Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

Delzweig ? Offenbarung.
773
Oelzweig
a) Ein Zweig oder Ast von einem Olivenbaum, Neh. 8, 15. b) Ein Bild blühender, wohlgerathener Kinder, die sich bengen lassen.
Deine Kinder wie die Oelzweige um deinen Tisch her. Pf. 129, 3.
Ofen
Back-. Vrenn-Ofen, 1 Mos. 15,17. Matth. 6, 30. besonders die Schmelztiegel, Ezech. 22, 18. 22. Sprw. 27, 21. sind ein Bild der mit Elend verknüpften Dienstbarkeit. (S. Eisern 8- 6.) Von der Kraft göttlichen Worts, Zach. 12, 6. Mal. 4, 1.
Daniel nebst seinen Gesellen wurde in einen glühenden Ofen
geworfen, Dan. 3, 11. 17. 19. 21. Wie das Feuer Silber, und der Ofen Gold, also prüfet der
HErr die Herzen, Sprw. 17, 3. Ich will dich auserwählt machen im Ofen des Elendes, Esa.
48, 10. (Er will nicht nach dir Strenge verfahren, denn wenn
er alle Schlacken wegnehmen wollte, würden sie gänzlich ver»
derben.) (S. kiintern §. 2.) Unsere Haut ist verbrannt wie in einem Ofen, Klagel.
5, 10.
Ofenthurm
Bei dem viele Backöfen standen, Netz. 12, 38.
Offen
a) Wenn etwas nicht verschlossen, oder zugemacht, Dan. 6, 10. b) Von den Gränzen eines Landes, durch welche man gleichsam wie durch eine Thüre eingeht, c) Van GDttes Augen, dessen genaue Erkenntniß und väterliche Fürsorge. (Siehe Auge z. «.) Zach. 12, 4. Ier. 32, 19. 1 Kon. 8, 52.
Das Land soll euch offen sein, wohnet und werbet, 1 Mos.
34, 10. c. 20, 15. c. 47, 6.
Ihr Rachen ist ein offmos Grab, Ps. 5, 10. Rom. 3, 13. Offener Born, Zach. 13, 1. Vom Himmel, Joh. i, 51. A.G. 7, 55.
Offenbar
Wenn dein Wort offenbar wird, so erfreuet es, Ps. 119, 130. Wer verkehrt ist auf seinen Wegen, wird offenbar (und zn Schalt-
den) werdcu, Sprw. 10, 9. Im Herzen des Verständigen ruhet Weisheit, und wird offenbar
unter den Narren (wenn man dieser Thun gegen jenes hält),
Sprw. 14, 33. Alle ihre Werke sind vor ihm so offenbar, wie die Sonne,
Sir. 17, 16. alle Sünden, v. 17. Es ist nichts verborgen, das nicht offenbar werde, Matth.
10, 26. Auf daß vieler Herzen Gedanken offenbar werden, Luc.
2, 35.
Niemand (der Groß« zn thuu berufen) thut etwas im Verborgenen, und will doch frei offenbar (Jedermann bekannt) sein,
Joh. 7, 4. Denn daß man weiß, daß GOtt sei (was man von GOtt na-
tiirlich wlsstn kann), ist (unter oder in) ihnen offenbar, Rom.
1, 19.
Daß aber durch das Gesetz Niemand gerecht wird vor GOtt,
ist offenbar, Gal. 3, 11.
Offenbar sind die Werke des Fleisches, Gal. 5, 19. Alles, was offenbar wird, das ist Licht, Evh. 5, 13. (Siehe
Licht §. 5.) Etlicher Menschen Sünden sind offenbar, daß man sie vorhin
richten kann; etlicher aber werden hernach offenbar, 1 Tim.
5. 24.
Offenbaren
z. 1. I) Etwas Unbekanntes bekannt machen und zu audrer Leute Keunwiß bringen, 1 Sam. 22, 8. Simson der Delila sein Herz, Richt. 16, 18. Wer ungeduldig ist, der offenbaret seine Thorheit, Sprw.
14, 29.
Sei unuerworren mit dem, der Heimlichkeit offenbaret, ib. c. 20,
19. c. 25, 9.
Von dir höre ich, daß du könnest das Verborgene offenbaren (verwirrte Vinye nufiäfm), Dan. 5, 16. 13.
GOtteZ Wer! 5oll man herrlich preisen und offenbaren, Tob.
12, 8.
Offenbare dein Herz nicht Jedermann, Sir. 9, 22.
Wer Heimlichkeiten offenbaret, der verliert den Glauben, Sir.
