Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

52
Jünger - Kind.
ergehen am jüngsten Gericht, Matth, 10, 15; 11, 23. 34. Und der jüngste Sohn sprach Zum Vater: Gieb nur das Theil der Güter, Luc. 15, 12. 13. Sie brachten auch junge Kindlein zu ihm, Luc. 18, 15. Der Größeste unter euch soll sein wie der Jüngste, Luc. 32, 26. Daß ich es auferwecke am jüngsten Tage, Joh. 6, 39. 40. 44. 54; 11, 34; 13, 48. Daß man die jungen Kindlein hinwerfen mußte, Apg. 7, 19. Daß sie die jungen Weiber lehren, Tit. 3, 4. 6.
InNOer. Da der Jünger viele wurden, Apg. 6, 1. 7.
Inngfran. Ich habe deine Tochter nicht Jungfrau gefunden, 5 Mos. 33, 17. Siehe, ich habe eine Tochter, noch eine Jungfrau, Richt. 19, 34. Jünglinge und Jungfrauen sollen loben den Namen des Herrn, Ps. 148, 13.13. Aldann werden dieIungfrauen fröhlich am Reigen sein, Ier. 31, 13. Ich will deine Jünglinge und Jungfrauen zerschmeißen, Ier. 51, 33. Es wolle sich nicht schicken mit seiner Jungfrau, 1 Cor. 7, 36.
Jüngling. Die Jünglinge haben Mühlsteine müssen tragen, Klagel. 5, 13. Und sahen einen Jüngling Zur rechten Hand sitzen, Marc. 16, 5. Der Jüngling Eutychus sank in einen tiefen Schlaf, Apg. 30, 9.
Kennen. Denn ich kenne deinen Ungehorsam, 5 Mos. 31, 27. Ein ander Geschlecht, das den Herrn nicht kannte, Richt. 2, 10. Wie sollte ich kennen, was gut oder böse ist, 2 Sam. 19, 35. Wird er sich gegen ihn stellen, als kennete er ihn nicht, tziob 8, 18. Darum, daß er kennet ihre Werke, Hiob 34, 25. Ihre Stätte kennet sie nicht mehr, Ps. 103, 16. Ich will sie führen auf den Steigen, die sie nicht kennen, Ies. 42, 16. Sie kennen den Weg des Friedens nicht, Ies. 59, 8. Man soll ihren Samen kennen unter den Heiden, Ies. 61, 9. Denn es müssen auch die Propheten in ein Land ziehen, das sie nicht kennen, Ier. 14, 18; 15,14; 17, 4. Und viele Länder, die du nicht kennest, EZech. 32, 9. Ich kenne euch nicht, Matth. 25, 12. Luc. 13, 25. Ihre Augen wurden gehalten, daß sie ihn nicht kannten, Luc. 24, 16. Ihr kennet weder mich, noch meinen Vater, Joh. 8, 19. Sie siehet ihn (den Geist der Wahrheit) nicht, und kennet ihn nicht, Joh. 14, 17. Die Welt kennet dich nicht, Joh. 17, 25. Einen neuen Namen, welchen Niemand kennet, Offb. 2, 17.
Kind. Jacob kaufte ein Stück Acker von den Kindern Hemors, 1 Mos. 33,19. Die Wehemütter ließen die Kinder leben, 2 Mos. 1, 17. Wie eine Amme ein Kind trägt, 4 Mos. 11,12. Du und deine Kinder und deine Kindeskinder, 5 Mos. 6, 2. Sollst diese Worte deinen Kindern schärfen, 5 Mos. 6, 7. Es sind untreue
Kinder, 5 Mos. 32, 20. Da das Kind lebte, fastetest du (David), 2 Sam. 13, 31. 33. Ach, mein Herr, gebt ihr das Kind lebendig, 1 Kon. 3, 26. 27. Und Glisa stieg hinauf, und legte sich auf das Kind, 2 Kön. 4, 34. Da der Allmächtige noch mit mir war, und meine Kinder um mich her, Hiob 29, 5. Kannst du den Wagen am Himmel über seine Kinder führen, Hiob 38, 32. Was ist des Menschen Kind, daß du dich semer annimmst, Ps. 8,5. Die da Kinder die Fülle haben, Ps. 17, 14. Der den Einsamen das Haus voll Kinder giebt, Ps. 68, 7. Daß wir es nicht verhalten sollen ihren Kindern, Ps. 78, 4. 6. Es gehet gleich, als wenn die Kinder bis an die Geburt gekommen sind, Ies. 37, 3. Wie will ich dir so viele Kinder geben, Ier. 3, 19. Meine Kinder find weg, Ier. 10, 20. Deine Kinder sollen wieder in ihre Grenze kommen, Ier. 31, 17. Der Kinder Zähne sind stumpf geworden, Ier. 31, 29. Meine Kinder sind dahin, Klagel. 1, 16. Aber die Kinder haben harte Köpfe, Gzech. 2, 4. Und ihr Kinder Iions freuet euch, Joel 2, 23. Wie man klaget ein einiges Kind, Sach. 12, 10. Jesus sprach zu Petro: So sind die Kinder frei, Matth. 17, 26. Jesus rief ein Kind zu sich, Matth. 18, 2. Da trat Zu ihm die Mutter der Kinder Zebedäi, Matth. 20, 20. Da aber die Hohenpriester sahen, die Kinder im Tenipel schreien, Matth. 21, 15. Daß ihr Kinder seid derer, die die Propheten getö'dtet haben, Matth. 23, 31. Das Kind ist nicht gestorben, Marc. 5, 39. Der Vater des Mondsüchtigen sprach: Von Kind auf, Marc. 9, 31. Kind, stehe auf, Luc. 8, 54. Weinet über euch selbst und über eure Kinder, Luc. 23, 28. Denn euer und eurer Kinder ist diese Verheißung, Apg. 2, 39. Der Gott unserer Väter hat sein Kind Jesum verkläret, Apg. 3, 13. 26. Zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes, Röm. 8, 21. Sonst wären eure Kinder unrein, 1 Cor. 7, 14. Das sind Abrahams Kinder, Gal. 3, 7. So lange der Erbe ein Kind ist, Gal. 4, 1. 7. Wir aber sind der Verheißung Kinder, Gal. 4, 38. So sind wir nun nicht der Magd Kinder, Gal. 4, 31. So seid nun Gottes Nachfolger als die lieben Kinder, Eph. 5, 1. Ihr Väter, reizet eure Kinder nicht Zum Zorn, Gph. 6, 4. Gleichwie eine Amme ihre Kinder pfleget, 1 Thess. 3, 7. Der gehorsame Kinder habe, 1 Tim. 3, 4. 13. Tit. 1,6. Weil du von Kind auf die heilige Schrift weißt, 3 Tim. 3,.15. Als gehorsame Kinder, 1 Petr. 1, 14. Nachdem nun die Kinder Fleisch und Blut haben, Hebr. 3, 14. Der Zu euch redet, als zu den Kindern, Hebr. 12, 5. 7. Auf daß, wenn sie geboren hätte, er (der Drache) ihr Kind fräße, Offb. 12, 4.