Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

12

Besitzen - Bezahlen.

Besehet das Land und Jericho, Jos. 3, 1. Laß dann vor dir unsere Gestalt besehen, Dan. 1, 13. Er (Moses) gedachte seine Brüder zu besehen, Apg. 7, 33. Laß uns unsere Brüder besehen, Apg. 15, 36.

Besitzen. Sollen es erblich besitzen, Ezech. 46, 16. 17. Die da kaufen, als besäßen sie es nicht, 1 Cor. 7, 30.

Besprengen. Das Haus siebenmal besprengen, 3 Mos. 14, 51. Die Hütte besprengen, 4 Mos. 19, 18. 19. 30. Ich habe mein Lager mit Myrrhen besprengt, Spr. 7, 17.

Besser. Ist es nicht besser, wir ziehen wieder in Egypten, 4 Mos. 14, 3. Besser, denn sieben Söhne, Ruth 4, 15. Salomo einen bessern Namen machen, 1 Kön. 1, 47. Einen bessern Weinberg dafür geben, 1 Kön. 31, 3. Weisheit ist besser weder Gold, Spr. 16, 16. Besser niedrigen Gemüths sein, Spr. 16, 19. Besser einem Bären begegnen, denn einem Narren, Spr. 17, 12. Es ist besser in das Klaghaus gehen, Pred. 7, 3. 6. Einen bessern Namen geben, Jes. 56, 5. Es ist dir besser, daß eines deiner Glieder verderbe, Matth. 5, 39. 30. Marc. 9, 43. 45. Ihr seid besser, denn viele Sperlinge, Matth. 10, 31. Luc. 13, 7. 34. Wie viel besser ein Mensch, denn ein Schaf, Matth. 13, 13. Besser, daß ein Mühlstein an seinen Hals gehänget werde, Matth. 18, 6. 8. 9. Marc. 9, 43. Schläft er, so wird es besser mit ihm, Joh. 11, 13. Bei Christo zu sein, welches auch viel besser wäre, Phil. 1, 33. So viel besser geworden, denn die Engel, Hebr. 1, 4. Wir versehen uns aber Besseres zu euch, Hebr. 6, 9. Wird eingeführt eine bessere Hoffnung, Hebr. 7, 19. Jesus gar viel eines bessern Testaments Ausrichter geworden ist, Hebr. 7, 33. Eine bessere Habe im Himmel habt, hebr. 10, 34. Das Blut der Besprengung, das besser redet, denn Abels, Hebr. 13, 34.

Bessern. Der die Wege bessert, Jes. 58, 12. Bessert euer Wesen und Thun. Jer. 18, 11. Trachtet darnach, daß ihr die Gemeinde bessert, 1 Cor. 14, 12.

Besserung. Daß der Leib wächset zu seiner selbst Besserung, Eph. 4, 16.

Bestätigen. Dem will ich sein Königreich bestätigen, 1 Chron. 18, 11.

Bestehen. Euer Verstand mit der Hölle nicht bestehe, Jes. 28, 18. Auf daß der Vorsatz Gottes bestände, Röm. 9, 11. Auf daß die Wahrheit des Evangelii bei euch bestände, Gal. 3, 5. Bestehet also in dem Herrn, Phil. 4, 1.

Bestellen. Ich will Wächter auf deine Mauern bestellen, Jes. 62, 6. Ich habe Verderben über dich bestellet. Jer. 22, 7. Da war einer bestellt zum Thorhüter, Jer. 37, 13. Bestellet das Recht im Thor, Amos 5, 15.

Bestimmen. Ziegel machen, die uns bestimmt sind, 2 Mos. 5, 16.

Besuchen. Noch sie (die Bundeslade) besuchen, Jer. 3, 16. Ihr habt meine Heerde zerstreut und nicht besucht, Jer. 23, 2.

Betrüben. Sie werden sich um ihn betrüben, Sach. 12, 10. Daß der Brief vielleicht eine Weile euch betrübet hat, 2 Cor. 7, 8.

Betrübt. Meine Rede bleibet noch betrübt, Hiob 23, 2. Sie gehen traurig und betrübt, Jer. 14, 3. Seine (Daniels) Gedanken betrübten ihn, Dan. 4, 16. Weil ich solches höre, ist mein Bauch betrübt, Hab. 3, 16. Jetzt ist meine Seele betrübt, Joh. 13, 37. So aber dein Bruder über deiner Speise betrübt wird, Röm. 14, 15.

Betrügen. Laßt euch die Propheten und die Wahrsager nicht betrügen, Jer. 29, 8. Ich rief meine Freunde an, aber sie haben mich betrogen, Klagel. 1, 19. Daß er (Herodes) von den Weisen betrogen war, Matth. 2, 16.

Bett. Mein Bett soll mich trösten, Hiob 7, 13. Er straft ihn mit Schmerzen auf seinem Bette, Hiob 33, 19.

Beugen. Daß dich nicht groß Geschenk gebeuget habe, Hiob 36, 18. Sie beugen sich, wann sie gebären, Hiob 39, 3. Daß sie nicht unter die Gefangene gebeuget werde, Jes. 10, 4. Er beuget die, so in der Höhe wohnen, Jes. 36, 5. Eines Mannes Recht vor dem Allerhöchsten beugen lassen, Klagel. 3, 35.

Beute. Sollst dein Leben wie eine Beute davon bringen, Jer. 39, 18.

Bewähren. Wie wir von Gott bewähret sind, 1 Thess. 2, 4. Gold, das durch's Feuer bewähret wird, 1 Petr. 1, 7.

Bewahren. Saul aber sandte Boten zu Davids Haus, daß sie ihn bewahreten, 1 Sam. 19, 11. Ps. 59, 1. Bewahre die Rede seines Mundes, Hiob 23, 12. So wird dich guter Rath bewahren, Spr. 2, 11.

Bewegen. Und will den Fuß Israels nicht mehr bewegen lassen vom Lande, 2 Kön. 21, 8. Du aber hast mich bewogen, daß ich ihn (Hiob) ohne Ursach verderbet habe, Hiob 3, 3. Der du die Erde beweget hast, Ps. 60, 4. Laß deine Seele nicht beweget werden, Spr. 19, 18. Der das Meer beweget, Jer. 31, 35. Die ganze Stadt ward beweget, Apg. 21, 30.

Beweisen. Der seinem Könige groß Heil beweiset, 2 Sam. 22, 51. Ps. 18, 51. Daß du eine Kühnheit beweisest im Streit, 2 Chron. 25, 8. Du beweisest deine Hände nicht an deinem Werk, Jes. 45, 9. Wie sich's ziemet den Weibern, die da Gottseligkeit beweisen, 1 Tim. 3, 10. Vergesse eures Werks und Arbeit der Liebe, die ihr bewiesen habt, Hebr. 6, 10. 11.

Bezahlen. Seine Beine werden seine heimliche Sünde wohl bezahlen, Hiob 20, 11. Da sie aber nicht hatten zu bezahlen, Luc. 7, 42.