Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

28
Führen - Fuß.
Und sammelt Frucht zum ewigen Leben, Joh. 4, 36. Daß wir Gott Frucht bringen, Rom. 7, 4. 5. Sintemal aber im Fleisch leben, dienet mehr Frucht zu schaffen, Phil. 1, 23. Darnach wird sie geben eine friedsame Frucht, tzebr. 13, 1 l. Ein Ackermann wartet auf die köstliche Frucht, Iac. 5, 7. Führen. Wenn es kommt, daß ich Wolken über die Erde führe, 1 Mos. 9, 14. Führet meine Gebeine von dannen, 1 Mos. 50, 35. 3 Mos. 13, 19. Daß du die Kinder Israel ausAegypten führest, 3Mos. 3, 10; 6,13. 36; 7,4; 14,11; 16,33. 4 Mos. 31, 5. Der Herr führet dich in ein gut Land, 5 Mos. 8, 7. Euer Gott, der euch aus Aegyfttenland geführet, 5 Mos. 13, 5. Und führete das Meer über sie (die Aegypter), Ios.34, 7. Ein Jeglicher führe sein Weib, 1 Sam. 30, 23. Da sind deine Götter, die dich aus Aegyptenland geführet haben, 1 Kon. 13, 38. Und sie banden Zedekia mit Ketten und führeten ihn gen Babel, 3 Kon. 35, 7. Und ließen die Lade Gottes auf einem neuen Wagen führen, 1 Chron. 14, 7. Daß er (der Herr) uns helfe und führe unsern Streit, 3 Chron. 33, 8. Du führetest deinVolk wie eine Heerde Schafe, Ps. 77, 31; 78, 53. Und sie aus der Finsterniß und Dunkel führete, Ps. 107, 14. 38. Der sein Volk führete durch die Wüste, Ps. 136, 16. So würde mich doch deineHanddaselbstführen, Ps.139, 10. Führe meine Seele aus dem Kerker, Ps. 143, 8. Wisse, daß dich Gott um dies alles wird vor Gericht führen, Pred. 11,9. Wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführet wird, Ies. 53, 7. Die, so im Elend sind, führe in das Haus, Ies. 58, 7. Dciß sie mich wie ein arm Schaf zur Schlachtbank führen wollen, Ier. 11, 19. Und er wird Zedekia gen Babel führen, Ier. 33, 5; 53, 11. Deine Tröster haben dich in Schlamm geführet, Ier. 38, 33. Da führete mich ein Wind zwischen Himmel und Erde, Ezech. 8, 3. Du sollst keine Todtenklageführen, Gzech. 34,17. Ich will sie auf die beste Weide führen, Gzech. 34, 14. Darnach führete er mich zum Thor gegen Mitternacht, Gzech. 44, 4. Du hast mein Leben aus dem Verderben geführet, Ion. 3, 7. Und sie führeten den Gftha zwischen Erde und Himmel, Sach. 5, 9. Und man wird euch vor Fürsten und Könige führen, Matth. 10, 18. Marc. 13, 9. Und sie führeten das Füllen Zu Jesu, Marc. 11, 7. Und ward vom Geist in die Wüste geführet, Luc. 4, 1. 5. Und sie führeten die Schiffe Zu Lande, Luc. 5, 11. Und führeten ihn auf's erste zu Hannas, Joh. 18, 13. Er ist wie ein Schaf zur Schlachtung geführet, Apg. 8, 33. Er (Saulus) sie gebunden führete gen Jerusalem, Apg. 9, 3. 31. Sie nahmen ihn aber bei der Hand und führeten ihn gen Damaskus, Apg. 9, 8. 37. Nannten Paulum Mercurius, dieweil er das Wort führete,
Apg. 14, 13. Der da viele Kinder hat zur Herrlichkeit geführet, Hebr. 3, 10.
Furcht. Wo nicht die Furcht Isaaks auf meiner Seite gewesen wäre, 1 Mos. 31, 43. Solltet ihr nicht m der Furcht Gottes wandeln, Neh. 5, 9. Er ist gemacht, ohne Furcht zu sein, Hiob 41, 34. Ihre Furcht war auf sie gefallen, Ps. 105, 38. Da wird man in der Erde Klüfte gehen vor der Furcht des Herrn, Ies. 3, 19. 31. Und sein Riechen wird sein in der Furcht des Herrn, Ies. 11, 3. Und die Jünger schrien vor Furcht, Matth. 14, 36. Die Hüter aber erschraken vor Furcht, Matth. 38, 4. 8. Joseph von Arimathia bat Pilatum heimlich aus Furcht vor den Juden um den Leichnam Jesu, Joh. 19, 38. Ich war bei euch mit Schwachheit und mit Furcht, 1 Gor. 3, 3.
Fürchten. Isaak fürchtete sich zu sagen: sie ist mein Weib, 1 Mos. 36, 7. Gehabt euch wohl, fürchtet euch nicht, 1 Mos. 43, 33. Aber die Wehemütter fürchteten Gott, 3 Mos. 1,17. 31. Da fürchtete sich Saul noch mehr vor David, 1 Sam. 18, 39. Und David fürchtete sich vor dem Herrn, 3 Sam. 6, 9. 1 Chron. 14, 13. Vor den wilden Thieren im Lande wirst du dich nicht fürchten, tziob 5, 33. Meinest du, er wird sich vor dir fürchten, Hiob 33, 4. Denn es soll sich auch einmal alle Welt vor mir fürchten, Ezech. 33, 33. Und die Schiffsleute fürchteten sich, Ion. 1, 5. Und sagten Niemand nichts, denn sie fürchteten sich, Marc. 16, 8. Sei nicht stolz, sondern fürchte dich, Röm. 11, 30. Moses fürchtete nicht des Königs Grimm, Hebr> 11, 37.
Fnrst. Seraja war Fürst im Hause Gottes, Neh. 11, 11. Deine Fürsten sind Abtrünnige, Ies. 1, 33, Und der Herr kommt Zum Gericht mit seinen Fürsten, Ies. 3, 14. Eure Propheten und Fürsten hat er geblendet, Ies. 39,10. Den Fürsten wird das Herz entfallen, Ier. 4, 9. Ihr Fürst soll aus ihnen herkommen, Ier. 30, 31. Daß sie mich erzürneten; sie und ihre Könige, Fürsten, Priester und Propheten, Ier. 33, 33. Ihre Fürsten sind wie die Widder, Klagel. 1,6. Aegyftten soll keinen Fürsten mehr haben, Gzech. 30, 13. Mein Knecht David soll ewiglich ihr Fürst sein, Gzech. 37, 35. Blut der Fürsten auf Erden sollt ihr saufen, Gzech. 39, 18. Alle ihre Fürsten sind Abtrünnige, Hos. 9, 15. Pharao setzte Joseph zum Fürsten über Aegypten, Apg. 7, 10. Welcher ist ein Fürst der Könige auf Erden, Offb. 1, 5. Deine Kaufleute waren Fürsten auf Erden, Offb. 18, 33.
Futz. Da aber die Taube nicht fand, da ihr Fuß ruhen konnte, 1 Mos. 8, 9. Gab ihnen Wasser, daß sie ihre Füße wuschen, 1 Mos. 43, 34. Dein Schuh ist nicht veraltet an deinen Füßen, 5 Mos. 39, 5. Ässer tunke seinen Fuß in Oel, 5 Mos. 33, 34. Da war ein langer