinerungswort: Eine, die in Wollüsten lebt, Esa. 47, 1.
Lustseuche
Ist die böse Begierde böser Brunst und unersättliche Geilheit, 1 Thcsf. 4, 5.
l. Lycaonia; 2. Lycia
1) Eine Landschaft in Kleinasien, A.G. 14, 6. 2) Wölfin, ebenfalls eine Landschaft in Kleinasien, A.G. 27, 5.
1. Lydda; 2. Lydia
1) Eine Seestadt im Stamm Dan, A.G. 9, 32. 2) a) eine Landschaft, Ier. 46, 9. b) eine Purpur-krämerin, A.G. 16, 14.
Lyncurer
Ein Edelstein, 2 Mos. 28, 19.
1. Lysanias; 2. Lysias
1) Ein Auftöser der Traurigkeit, Luc. 3, 1. 2) Austöser. a) Ein Hauptmaun deS AntiochuS Epiphanes, 1 Macc. 3, 32. b) Des Claudius Zuname, A.G. 23, 26. c. 24, 7.
Lysimachus
Streitaufhcder. Menelaus Bruder, 2 Macc. 4, 29.
Lystra
Lösestadt. Eine Stadt in Lycaonien, A.G. 14, 6. c. 16, 1. 2 Tim. 3, 11.
Maacha oder Maecha 3. 3) Stadt und Land in Syrien, 2 Sam.
Zerknirscht, zertreten. 1) Ein Sohn Nahors, 10, 6. 4) Die Mutter Abiams, 1 Kön. 15, 2. 1 Mos. 22, 24. 2) Absaloms Mutter, 2 Sam. 3, u. d. m.