27, 17. 19. 24. c. 41, 29.
z. 2. Van GOtt, welcher a) verborgene Dinge ans Licht bringt, b) sich und seinen Willen den Menschen zu erkennen giebt, 1 Mos. 35, 7. 1 Sam. 2, 27. c. 3, 7. 21. c) augenscheinlich durch seiue göttliche Eigenschaften erweist, daß er der HErr allein, Esa.'40, 5.
Aber mein Name, HErr, ist ihnen nicht geoffenbaret worden, 2 Mos. 6, 3. (Sie hllben die brnft des Nnmens IelMn nicht erfahren.)
Vor den Völkern läßt er seine Gerechtigkeit offenbaren, Ps. 98, 2.
Wem wird der Arm (Allmacht) des HErrn geofsenbaret? Esa. 53, 1. Io^. 12, 38.
Es ist kein Zweifel. euer GOtt ist ein GOtt über alle Götter ? der da kann verborgene Dinge offenbaren, Dan.
2, 47.
Der HErr HErr thut nichts, er offenbare denn (zuuor) sein Geheimniß (geheimen Rath, M Warnung) den Propheten, Amos 3, ?.
Er offenbaret, was verborgen ist, Sir. 42, 20.
8. 3. Von Christo, welcher a) im Fleisch, 1 Petr. 1, 20. v) nach seiner Auferstehung seiueu Jüngern, c) zum Gericht erscheinen wird, Col. 3, 4. 2 Thess. 1, 7. 1 Petr. 1, 7. und d) in. ^enen, welche an ihn glauben, wohnt und bleibt. Dieses Offenbaren geschieht auch, wenn Christus in den Gläubigen immer mehr und also verklärt wird, daß sie ihn richtiger und genauer kennen, sein Bild immer klarer schauen, in sein Herz und in seineu Rath immer tiefere Blicke thun lernen, Eph. 1,17. auch zu meh-rerem Geuusse seiner erworbeuen Heilsgüter und zur Empfindung seiuer Liebe gelangen, und sich derselben recht zu erfreueu habeu, 2 Cor. 3, 18. Diese immer steigende vertrauliche Mittheilung JEsu au die Seineu hängt aber ab von dem Grade ihres ernsten Suchens und ihrer Treue gegen seine Gebote.
a) GOtt ist geoffenbaret im Fleisch, 1 Tim. 3, 16.
b) Zween Jüngern, Marc. 16, 12. den Jüngern an dem Meer, Joh. 21, 1. 14. zuletzt, da die Elf zu Tische saßen, offenbarte er sich, Marc. 16, 14.
c) Wer mich aber liebet, der wird von meinem Vater geliebet werden; und ich werde ihn lieben, und mich ihm (klarer) offenbaren, Joh. 14, 21.
§. 4. II) (Uebernatürlich) zu erkennen geben, theils was man nicht gewußt, Tit. 1, 3. theils was die stch selbst überlassene Vernunft uicht faßt, Col. 1,26. Col. 4, 4.
Niemand kennet den Vater, denn nur der Sohn und wem es
der Sohn will offenbaren, Matth. 11, 27. Fleisch und Blut hat dir das nicht geoffenbaret, Matth.
16, 17.
Ich preise dich Vater, daß du ? es geoffenbaret den Unmündigen, Luc. 10, Li.
Ich habe deinen Namen (Willen) geoffenbaret den Menfchen, Joh. 17, 6.
Uns aber hat es GOtt geoffenbaret durch seinen Geist, 1 Cor.
2, 10.
Daß er seinen Sohn offenbarte in mir (durch mich), daß ich ihn durch das Evangelium verkündigen sollte, Gal. 1, 16.
Und sollt ihr sonst etwas halten, das laßt (wieder) euch (auch) GOtt offenbaren, Phil. 3, 15.
Offenbarung
§. 1. I) Die Entdeckung dessen, waS verborgen ist (wenn gleichsam die Decke von einer Sache weggenommen wird, daß man sie sehen kann). II) von Christi Zukunft zum Gericht, Röm. 2, 5. 1 Cor.
Sechs Stücke verjagen den Freund ? Offenbarung der Oeim« Nchkeiten, Sir. 22, 27.
Das ängstliche Harren der Creatur wartet auf die Offenbarung der Kinder GOttes, Röm. 6, 19. (Siehe Vreatur
3. 4.)
" Freuet euch, daß ihr mit Christo leidet, auf baß ihr auch zur Zeit der Offenbarung seiner Herrlichkeit Freude und Wonne haben möget, 1 Petr. 4, 13.