Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

986
Treue ? Triefen.
So wir unsere Sünde bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünde vergicbt, und reiniget unZ von allcr Untugend, i Joh. i, 9.
Der da treu ist dem, der ihn gemacht (in das Amt gesetzt) hat, wie auch Moses in seinem ganzen Hause, Ebr. 3, 2.
Das saget, Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Creatur GOtteZ, Offb. 3, 14.
z. 3. Vsn Menschen, Neh. 13, 13. Glaubwürdig, als ein erleuchteter und zum Kirchennnterricht bestellter Apostel, 1 Cor. 7, 25.
Zadok, i Sam. 2, 35. vergl. i Kön. i, 32. c. 2, 35. Samuel, 1 Sam. 3, 20. Hanani, Neh. 7, 2. Uria und Sacharin, Efa. 6, 3. Daniel, Dan. 6, 4. Abraham, Sir. 44, 21. David,
1 Macc. L, 57. Epavhroditus, Col. i, 7. Silvanus, i Petr. 5, 12. Antipas, Offb. 2, 13.
Aber nicht also, mein Knecht Mose, der in meinem ganzen
Hause treu ist, 4 Mos. 12, 7. Eor. 3, 2. Meine Augen sehen nach den Treuen im Lande, daß sie bei
mir wohnen, Ps. 101, 6. Ein treuer Werber ist heilsam, Sprw. 13, 17. Ein treuer Zeuge lügt nicht, c. 14, 5. errettet das Leben,
v. 25.
Ein treuer Freund liebet mehr, und stehet fester bei, denn ein
Vnider, Sprw. 18, 24.
Ein treuer Mann wird viel gesegnet, Sprw. 23, 29. Die treu sind in der Liebe, läßt er ihm nicht nehmen, Weish.
3, 9.
Hast du wenig, so gieb doch das Wenige mit treuem Herzen,
" Tob. 4, 9.
Ein treuer Freund ist ein starker Schutz, Sir. 6, 14. ist nicht mit
Geld zu bezahlen, u. 15. ein Trost des Lebens, v. 16. Einen treuen Knecht und fleißigen Arbeiter halte nicht übel,
Sir. 7, 22.
Der Narr klagt: Mir ist Niemand treu, Sir. 20, 17. Bleibe treu deinem Freunde in seiner Armuth, Sir. 22, 28. Wohl dem, der einen treuen Freund hat, ib. c. 25, 12. Wie ein großes Ding ist es um einen treuen und klugen HauZ-
halter, Luc. 12, 42. Wer im Geringsten (zeitlich) treu ist, der ist auch im Großen
(geistlich) treu, Luc. 16, 10. 11. 12. Ei 'du frommer Knecht, dieweil du bist im Geringsten treu
gewesen, sollst du Macht haben über zehn Städte, Luc.
19, 17.
Ich danke unserm HErrn Christo IEsu, der mich ? treu geachtet hat, und gesetzet in das Amt, i Tim. 1, 12. S.
2 TW. 2, 2.
Weiber sollen treu in allen Dingen sein, i Tim. 3, 11.
Treue (die)
§. 1. a) Eigentlich die Tugend, wo man den redlichen festen Willen hat, dasjenige, was man versprochen, zu halten, 1 Mos. 47, 29. und der übernommenen Pflicht zu genügen. Das Recht der Natnr verbindet uns, dasjenige zu halten, was wir versprochen. Die Schrift erfordert eben dieses, Sprw. 25, 13. c. 28, 20 ?c. b) Aufrichtigkeit, 1 Mos. 24, 49. Thun wir nicht Barmherzigkeit und Treue an dir, ? so soll
unsere Seele für euch des Todes sein, Ios. 2, 14. Kehre um, und deiuen Brüdern mit dir widerfahre Barmherzigkeit und Treue, 2 Sam. 15, 20. Es wird doch Friede und Treue sein zu meinen Zeiten,
2 Kon. 20, 19.
Daß Güte und Trene einander begegnen, Ps. 85, 11. Daß Treue auf der Erde wachse, ib. v. 12. Trachte nicht VöseZ wider deinen Freund, der auf Treue bei
dir wohnet, Sprw. 3, 29. Die Gutes denken, denen wird Treue und Güte widerfahren,
Sprw. 14, 22. Durch Güte und Treue wird Missethat versöhnet, Sprw.
16, 6.
Es sei nur Friede und Treue, weil ich lebe, Esa. 39, 3. Denn es ist keine Treue (Wahrheit), keine Liebe, kein Wort
GOttsZ im Lande, Hos. 4, i. Knechte sollen alle gute Treue erzeigen, Tit. 2, 10.
§. 2. Von GM, die Eigenschaft, nach welcher er nicht lügen kann,'sondern in allen seinen Willenserklärungen gegen nns es wirklich so meint, wie er spricht, und alle seine Verheißungen erfüllt; daher es anch keinen Widerstreit des geoffenbarten und verborgenen Willens GOttes geben kann. So wie diese Trene nns das festeste Vertranen anf GOtt und sein Wort einflößen soll; so giebt sie uns auch
das höchste Vorbild der Treue, dem wir uns nach
bilden sollen. S. Getreu §. 1. Wahrhaftig.
Ich bin zu gering aller Barmherzigkeit und aller Treue, dio
du an deinem Knecht gethan hast, 1 Mos. 32, 10. HErr, HErr GOtt, barmherzig und gnädig, und geduldig
und von großer Gnade und Treue, 2 Mos. 34, 6. Pf.
86, 15.
So thue nun an euch der HErr Barmherzigkeit und Treue, 2 Sam. 2, 6.
Wird dir auch der Staub danken, und deine Treue verkündigen? Ps. 30, 10. Ps. 88, 12.
Ich verhehle deine Güte und Treue nicht vor der großen Gemeine, Pf. 40, 11.
Laß deine Güte und Treue allewege mich behüten, Ps. 40, 12.
Zerstöre sie (meine Feinde) durch deine Treue, Ps. 54, 7.
GOtt sende Güte und Treue, Ps. 57, 4.
Erzeige ihm Güte und Treue, die ihn behüten, Ps. 61, 6.
Er weidete sie auch mit aller Treue, Ps. 78, 72.
Gnade und Trene werden dich nicht verlassen, Sprw. 3, 3.
Siehe, ich will sie heilen und gesund machen; und will sie dcZ Gebets um Friede und Treue (Erfüllung göttlicher Znsnae) gewähren, Ier. 33, 6.
Sondern, sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß, Klagel. 3, 23.
Du wirst dem Jacob die Treue, und Abraham die Gnade halten. Mich. 7, 20.
HErr, du bist gerecht, und alle dein Thun ist recht, und eitel Güte und Treue, Tob. 3, 2.
Treufe, Trensen, Treuftln
1) Tröpfen, tropfenweis fallen, Ezech. 46, 14.
2) von der erwünschten Glückseligkeit des N. T.
3) Strafpredigt aus dem Munde fallen lassen, wie einen Negen, ob dieHcrzen der Halsstarrigen erweicht werden möchten, wie Steine vom Negen, Ezech. 20, 46. c. 21, 2. Amos 7, 16. Mich.'2, 6.
2) Treufelt, ihr Himmel, von oben, und die Wollen regnen die Gerechtigkeit, Efa. 45, 8.
Treuge (veraltet für Trocken)
Trocken, Esa. 19, 6.
Der das Meer schilt und treuge (trocken) macht, und alle Wasser vertrocknet, Nah. i, 4.
Treulich, Treulos
GOtt ist getreu:* wir sollen ihm das Herz ganz geben, 1 Kön. 2, 4.** und auch sonst aufrichtig handeln,*** 3 Joh. 5. Treulos ist ein Vundbrü-chiger, Röm. 1, 31.
* Du wirst deine Wahrheit treulich halten, Ps. 69, 3. Die ihm vertrauen, die erfahren, daß er treulich hält, WeiZH.
3, 9.
Ich will euch die Gnade, David verheißen, treulich halten, A.G. 13, 34.
""Caleb ist GOtt treulich nachgefolget, 4 Mos. 14, 24. und Iephune, c. 32, 12. Abraham, Ifaac und Jacob, 4 Mos. 33, 11. Iosua, Iof. 14, 8. Hislia, 2 Kön. 20, 3. David, Pf. 101, 3.
So fürchtet nun den HErrn und dienet ihm treulich und rechtschaffen, Iof. 24, 14. i Sam. 12, 24.
"""Die treulich handeln, gefallen ihm (GGtt) wohl, Sprw.
12, 22.
Ein König, der die Armen treulich richtet, deß Thron wird
ewiglich bestehen, Sprw. 23, 14. Es ist Niemand, der von Gerechtigkeit predige, oder treulich
richte, Efa. 59, 4. Davor habe ich die Stämme Israel treulich gewarnet (GOttes
Willen redlich kund gethan), Hof. 5, 9. Dieser Stücke schäme dich keines ? treulich handeln gegen den
Nächsten, Sir. 42, 3.
Tribut
Geld, um Hülfe zn erlangen, geben. Ephraim ? giebt den Heiden Tribut, Hos. 8, 9.
Triefen
§. 1. a) Vom Regen und Thau, die tropfenweis herunterfallen, 2 Mos. 9, 33. Nicht. 5, 4. 2 Sam. 21, 10. Sprw. 3, 20.
Da bebte die Erde, und die Himmel troffen vor diesem GOtt in Sinai, Pf. 68, 9.